TweakPC


Grafikkarten: Anhaltende Lieferengpässe sind zu erwarten

Mittwoch, 17. Jan. 2018 14:07 - [ar] - Quelle: tomshardware.de

Der Hype um das Schürfen von Kryptowährungen hält auch nach den letzten Kurseinbrüchen weiter an. Die Mining-Community dürfte sich deshalb in den kommenden Monaten einen Großteil der Grafikkartenchips sichern.

Die Liefersituation um die aktuellen Grafikkarten von Nvidia und AMD soll sich auch in den kommenden Wochen und Monaten nicht entspannen. Beider Hersteller können sich aktuell über starke Absatzzahlen durch die Mining-Community freuen und auch die Preise für gebrauchte Grafikkarten sind deutlich höher als in den letzten Jahren. Viele Grafikkartenchips sollen schon für Mining-System reserviert worden sein und die Gaming-Community muss sich mit den höheren Einzelkartenpreisen abfinden.

Die Händler, welche die wenigen zur Verfügung stehenden Grafikkarten auch anbieten können, erheben saftige Aufpreise auf die UVPs der Hersteller. Wer eine aktuelle Grafikkarte für die UVP ergattern kann, darf sich über ein vermeintliches "Schnäppchen" freuen.

Angeblich verkaufen die Grafikkartenhersteller die eigenen Chips selbst ohne Kühlsystem, PCI-Halterung und Garantie um die Mining-Community in ausreichenden Stückzahlen beliefern zu können.


(Bild: Die Gigabyte P104-100 4G als Mining-Grafikkarte)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved