TweakPC


Großbritannien: 10-Mbit/s-Anschlüsse als Recht für alle

Mittwoch, 03. Jan. 2018 12:15 - [ar] - Quelle: engadget.com

Ab 2020 soll jedem Bürger in Großbritannien das Recht zu stehen einen Internetanschluss mit einer Anbindung von mindestens 10 MBit/s buchen zu können.

Der Ausbau der Breitbandinternets ist in Großbritannien bereits deutlich weiter als in Deutschland. Bereits jetzt nutzen mehr als 95 Prozent der Briten einen Internetanschluss mit einer Geschwindigkeit von 24 MBit/s oder mehr. In einem neu beschlossenen Gesetzt wurde jetzt sogar eine "Universal Service Obligation" festgeschrieben, welche ab 2020 greift und jedem britischen Bürger das Recht auf einen mindestens 10 Mbit/s schnellen Internetzugang zusichert.

Wer allerdings für die Bereitstellung eines solchen Anschluss aufkommen muss und welchen Sanktionen für die Nichterfüllung der "Universal Service Obligation" folgen, bleibt ungeklärt und soll erst im Frühjahr 2019 festgelegt werden. Vor allem Bürgern in ländlichen Gegenden soll das neue Gesetz entgegenkommen. Weniger als fünf Prozent der britischen Bevölkerung kann bislang nicht auf einen Internetanschluss mit einer Geschwindigkeit von 10 MBit/s zurückgreifen. Genau wie in Deutschland sind die Investitionen für den Anschluss einzelner Häuser und Höfe für die Netzbetreiber meist nicht rentabel.

 Bild

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved