Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.05.2020, 00:19   #11 (permalink)
MikeT
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 118

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Erstmals schweres Problem mit Creative ZxR seit Einbau 2014

LAGE IST HOFFNUNGSLOS! - aktueller Stand:

Viel habe ich nicht zustande gebracht in den letzten Tagen.

Ich habe die 2 alten Media Feature Packs für Win 10 installiert vorgestern zwar. Erstmals erschien "Creative Audio Service nicht geladen" anstelle von "Audioformat wird nicht unterstützt", beim Versuch, [DTS:Interactive] zu aktivieren (so zum Probieren mal), was jedoch nicht klappte.

Einige Hörtests über Windows Media Player verliefen gestern soweit gut, aber, die Soundkarte klingt heute weiterhin so besch***en wie seit 11. Mai. Das könnte zwar auch am Gehör liegen, ich schätze aber, daß man den Klangcharakter einer ZxR sogar halbtaub erkennt. Den gibt es nicht mehr. Ein x64-Update von etwa Freitag, dem 8. Mai, ehe am 12. Mai das eigentliche erfolgte, dürfte dem Windows-Defender gegolten haben.

Immerhin gelang es, die Geisterkomponenten der ZxR aus dem Geräte-Manager zu verbannen, bis leider auf 2x [PCI-Gerät] und 1x [PCI-Ver-/Entschlüsselungscontroller]. Die lassen sich nur deaktivieren.

Außerdem gab es mit heute dem 21. Mai ein weiteres x64-Update, worauf das Setup von [ SBZxR_CD_L13_1_01_06.exe ] erstmals wieder ausgeführt werden konnte.

Gut.

Das Problem mit der ewig langen Verzögerung, wenn das SBX Pro Studio aufgerufen wird, blieb. Eine zweite ZxR, die ich schnell dazu gekauft hatte, klingt leider fast genauso. Es sind auch die selben OPAMPs drauf.

Habe den Verdacht, es könnte etwas zugunsten der neuen AE-Serie manipuliert/optimiert worden sein. Doch was und wie? Die schießen dann ja ihre eigenen ZxR-Karten ab. Das würden sie nicht tun.

Ein Verdacht liegt vor: Der PCIe-Slot x1 am ASUS PRIME B350-Plus, den ich gewählt habe, um den Abstand zur RX470 groß zu halten, könnte der Soundkarte durch vielleicht eine schlechte Boardarchitektur zum Verhängnis geworden sein; nicht nur Win 10 64Bit Home selbst. Ich verstände dann aber nicht, wofür dieser Slot verbaut worden ist. Ein kurzer Wechsel in den zweiten PCIe x16 Slot letzte Woche brachte soweit nichts. Früher steckten meine Soundkarten immer im zweiten x16 Slot.
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Robert (06.06.2020)