Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.05.2019, 19:20   #12 (permalink)
Robert
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.146

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Europa der Zukunft

Zitat:
Zitat von Joshua Beitrag anzeigen
Leider fährt der Zug aber seit Jahren, getrieben von falschem Nationalismus und Patriotismus, in eine andere Richtung. Wenn diese respektive die nächste Europa-Wahl daran nichts ändert, ist imho der Point-of-no-return überschritten. Ich fürchte leider, dass es so ^^ kommen wird und nicht wie eingangs geschildert.
Ich bin da auch bei euch mit der EU, wenn man gegen China und USA bestehen will braucht man die EU. Aber was ich mir dabei denke: WIESO geht alles in richtung Nationalismus und Patriotismus?

Die Antworten darauf kann keiner geben, denn wer sich auf diese Diskussion einlässt, steht sofort in der "Nazi, Rassisten, Faschisten Ecke". Das sieht man ja gerade perfekt in England! Jeder der da pro Brexit ist, wird in der Presse als "fascho" deffamiert.

Dabei sind viele die Pro Brexit sind einfach nur 1a Demokraten und Libertäre und können das vetternwirtschafts-Lobby-System in Brüssel so wie es gerade ist nicht ab. Die kritisieren die mangelnde Demokratie in Brüssel, Zensur usw usw.

Und mit dieser Kritik haben die auch total recht. Was da in Brüssel abgeht, macht die EU kaputt. Diese 95% wirtschaftslobby, die nur billige Arbeitskräfte und Steuervermeidung und ihre eigenen Vorteile im Kopf hat. Das beste Beispiel ist doch die SPD gerade in Deutschland A sagen in der EU B, als ob das keiner merkt.

Kritiker dann als ultra rechte zu denunzieren führt natürlich dazu das viele Leute denken. "Der hat doch total recht, ergo muss ich ja auch ultra rechts sein, also so what!"

Nehmen wir Artikel 13 ein Paradebeispiel wieso die EU nicht funktioniert. Da wurden die Kritiker auch gleich nmal als rechte Trolle usw verunglimpft.
Wei das abgelaufen ist, das am Ende die Agraminister über Zensur in der EU entscheiden, ist einfach ein Witz!
Und es gibt endlos viele andere Beispiele.

Das gleiche Spiel haben wir schon lange mit Feminismuskritik. Wenn da einer mal herkommt und sagt der Gender-Pay-Gap ist Bullshit, sofort wird diffamiert. dabei sind die Fakten 1a auf dem Tisch.

Das alles plus eine immer weiter weltweit gesteigerte bescheuerte Identitätspolitik/Opferpolitik (hauptsächlich von links!), die den Rechtsstaat unterwandert und zu immer mehr neid und hass führt. Die Leute haben irgendwann mehr und mehr die Nase voll. Und am Ende kommt bei so was dann Trump raus.

Die Linke hat in meinen Augen total versagt und ich bin laut Politicial Compass selbst mitte links. Die haben sich jeder Diskussion verweigert, vor allem wenns "kompliziert" wird und nur auf die diffamieren Taktik gesetzt. Und das bei Themen die wirklich relevant sind Wirtschaft, Recht und Kriminalität, Migration, Familie, Identität usw usw.
In den USA konnte und kann man das gerade perfekt sehen. Da gibts auch endlos viele Statistiken die zeigen das nicht die Republikaner weiter nach recht sind, sondern die Linken so weit nach links, das selbst normale die nicht mehr wählen.

Ich schau mir öfter mal Tim Pool an, der zeigt das immer ganz gut. Natürlich wird ihm auch glech vorgeworfen "rechts" zu sein, obwohl er fett bei occupy wallstreet dabei war usw.
https://www.youtube.com/watch?v=6grXCooL3-M

Hier gibts auch ein geiles Bild, das die typischen USA wähler zeigt

https://pixel.nymag.com/imgs/daily/i...2147483647.png

und wie man da sieht sind die "Trump wähler" tatsächlich wirtschaftlich überall (also weder rechts noch links) und sozial mitte bis konservativ. Aber die "Demokraten Wähler" sind wirschaftlich immer weiter links (sozialistisch) und dazu sozial liberal (was aber in den USA so viel bedeutet wie Irre SJWs, bei denen wieder Rassensegregation gefordert wird usw.).

Genau das gleiche scheint hier auch zu passieren, nur zeitlich stark verzögert, vermutlich 4-8 jahre oder so.

Das erschreckendeste an der ganzen Sache finde ich, das offenbar der Großteil der Politiker nicht in der Lage ist das zu erkennen. :/


Es gibt zum Glück online einige die erkennen was schief läuft, aber natürlich nicht in den "Mainstream Medien" die findet man nur auf youtube und in irgendwelchen Blogs oder in Satire


https://www.youtube.com/watch?v=GLG9g7BcjKs

https://www.youtube.com/watch?v=5Hrn6vnOjRs
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]
"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)

Geändert von Robert (07.05.2019 um 21:02 Uhr)
Robert ist offline   Mit Zitat antworten