TweakPC


DRAM: Preise sollen 2018 um weitere 5 Prozent steigen

Dienstag, 13. Feb. 2018 11:51 - [ar] - Quelle: digitimes.com

Die Preise für Arbeitsspeicher sollen laut den Experten von DRAMeXchange in diesem Jahr um weitere 5 Prozent ansteigen.

Die Hersteller von DRAM dürfen sich auch in diesem Jahr über steigende Gewinne und größere Umsätze freuen. Laut DRAMeXchange wird das Marktvolumen von DRAM im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent ansteigen, was sich direkt auf die Gewinne und Umsätze der DRAM-Hersteller auswirken dürfte.

Die Preise für Arbeitsspeicher sollen in diesem Jahr dafür nur leicht ansteigen. Während bei Smartphones eine Erhöhung von rund drei Prozent zu erwarten sind müssen Käufer von Desktop-RAM und Server-RAM eine Preiserhöhung von bis zu fünf Prozent einkalkulieren.

Für Samsung, SK Hynix und Micron dürften die anhalten hohen Preise für DRAM-Module zu sehr positiven Geschäftszahlen führen. Samsung und SK Hynix können zusammen ein Marktvolumen von 74,7 Prozent vorweisen und dominieren den Markt.


(Bild: DRAM-Module von Samsung)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved