TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Grafikkarten und Displays allgemein > AMD/ATI Radeon Grafikkarten

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2006, 09:58   #1 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

Hallo zusammen,

meine Frage wäre folgende:

Würde es bei einer X850XT PE reichen wenn als Kühler ein VF700 mit 5V betrieben draufsitzen würde?
(im Moment ist eine übertaktete 9800XT mit dem VF700 auf 5V im System. Macht absolut keine Probleme.)

Als Gehäuse habe ich das Antec P160 mit 2 x 120mm Lüftern (vorne + hinten) auf 5V laufen. Als Netzteil ist das BeQuit Dark Power 430 Pro mit einem temperaturgesteuerten 120er Lüfter drin.
Die CPU ist ein Athlon XP3200+ gekühlt mit einem Zalman CNPS7000 Cu auf 5V.

Sonst sind nur noch eine Samsung Platte, 2 x DVD-Laufwerke und 1 x FDD drin.

Für ein paar Erfahrungswerte wäre ich Euch dankbar.

Vielen Dank


//EDIT//
Noch eine kurze Frage als Nachtrag: Ist der Athlon XP3200+ ausreichend für eine X850XT PE?

Geändert von DummeJung (28.03.2006 um 10:08 Uhr)
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2006, 11:11   #2 (permalink)
Cool Master
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

Also der Prozzi ist ein wenig schwach aber noch ok. Hmm auf 5V, könnte es knapp werden evtl. 7V aber ich glaube der ist so schon sehr leise das man da nichts runterregeln brauch.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2006, 11:19   #3 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

okay,

dann werde ich probehalber den VF700 auf 5V durch den neuen VF900 auf 5V ersetzen. Der soll ja ziemlich gut sein.

Geändert von DummeJung (31.07.2006 um 11:44 Uhr)
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2006, 15:21   #4 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von peak_of_tweak
 

Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 4.826

peak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

das ist kein problem. Der vf700 ist auch für eine x850xt pe absolut ausreichend und dürfte kühler und leiser als der standardkühler sein.
peak_of_tweak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2006, 12:24   #5 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

Hi Leute,

habe bei Google einen Thread gefunden der sich genau auf die X850XT und dem VF700 Cu bezieht. Mit Umbauanleitung und Temps im Silentmode (5V) bzw. Normalmode. Ist wirklich ganz interessant.

@Peak_of_Tweak
hast vollkommen richtig gelegen. In dem Erfahrungsbericht unten ist vermerkt das der VF700 auf 5V besser kühlt als der Standardlüfter.
Gibt 'ne gute Wertung von mir

http://www.3dwin.net/showthread.php?p=440554


Gruß
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2006, 09:32   #6 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

noch eine Frage:


was könnte ich mir noch so verlangen für eine einwandfreie


Hercules 3D Prophet 9800XT Classic
mit VF700 Cu und passiven Speicherkühlern drauf

Geändert von DummeJung (04.04.2006 um 09:34 Uhr)
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2006, 23:52   #7 (permalink)
Cool Master
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

50-100 € Habe meine für 150 € vor einem Jahren verkauft
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2006, 11:03   #8 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von peak_of_tweak
 

Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 4.826

peak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

Eine schnellere 6600gt agp bekommt man derzeit für 115-120€ neu. Zwar ohne so einen tollen lüfter, aber mit voller garantie.

Ich würde sagen, absolutes max. sind 80€. Die bekommst du aber am ehesten auf ebay.
peak_of_tweak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2006, 09:13   #9 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

habe nun endlich die X850XT PE im System drin.

Zur Kühlung habe ich nun den VF900 auf 5V auf der Karte sitzen.
Gleich mal vorweg. Der Kühler ist ne Wucht.

Im Catalyst Control Center habe ich die ATI-Overclocking-Option natürlich aktiviert.

Die Karte "rennt" nun wirklich immer am Limit von dem was die Overclocking-Option hergibt (statt mit 540Mhz Coretakt permanent auf 594Mhz und statt den 587MHz Memtakt permanent auf 614MHz).

Idle sind im Catalyst Center stets so ca. 34°C (bei 594/614) !!!! angegeben. Unter Last hat die Karte noch nie die 60°C überschritten.

Das alles bei einem Takt von 594/614 und VF900 auf 5V (bei geschlossenem Gehäuse nicht mehr hörbar). Ich bin beeindruckt; trotz der billigen Zalmanpaste die ich benutzt habe.

Die Karte könnte sehr wahrscheinlich noch einiges mehr an Takt vertragen als die Overclocking-Option des Catalyst Control Center hergibt. Allerdings reicht es mir so im Moment. Oblivion zocke ich nun mit allen Details verdammt gut.

Gruß

De DummeJung

Geändert von DummeJung (23.04.2006 um 09:17 Uhr)
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2006, 10:18   #10 (permalink)
Daywalker
 
Benutzerbild von Bad Blade
 

Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 5.183

Bad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

Das OC über den Treiber bringt oft nichts. Der Takt des Overdrivers wird nur selten auch umgesetzt. Wenn du dir mal mit rivatuner alles aufzeichen lässt wirst du sehen, das trotz overdrivre die Karte meist mit standart werten läuft.

Nimm am besten zum oc das ATI Tool.

Gruß
Alex
Dein System unter dem Avatarbild? Einfach ins Kontrollzentrum gehen->Profil bearbeiten und unter "Mein System" alles eintragen
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!
Bad Blade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2006, 17:12   #11 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

Zitat:
Zitat von Bad Blade
Das OC über den Treiber bringt oft nichts. Der Takt des Overdrivers wird nur selten auch umgesetzt. Wenn du dir mal mit rivatuner alles aufzeichen lässt wirst du sehen, das trotz overdrivre die Karte meist mit standart werten läuft.
Das ist so nicht korrekt wie du es sagst. Man darf halt nur nicht unter der Overclocking-Funktion den Hacken bei "Enable ATI Overdrive clocks for 3D applications only" setzen und stattdessen den Hacken bei "Preserve ATI Overdrive settings at logon" setzen.

Everest als auch das Catalyst Control Center attestieren mir so zu jeder Zeit die 594MHz/614MHz.

Gruß

De DummeJung
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2006, 11:37   #12 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

So, nun kann ich etwas mehr sagen.

Die bisherige Höchsttemperatur in meinem PC-Inneren für diesen Sommer waren 32°C. Gemessen mit den beiden mitgelieferten Temperaturfühlern meines Antec P160-Gehäuses (einer ist im unteren Teil des Gehäuses zentral angebracht; der andere im oberen Teil des Gehäuses zentral angebracht).

Zur Kühlung habe ich nach wie vor alle Lüfter auf 5V laufen (CPU, GraKa, 120er vorne und hinten). Bisher hat mein PC keine mucken gemacht. Die GraKa selbst (das was ich bisher gesehen habe) hat den Rekord mit 69°C gehabt. Also super!
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2006, 13:34   #13 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von peak_of_tweak
 

Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 4.826

peak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

Vielen dank für deine interessanten infos.
Nach derzeitigen stand wird der vf900-cu auch auf meine x850xt kommen, wenn ich sie oce.
peak_of_tweak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2006, 08:09   #14 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wie eine X850XT PE ausreicend kühlen?

So, und noch ein Update!

Die absolute Temperaturhöchstmarke im Inneren meines PC's für diesen Sommer waren 39°C.

Nochmals zur Erinnerung:
Die Temperatur habe ich mit den beiden Temperaturfühlern in meinem Antek P160-Gehäuse gemessen. Einer ist zentral unten und der andere zentral oben angebracht. Der Höchstwert von 39°C ist am Fühler zentral oben gemessen worden.

Zur Kühlung hatte ich alle Lüfter auf 5V laufen (CPU, GraKa, 120er vorne und hinten).

Mußte aber den CPU-Kühler von 5V auf 7V setzen. Hatte vereinzelt Neustarts des Systems weil die CPU-Temperatur die kritische Marke aus dem BIOS angekratzt hatte. Ist ein alter Athlon 3000+ (333MHz) der bei mir als 3200+ mit 400MHz läuft. Auf 7V hatte ich keine weiteren Probleme mehr mit meiner CPU. Der CPU-Kühler (Zalmann CNPS 7000 Cu) bleibt nun auf 7V. Ist trotzdem fast nicht zu hören in meinem vollgedämmten Gehäuse.

Das Mainboard (ein Asrock K7S8X) das mit 400MHz Frontsidebus ja permanent außerhalb der Spezifikation betrieben wird läuft erfreulicherweise einwandfrei. Es macht bei den hohen Temperaturen keine Probleme. Als Modifikation ist am Mainboard lediglich der passive asrockeigene Northbridgekühler auf die Southbridge gewandert und auf der Northbridge thront jetzt ein "dicker" passiver Kühler von Zalmann. Der flache passive Northbridgekühler von Asrock passt übrigens wunderbar auf die Southbridge. Es ist immer noch genug Platz zwischen dem Kühler und der GraKa vorhanden obwohl die GraKa über der Southbridge beim K7S8X hängt.

Bisher hat die X850XT PE keinerlei Probleme gemacht. Sie läuft weiterhin permanent auf 594MHz Coretakt / 614MHz Memtakt. Der VF900 läuft nach wie vor auf 5V und macht echt gute Arbeit. Bisher ist mir als Höchsttemperatur an einem besonders heissen Tag 79°C beim zocken aufgefallen. Ist aber bei der Hitze ein durchaus guter Wert wenn man bedenkt das der VF900 ja nur auf 5V läuft.

Das Netzteil (ein be quit! Dark Power Pro 430 Watt) lief bisher trotz temperaturabhängiger Lüfterdrehzahl eigentlich auf angenehmen unteren Touren mit seinem 120er "Propeller". Allerdings trauer ich immer noch meinem "leider verrecktem" LC Power Netzteil mit 550 Watt nach. Mit Abstand war es das ruhigste Netzteil das ich je hatte. Allerdings mit einigen Modifikationen: der interne 120er wurde durch einen 120er der Fa. techSOLO ersetzt und permanent auf 5V betrieben und zusätzlich gummigelagert. Das untere Lüftergitter am Netzteil hatte ich ebenfalls gummigepuffert angeschraubt. Netzteile selbst sind sowieso bei mir grundsätzlich immer gummigepuffert im Gehäuse drin. Naja, vielleicht hole ich mir noch mal so ein billiges LC-Power und baue es um. Vielleicht hält es ja dann mal etwas länger als 6 Monate. Ich persönlich finde das ein LC Power besonders gut zu einem Asrock K7S8X passt. Bei mir war die blöde 5% Beschränkung (OVER VCORE VOLTAGE) für die CPU danach ziemlich egal. Meine CPU lief damals nach dem Einbau des LC Power standardmäßig (weiß der Teufel wieso) mit ca. 1,8V!!! Das reichte aus um ohne die 5% VCore-Erhöhung den Prozzi mit 2300 MHz auf dem Asrock zu betreiben. Mit eingeschalteten 5% lief das ganze sogar sauber bei ca. 1,9V auf 2400 MHz auf dem Asrock. Allerdings ist das mit dem be quit!-Netzteil alles wieder hinfällig.

Aber zurück zum eigentlichen Thema:

Ein VF900 von Zalmann reicht absolut aus um eine übertaktete X850XT PE bei diesen "wirklich" sommerlichen Temperaturen befriedigend zu kühlen. Die GraKa macht absolut keine Probleme.

Geändert von DummeJung (31.07.2006 um 12:14 Uhr)
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ausreicend, kuehlen, kühlen, x850xt


LinkBacks (?)
LinkBack to this Thread: https://www.tweakpc.de/forum/amd-ati-radeon-grafikkarten/34378-wie-eine-x850xt-pe-ausreicend-kuehlen.html
Erstellt von For Type Datum
Untitled document This thread Refback 26.07.2007 11:23

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[V] MSI X850XT Pe, AGP Mirco90 Biete 10 02.10.2007 13:03
Kann ich eine Geforce 6800 GS passiv kühlen? U4Charly Cooling - Kühler, Lüfter etc. 0 15.03.2007 19:40
2500+ und X850XT PE... Sahne CPUs, RAM, Mainboard Overclocking 13 04.01.2006 17:55
ATI Radeon X850XT!! Hann!bal AMD/ATI Radeon Grafikkarten 11 07.11.2005 21:13
Bringts was, Speicher eine Graka zu kühlen -> bessser Tak SteffenBla Cooling - Kühler, Lüfter etc. 13 22.11.2002 13:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:02 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved