TweakPC


Europäische Spitzeninstitute für die KI-Forschung gefordert

Dienstag, 24. Apr. 2018 13:39 - [tj] - Quelle: mpg.de

Europäische Forscher warnen davor, dass Europa bei der KI-Forschung abgehängt wird und fordern neue Spitzeninstitute.

Während in den USA die KI-Forschung vor allem durch private Unternehmen wie Amazon, Google und Microsoft vorangetrieben wird und China die KI-Forschung zur Staatsaufgabe erhoben hat, droht Europa einmal mehr den Anschluss in einer vermeintlichen Schlüsseltechnologie der Zukunft zu verlieren. Dies sehen jedenfalls führende Wissenschaftler verschiedener europäischer Universitäten so und fordern in einem offenen Brief neue Forschungszentren, die mit hunderten Millionen Euro ausgestattet werden sollen.

Unter anderem unterstützen Wissenschaftler von der Max-Planck-Gesellschaft und der ETH Zürich den Vorstoß, der unter die Obhut des "European Lab for Learning & Intelligent Systems" (Ellis) gestellt werden soll.

Als Beispiel einer gelungenen Forschungssubvention sehen die Wissenschaftler die Molekularbiologie an. Diese war in Europa ebenfalls lange stiefmütterlich behandelt worden, bis in den 1970er Jahren eine vergleichbare Initiative gestartet wurde, die die Molekularbiologie in Europa deutlich nach vorne brachte.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved