TweakPC



Iwill ZPC

/Hardware/Cooling

Size does matter !

Der kleinste Barebone

Spätestens seit der diesjährigen CeBIT dürfte es jeder mitbekommen haben: Barebones sind der neue Trend. Mit der zunehmenden Integration von "Zusatzhardware" auf den Mainboards wird eine Miniaturisierung auch der normalen PCs immer interessanter und einfacher. Bei den modernen Barebonesystemen sind schon fast alle nötigen Komponenten auf der Hauptplatine integriert. Lediglich Prozessor, Speicher und evtl. Grafikkarte müssen noch eingesteckt werden und der PC ist quasi startklar.

Es fehlen also nur noch Speicherkapazitäten wie Festplatte und CD-ROM etc. Bisher gingen alle Barebones hierbei den "Weg der Standardkomponenten", Sprich 3,5'' Festplatte und 5 ¼'' CD-ROM. Alleine durch die Verwendung dieser Komponenten ergibt sich naturgemäß eine Mindestgröße. Durch das Unterbringen von Netzteil und Hauptplatine kommen wir so auf die heute üblichen Barebones in Quaderform.

Doch es gibt eine Ausnahme! Iwill bringt nun ein Barebone auf den Markt, das die bisherigen Barebones in Sachen "Größe“ allesamt in den Schatten stellt, und zwar gewaltig. Genau darauf basiert auch Iwills passender Werbespruch "Size doesen't matter“. Das Iwill ZPC ist in etwa so groß wie ein externes CD-ROM Gehäuse oder vielleicht wie ein größeres Lexikon.

Unser Dank gilt Iwill Taiwan, welche uns das Mini-Barebone direkt aus dem so fernen Osten für diesen Test zur Verfügung gestellt hat.

Nun, wie erreicht Iwill diese Größe? Das Prinzip ist so einfach wie genial. Anstatt der herkömmlichen PC-Komponenten werden beim ZPC einfach Speicherkomponenten aus dem Notebook-Sektor verwendet. In den ZPC werden also eine 2,5'' Festplatte und Notebook DVD-ROM verbaut. Außerdem wurde das Netzteil nach außen verlagert, wie man es ebenfalls von Notebooks her kennt.

Nächste Seite: Lieferumfang

 


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.