TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > CPUs und Mainboards allgemein > AMD: CPUs und Mainboards

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2007, 10:14   #1 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Unglücklich Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Hallo liebe Forummitglieder.

Tut mir Leid, dass ich Euch nun auch noch mit meinem Unwissen (und dann auch noch solch alten Chipsätzen und CPUs...) belämmern muss, aber ich habe ein Problem, bei dem ich nicht weiterkomme.

Vor einigen Tagen habe ich einen PC von mir, der in der Kammer zu verstauben drohte als Zweit-PC reaktiviert (Netzteil war zuvor hinüber; nach einem Platinenwechsel in einen ebenfalls noch vorhandenen dritten PC mit funktionierendem Netzteil lief er also wieder).
Im Folgenden wollte ich nur die für den Umbau wichtigen Komponenten nennen - sollte etwas wichtiges fehlen, bemühe ich mich, das noch hinzuzufügen (hoffe, Ihr könnt etwas Geduld mit mir haben).
Als Chipset dient hier das im Betreff angegebene SiS741GX (Anleitung hier: http://www.asrock.com/support/Download.asp ; ganz unten. Dort gibt es auch eine Download-Page, die eventuell auch noch benötigte Infos, BIOS z.B., bereithält), CPU ist ein AMD Sempron 2200+ (1,5GHz, FSB333 - ähnlich hier: http://cgi.ebay.de/AMD-Sempron-2200-...QQcmdZViewItem - Sorry für den eBay-Link; dachte nur das wäre anschaulicher).

Klappt soweit auch prima. Nun stellte ich aber fest, dass der PC bei manchen Aufgaben (ich benutze ihn z.B. gerne zum Komprimieren von aus dem TV aufgenommenen Filmen) etwas langsamer ist als sein Vorgänger (AMD Athlon XP 2000+ - 1,6GHz, FSB 266, s. hier: http://cgi.ebay.de/AMD-ATHLON-XP-200...QQcmdZViewItem ; Motherboard: GA-7VKML, Gigabyte AMD Socket A; Chipset: VIA KM266/VIA VT8233A).

So. Da es bei der Vorgänger-Variante aber beim Komprimieren öfter zu Abstürzen kam (lag nicht an der installierten Software, da scheiterten diverse Alternativ-Versuche), nahm ich überhaupt erst den Platinenwechsel vor. Nun ist also das "Problem", dass zwar alles klappt (also keine Abstürze mehr etc.), die Sache nur knapp langsamer ist). Also dachte ich, nach Studieren der Handbücher (im ASRock-Handbuch wurde die Konfiguration gar an einer Stelle - bei der FID-Jumpers-Einstellung - propagiert), dass ein Austausch der CPUs (gemäß des Betreffs) eigentlich kein Problem sein dürfte. Gesagt, getan. Beim Umbau gab es keinerlei Probleme - ich ging auch so sorgfältig wie möglich mit den Komponenten um.
Dazu stellte ich vor der ersten Inbetriebnahme der neuen Konfiguration, gemäß Handbuch, die FSB-Jumper des ASRock-Boards von einem FSB 333 auf FSB 266.
Als Kühler benutzte ich den gleichen, der beim Sempron 2200+ im Einsatz war ("Cooler Master"). Allerdings schien es nach dem Einschalten so, als ob sich der PC andauernd neu starten würde (Bild kam sowieso keins). Eine Änderung der FSB-Jumper-Einstellung (egal, ob 333, 266 oder 200) brachte ebenfalls keine Besserung.

An was könnte es also noch liegen? Die BIOS-Version war die neueste (2.80), ansonsten wurden 1x 512MB DDR-RAM- und 1x256MB DDR-RAM (beide PC266) benutzt, die zusammen noch auf keinem der beiden Boards Probleme machten.
"Kaputt" ist auch keiner der Prozessoren, da ein jeweiliger "Rückaustausch" weiterhin keine Probleme machte und beide Systeme ordentlich "hochfahren" konnten.

Hoffe ich habe mich mit der Anfrage nicht komplett zum "Dau" gemacht und die Sache stinkt so offensichtlich zum Himmel, dass ich es doch glatt übersehen habe...
Für jegliche Hilfe wäre ich sehr dankbar...
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 12:05   #2 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von disbelief
 

Registriert seit: 18.08.2006
Beiträge: 598

disbelief ist ein sehr geschätzer Menschdisbelief ist ein sehr geschätzer Menschdisbelief ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Kurze Zusammenfassung:

1. Gigabyte-Board + XP 2000+ funktionieren
2. Asrock + Sempron funktionieren, sind aber langsamer als System 1
3. Asrock und XP2000+ funktionieren nicht

richtig?

1. Das Asrock-Board unterstützt den XP 2000+, versuch es vielleicht mal mit einem älteren BIOS, dies hilft gelegentlich

2. Der Sempron 2200+ für Sockel A ist nichts anderes als eine Athlon XP mit 1500 MHz, nachzulesen hier http://www.cpu-world.com/CPUs/K7/TYPE-Sempron.html. Dein XP hat zwar nur 266 MHz FSB (statt 333 MHz wie der Sempron), dafür aber eine Taktfrequenz von 1667 MHz. Daher ist er wahrscheinlich insgesamt ein wenig schneller.

Das ist eben etwas vertrakt mit dem AMD Rating. Während der Athlon XP vom Rating her einem Pentium 4 entsprechen soll (2000+ = so schnell wie ein Pentium 4 mit 2 GHz, aber realer Takt 1.667 GHz), soll der Sempron für Sockel A von der Geschwindigkeit her einem Celeron entsprechen (2200+ = so schnell wie ein Celeron mit 2.2 GHz, aber realer Takt nur 1.5 GHz).
Sollte mein Beitrag hilfreich gewesen sein, könnt ihr ihn gerne bewerten (klick auf Waage-Symbol).

Teilnehmer der Initiative "User verbessern Qualität im Forum"
disbelief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 12:33   #3 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Erstmal noch vielen Dank für die Antwort *freu*.

Zitat:
Zitat von disbelief Beitrag anzeigen
Kurze Zusammenfassung:

1. Gigabyte-Board + XP 2000+ funktionieren
2. Asrock + Sempron funktionieren, sind aber langsamer als System 1
3. Asrock und XP2000+ funktionieren nicht

richtig?
Genau so. 1.) und 2.) waren Quasi Komplettsysteme beim Kauf (wobei bei 1.) z.B. das Komprimieren Probleme macht, aber eigentlich schneller wäre, weshalb ich den CPU mit dem ASRock-Board kombinieren wollte). 3.) ist eben diese "Zusammenführung" der vermeintlich "besseren" Komponenten, funktioniert aber irgendwie nicht. Und außer den FSB-Jumpern (deren Einstellung, laut Anleitung, aber nicht allzu wichtig wäre und bei denen ich auch schon jede Möglichkeit durch habe) kann ich quasi nichts am Board "umjumpen", was eventuell Besserung bringen könnte.


Zitat:
1. Das Asrock-Board unterstützt den XP 2000+, versuch es vielleicht mal mit einem älteren BIOS, dies hilft gelegentlich
Ja, das hatte ich auch schon überlegt. Laut ASRock-Homepage sollte es zwar mit "jeder" funktionieren, aber über solch einen Versuch dachte ich eben auch schon nach. Könnte aber fast der letzte Ausweg sein, oder?

Zitat:
2. Der Sempron 2200+ für Sockel A ist nichts anderes als eine Athlon XP mit 1500 MHz, nachzulesen hier http://www.cpu-world.com/CPUs/K7/TYPE-Sempron.html. Dein XP hat zwar nur 266 MHz FSB (statt 333 MHz wie der Sempron), dafür aber eine Taktfrequenz von 1667 MHz. Daher ist er wahrscheinlich insgesamt ein wenig schneller.

Das ist eben etwas vertrakt mit dem AMD Rating. Während der Athlon XP vom Rating her einem Pentium 4 entsprechen soll (2000+ = so schnell wie ein Pentium 4 mit 2 GHz, aber realer Takt 1.667 GHz), soll der Sempron für Sockel A von der Geschwindigkeit her einem Celeron entsprechen (2200+ = so schnell wie ein Celeron mit 2.2 GHz, aber realer Takt nur 1.5 GHz).
Danke für die Erklärung. Ich dachte mir schon, dass der Athlon knapp schneller ist - eben gerade wegen der realen Taktzahlen. Und auch wegen der eigenen Erfahrung, wenn die Gigabyte-Lösung Versuchsgegenstand war und eben z.B. bei den Komprimierungsvorgängen schneller lief (aber leider unsicherer).

Oder könnte es vielleicht gar am Kühler liegen? Ist der Sempron-Kühler eventuell nicht "gleich gut" für den Athlon geeignet? Sollte ich lieber den Athlon-Kühler
gleich mit auf das andere Board setzen? (Ich ging davon aus, da der Sempron ja eigentlich knapp neuer ist, dass dort der "bessere" Kühler dabei wär') Genaue Spezifikationen über die Kühler (außer, dass einer von Cooler Master ist) habe ich leider nicht, müsste ich nochmal nachschauen. Aber kann sowas "generell" mal zum Problemfall werden?

Weil: hätte der Sempron-Kühler beim Athlon nicht für genügend Kühlung gesorgt, hätte dieser doch schon hinüber (bzw. beschädigt) sein müssen, was er aber anscheinend nicht ist (alte Konfiguration klappt ja weiterhin).

Oder muss ich evtl. sogar einfach Geduld beweisen und dem PC mal mehr als einige kurze Startversuche gönnen? (evtl. wurde die CPU einfach "noch" nicht erkannt und es dauert knapp länger als beim Sempron)
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 13:47   #4 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von hoyy
 

Registriert seit: 28.01.2004
Beiträge: 2.805

hoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Ich hab mir mal das Handbuch zu Gemüte geführt.

Du sprichst ja oben von den FID Jumpers, die laut Handbuch für die Multiplikatoreinstellung zuständig sind.
Welchen Multi hast du denn dort eingestellt?
Der 2000+ hat ja einen Multi von 12,5 (was dort ja auch als Beispiel beschrieben ist).

Für den FSB sind die FSB Select Jumpers da, da kannste nur nochmal schaun ob die beiden auch richtig sind, glaub nicht, dass du da was falsch gemacht hast.

Vielleicht hilft es auch im Bios die DRAM Frequency manuell auf 133 MHz zu stellen.

Am Kühler denk ich mal liegt es nicht, denn so groß ist der Unterschied zwischen den CPUs ja nicht.

Vielleicht waren hilfreiche Anregungen dabei, aber einen wirklichen Fehler konnte ich nicht finden...
MfG Hoyy
Mein PC <~> Folding@Home <~> HWbot OC Team
In der Industrie gibt es einheitliche Standards - Jeder Hersteller hat seine eigenen.
hoyy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 14:50   #5 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Auch Dir erstmal noch vielen Dank für die Antwort.

Zitat:
Zitat von Hoyy Beitrag anzeigen
Ich hab mir mal das Handbuch zu Gemüte geführt.

Du sprichst ja oben von den FID Jumpers, die laut Handbuch für die Multiplikatoreinstellung zuständig sind.
Welchen Multi hast du denn dort eingestellt?
Der 2000+ hat ja einen Multi von 12,5 (was dort ja auch als Beispiel beschrieben ist).
Dort sind keine Jumper gesetzt, weil die nicht mitgeliefert wurden. Könnte es vielleicht daran liegen? Denn im Handbuch stand ja auch, dass alles dennoch funktionieren sollte, da - wenn keine gesetzt sind - dies automatisch geregelt würde.
Zitat: "However, the system will work well without the adjustment of multiplier. You do not have to adjust the multiplier for normal usage."
Ich dachte, das fiele noch unter "normal usage"...

Zitat:
Für den FSB sind die FSB Select Jumpers da, da kannste nur nochmal schaun ob die beiden auch richtig sind, glaub nicht, dass du da was falsch gemacht hast.
Hier hatte ich nur die FSB200-Einstellung nicht (länger) versucht, da ich davon ausging, dass das generell nicht funktioniert.

Zitat:
Vielleicht hilft es auch im Bios die DRAM Frequency manuell auf 133 MHz zu stellen.
Die war zwar auf "Auto" gesetzt, wurde aber, glaube ich, darunter als "133" ausgewiesen. Wäre aber vielleicht auch noch einen Versuch wert...

Zitat:
Am Kühler denk ich mal liegt es nicht, denn so groß ist der Unterschied zwischen den CPUs ja nicht.
Ja, das war auch mein Gedanke. Ich kombinierte den Sempron-Kühler auch eigentlich nur aus dem Grund mit der Athlon-CPU, weil ersterer weitaus leichter aus dem Sockel zu hebeln ist als der Kühler, der eigentlich mit dem Athlon kam. Ich hatte ja schon Angst, irgendetwas kaputt zu drücken (auch, wenn ich bei allem möglichst sorgfältig und vorsichtig umging) und versuchte deswegen nur, möglichen Problemen aus dem Weg zu gehen.

Zitat:
Vielleicht waren hilfreiche Anregungen dabei, aber einen wirklichen Fehler konnte ich nicht finden...
MfG Hoyy
Ja, ersteres auf jeden Fall. Ich werde mal schauen, ob ich das mit der DRAM Freq. nochmal versuche und vorher noch eine ältere BIOS-Version (Tipp Beitrag vorher) draufspiele. Sollte das nicht funktionieren, werde ich mal schauen, ob ich irgendwo z.B. einen billigen Sempron 2800+ oder 3000+ herbekomme. Die, die ich bisher sah, bewegten sich allerdings alle um die 40-50€ (meist egal, ob neu oder gebraucht) und da würde sich ja fast ein neues Mainboard inkl. CPU und Kühler eher lohnen...

Nochmals Dankeschön...
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 15:07   #6 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von disbelief
 

Registriert seit: 18.08.2006
Beiträge: 598

disbelief ist ein sehr geschätzer Menschdisbelief ist ein sehr geschätzer Menschdisbelief ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Da deine XP CPU einen FSB von 133 MHz hat, hast du den richtig gesetzt. Ein FSB 166 (bzw. 333) wird nix bringen, da die CPU das höchstwahrscheinlich nicht mitmacht, zumindest nicht auf Standard CPU Spannung (Vcore). Welches XP Model hast du denn genau (XP Palomino/Thoroughbred etc.)?

Wenn die Multi-Jumper nicht drauf sind, sucht er sich den Multi automatisch. Hast du noch solche Jumper rumliegen (von alten HDDs oder CD/DVD Laufwerken)? Falls er aus irgendwelchen Gründen nicht den richtigen Multi setzt, kannst ja mal versuchen, den 12.5 Multi sozusagen zu erzwingen, indem du die FIDs wie im Handbuch beschrieben jumperst.
disbelief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 15:23   #7 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Zitat:
Zitat von disbelief Beitrag anzeigen
Da deine XP CPU einen FSB von 133 MHz hat, hast du den richtig gesetzt. Ein FSB 166 (bzw. 333) wird nix bringen, da die CPU das höchstwahrscheinlich nicht mitmacht, zumindest nicht auf Standard CPU Spannung (Vcore). Welches XP Model hast du denn genau (XP Palomino/Thoroughbred etc.)?
Ich bin mir relativ sicher, dass es sich um einen Athlon mit Thoroughbred-Kern handelt, weiß es aber nicht ganz genau. Wie könnte ich es herausfinden? Quasi nur über die Seriennummer, oder? (das Gigabyte-Board, auf dem die CPU wieder sitzt, ist ja momentan nicht in Betrieb) Laut Herstellerseite müssten allerdings beide unterstützt werden.
Zitat:
Wenn die Multi-Jumper nicht drauf sind, sucht er sich den Multi automatisch. Hast du noch solche Jumper rumliegen (von alten HDDs oder CD/DVD Laufwerken)? Falls er aus irgendwelchen Gründen nicht den richtigen Multi setzt, kannst ja mal versuchen, den 12.5 Multi sozusagen zu erzwingen, indem du die FIDs wie im Handbuch beschrieben jumperst.
Das wäre auch noch eine Idee. Ich denke, dass ich die fünf Jumper schon noch irgendwie zusammenkriege (dachte bisher, die müssten kleiner sein als die, die ich von HDDs etc. kenne - war wohl nur eine "optische Täuschung"). Kann auch gut sein, dass auf dem alten Gigabyte-Board noch welche "schlummern". Ich werde wohl heute Abend nochmal einen Versuch starten - vielleicht auch nochmal, um alles abzuhandeln, mit Kühler-Wechsel.
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 15:28   #8 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Achso: ich würde es übrigens am liebsten gleich ausprobieren, brauche allerdings bei der Sache immer etwas mehr Zeit, weil ich eben immer gleich die gesamte Platine ausbaue und danach erst den Kühler, die CPU etc. .
An den "Hebel" kommt man ansonsten nämlich nicht allzu gut ran und, wie gesagt, da hätte ich schon Angst, etwas zu "verbiegen" bzw. gar reißen zu lassen.
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 17:01   #9 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Ha! Nun hat es geklappt.

Ich bin zwar noch am Probieren, aber er fährt zumindest mal hoch.

Also:
Zuerst habe ich mal die DRAM Frequency, die tatsächlich durch "AUTO" auf 133 MHz gesetzt wurde, nochmal manuell auf 133 MHz gesetzt. Dann versuchshalber nochmal das "Gigabyte-Board" (inkl. Athlon) eingebaut und war erst mal ernüchtert: das gute Ding, das vor zwei Tagen (nach all den Ein- und Ausbauaktionen) noch funktionierte, gab nun keinen Ton mehr von sich. Sprich: es kam überhaupt keine Stromzufuhr mehr zu Stande. Wie das nun passieren konnte, weiß ich nicht. Habe alle möglichen Anschlüsse ein paar Mal überprüft, aber weiterhin nichts. Das Seltsame daran ist eben nur, dass es vor zwei Tagen noch anscheinend tadellos zu laufen schien...

Aber egal: hatte dann trotzdem nochmal Athlon- und Sempron vertauscht, die FID Jumpers der Anleitung nach gesetz, den FSB auf 266 heruntergejumpert, alles wieder angeschlossen und dann gestartet.

Auch hier zunächst wieder Ernüchterung: zwar ging der PC "an" (sprich: Netzteil ist nicht kaputt, lag also wirklich am "Gigabyte-Board"), aber das alte Problem war wieder da: Andauerndes Hochfahren.

Also setzte ich die FSB-Jumper mal auf 200 herunter, startete neu - und siehe da: nach ein, zwei Mal hochfahren ein Athlon mit 1250 MHz gefunden. Klar: der rechnete ja jetzt mit den 200. Also erneut umgejumpt, wieder auf 266. Und auch hier: nach ein, zwei, drei Mal Hochfahren wurde ein Athlon XP 2000+ gefunden.

So. Scheint nun also auch als solcher anerkannt zu sein. Lustig ist bisher nur (ich setzte mich natürlich gleich mal ans Komprimieren ), dass er dennoch langsamer arbeitet als mit dem eigentlich älteren Gigabyte-Board. Mal schauen, wie sich das noch entwickelt, oder ob dort die Komponenten zwar schneller, dafür aber unsicherer zusammenarbeiteten...
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 17:10   #10 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

OK. Es scheint wohl doch an der CPU zu liegen.

Auch auf dem neuen Board treten weiterhin die gleichen Symptome beim Komprimieren auf: Absturz (Fehlermeldung), ab und an ein Neustart etc. pp. Dabei ist es übrigens egal, welchen Encoder ich dafür einsetze (falls jemand auch etwas mit diesem Thema zu tun hat und sich fragt, von was ich überhaupt die ganze Zeit schreibe).

Hmmm... scheint, als müsste ich doch wieder wechseln .

Aber nunja, so gewinne ich immerhin in dem Thema auch mal etwas an Erfahrung...
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 17:19   #11 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von disbelief
 

Registriert seit: 18.08.2006
Beiträge: 598

disbelief ist ein sehr geschätzer Menschdisbelief ist ein sehr geschätzer Menschdisbelief ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Manchmal spinnt auch das Board rum. Hier hat schon manchmal folgende Vorgehensweise geholfen:

1. Netzteil vom Stromnetz abschließen
2. CMOS Jumper auf Reset-Position setzen (befindet sich auf Mainboards meist neben der BIOS Batterie - siehe Handbuch)
3. Die BIOS Batterie entfernen

dann das Ganze mal 2-3 Stunden oder über Nacht so lassen und danach alles wieder in umgekehrter Reihenfolge (Batterie, Jumper zurück, Netzteil anschließen) zusamenbauen.

Ist kein Allheilmittel, hat aber schon so manche Boards wieder zum ordnungsgemäßen Arbeiten bewegt.
disbelief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 17:21   #12 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Zitat:
Zitat von disbelief Beitrag anzeigen
Manchmal spinnt auch das Board rum. Hier hat schon manchmal folgende Vorgehensweise geholfen:

1. Netzteil vom Stromnetz abschließen
2. CMOS Jumper auf Reset-Position setzen (befindet sich auf Mainboards meist neben der BIOS Batterie - siehe Handbuch)
3. Die BIOS Batterie entfernen

dann das Ganze mal 2-3 Stunden oder über Nacht so lassen und danach alles wieder in umgekehrter Reihenfolge (Batterie, Jumper zurück, Netzteil anschließen) zusamenbauen.

Ist kein Allheilmittel, hat aber schon so manche Boards wieder zum ordnungsgemäßen Arbeiten bewegt.
Hört sich gut an.
Könnte ich mal versuchen. Klingt für mich bisher eben nur logisch, dass es an der CPU liegt, da dies ja auch bei/auf/mit dem alten Board ein Problembild war. Mit dem Sempron (der ja, vom "Alter" her, etwas jünger sein dürfte und dadurch eventuell etwas kompatibler daherkommt) gab es solche Probleme noch nicht.
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 23:02   #13 (permalink)
Musiteufel
 
Benutzerbild von Jason_Vorhees
 

Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 1.922

Jason_Vorhees ist einfach richtig nettJason_Vorhees ist einfach richtig nettJason_Vorhees ist einfach richtig nettJason_Vorhees ist einfach richtig nett

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Das dein Rechner nur beim Komprimieren abka(kt macht mich stutzig..
Hast du mal die Temperaturen mit Everst ausgelesen? (einfach bei google suchen)
Bzw. deine Texte sind bis ins kleinste Detail beschrieben, dass man denken könnte, dass du auch schreibst, wie du Wärmeleitpaste aufträgst (vergessen? )

Es kommt eigentlich so gut wie nie vor, dass eine CPU nach und nach den Geist aufgibt. Wenn kommt sowas auf einmal mit 0 Funktion.
--->Mein System<---
Gutmütigkeit =! Dummheit
Sariel
Jason_Vorhees ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2007, 10:27   #14 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Zitat:
Zitat von Jason_Vorhees Beitrag anzeigen
Das dein Rechner nur beim Komprimieren abka(kt macht mich stutzig..
Hast du mal die Temperaturen mit Everst ausgelesen? (einfach bei google suchen)
Bzw. deine Texte sind bis ins kleinste Detail beschrieben, dass man denken könnte, dass du auch schreibst, wie du Wärmeleitpaste aufträgst (vergessen? )
Ach, so detailliert war ich doch gar nicht . Aber nein, das habe ich natürlich jeweils nicht vergessen, keine Sorge.
Einige Monate (damals noch mit dem Gigabyte-Board) lief die Sache auch schonmal besser - aber mittlerweile kann bzw. konnte man ca. nach einer halben Stunde mit einem Absturz rechnen. So war es auch auf dem ASRock-Board.

Und ja: ich dachte auch schon daran, dass die CPU sich einfach zu sehr erhitzt, aber ich wüsste nicht, wie ich dem Problem entgegentreten solle. Die Temperatur auf dem neuen Board (inkl. "neuem" - für die CPU also unbekanntem - Kühler) war anstatt bei 45°C ca. bei 36°C (nach Start). Während des Komprimierungsvorgangs habe ich nicht so sehr darauf geachtet, aber es war auch hier auffällig, dass der Kühler - der bei dem Sempron immer so "wenig" zu arbeiten hat, dass kaum auffällt, dass der PC angeschaltet ist - deutlich aktiver war.
Was sollte man hier also tun? Eine weiter Kühlmöglichkeit einbauen bzw. einen "besseren" Kühler kaufen?

Im Endeffekt bin ich mit der aktuellen (eigentlich alten) Lösung relativ zufrieden. Die 3-5 Minuten mehr, die bei jedem komprimierungsvorgang anscheinend nur anfallen, stimmen mich nicht zu demütig. Immerhin funktioniert es auf diese Art und Weise.

Vor allem vor dem Platinenwechsel, sprich: als die Gigabyte-Variante noch eingebaut war und die Probleme verstärkt auftraten, war die Sache sehr nervig, da ich eben dachte, dass das ASRock-Board (evtl. gar die CPU) hinüber wäre (vorher hatte ich auch noch nie eine Platine ausgebaut, deswegen kam ich erst durch das Generve auf die Idee eines Wechsels). Dass es im Endeffekt nur am Netzteil lag, gab mir die Möglichkeit, wenigstens wieder ohne Abstürze zu arbeiten.
Aber wie dem dann so ist, will man dann ja doch nicht auf Geschwindigkeit verzichten und ich hoffte darauf, dass eventuell der andere Kühler etwas bringt bzw. es nur am (erhofft schlechten) Zusammenspiel der Komponenten auf dem Gigabyte-Board lag. Dem war anscheinend leider nicht so...
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2007, 10:21   #15 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Hmmm... nun mit einem "neuen/alten" Problem.

Bin nun durch einen Kollegen an einen neuen Sempron 2800+ (also 2GHz) gekommen.

Einbau, Erkennung etc. haben auch wunderbar funktioniert, aber auch hier scheint ein Problem mit der Kühlung zu bestehen. Wäremeleitpaste (ist eine solcher Art: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...ype=osi_widget) habe ich, nach meinem Ermessen weder zu dünn noch zu dick auf dem Kern verteilt. Der Lüfter ist der des alten Sempron 2200+, der anscheinend auch bei dem Athlon nicht so gut funktionierte wie der schwieriger zu befestigende alte (den ich nun aber wahrscheinlich mal ausprobieren werde).

Die Temperatur liegt bereits nicht allzu lang nach dem Einschalten ca. bei ordentlichen 60°C und scheint weiterhin anzusteigen, da der Lüfter die ganze Zeit schwer am Arbeiten ist und ab und an gar noch lauter wird (was kaum noch möglich ist).

Leider scheint es auch eine Art "NoName"-Lüfter zu sein, da in der Tat nirgendwo ein Hersteller verzeichnet ist. Der alte vom Athlon ist einer von "CoolerMaster" und wird auch für den Sempron empfohlen. Vielleicht also wirklich die bessere Wahl (?).

Ich weiß auch, dass gerade neue Prozessoren gerne relativ heiß werden (s.z.B. hier: http://www.pc-tipps.de/pcw/windex.htm ->Prozessor), aber dies - und vor allem, dass der Lüfter einfach nicht leiser werden will (eine "Cool'n'Quiet-Kontrolle gibt es hier ja noch nicht), macht mich schon stutzig. Zumal der Athlon auf dem ASRock-Board ebenfalls schneller ausfiel als noch auf dem Gigabyte-Board.

Ein Absturz passierte ebenfalls bereits - nun allerdings nichtmal beim Komprimieren, sondern nur beim Schneiden von (nicht mit allzu hohen Bitraten ausgestattetem) DVB-Material (sprich: etwas, nachdem ich den "Befehl" gab, dass eine Dateiausgabe erfolgen soll). Danach musste ich den PC erst vom Stromnetz trennen (Steckdosenleiste an und aus genügte allerdings), damit er sich überhaupt wieder einschalten ließ.

Daraufhin versuchte ich es mit einem Bios-Downgrade, von Version 2.80 auf Version 1.80 (erste Version, die einen Sempron 2800+ mit Thorton Core unterstützte, laut: http://www.asrock.com/mb/download.asp?Model=K7S41GX). Dies brachte jedoch auch keine Besserung.

Hat jemand eine Idee, wo hier nun das Problem sein könnte?
Soll ich es mit mehr Wärmeleitpaste versuchen (bzw. ist diese nicht gut genug? Kann ja eigentlich nicht sein...), was dann aber wirklich nicht mehr viel mehr sein dürfte - oder scheint der andere Lüfter tatsächlich die bessere Option? Und warum funktioniert es mit dem Sempron 2200+ ohne Probleme; ist der Kühler etwa auf eine Art "verheiratet" mit dem Prozessor, so dass er nur dort wirklich gute Ergebnisse (ist wirklich immer sehr leise, Temperaturn ca. um 30-40°C) abliefern kann oder liegt das Problem ganz wo anders?

Für jegliche Denkansätze wäre ich sehr dankbar...
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2007, 11:33   #16 (permalink)
Musiteufel
 
Benutzerbild von Jason_Vorhees
 

Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 1.922

Jason_Vorhees ist einfach richtig nettJason_Vorhees ist einfach richtig nettJason_Vorhees ist einfach richtig nettJason_Vorhees ist einfach richtig nett

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Hi,

kannst du mal n Bild von dem unbekannten Kühler posten? Vlt. können wir ja deuten was das für einer ist und ob der schlecht oder gut sein sollte...
Und den Coolermaster würde ich ehrlich gesagt weg lassen.. das ist eigentlich der Standard-Kühler und einer der schlechtesten die es jemals gab.. jetzt bei den höheren Temperaturen wirst du da wahrscheinlich auch Probleme kriegen (Ironie? im Sommer kommen die meisten Leute mit Kühlproblemen)

Sonst kannst du dir auch nen neuen Kühler besorgen..
z.B. den hier: Arctic Cooling - Copper Silent 3 lite (8,90€)
Kostet nicht wirklich viel und sollte für deine Kiste ausreichen...
Wenn du ein paar euro mehr über hast könntest du dir auch nen Zalman besorgen..
z.B. den hier:Zalman - CNPS 7000B CU (24,80€)

EDIT: wies jetzt nicht ob dein Board Montagelöcher hat.. die sind ämlich für den Zalman nötig..
Jason_Vorhees ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
jo234 (08.06.2007)
Alt 08.06.2007, 11:44   #17 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Hab den Coolermaster nun schon drin lol. Naja, mal schauen, wie's läuft. Versuch läuft gerade schon...

Und ja, ich kann ruhig mal ein Bild davon (von dem "unbekannten" Kühler) hier verlinken.

Glaube übrigens, dass der zweite verlinkte Kühler gar nicht ins Gehäuse passen würde (sieht zumindest riesig aus - von den Abmessungen her könnte es gar beim ersten schon knapp werden; achso: Montagelöcher wären allerdings vorhanden), da der Abstand zum Netzteil relativ gering ist. Aber dafür würde es eventuell auch noch eine Lösung geben.

Danke schonmal.

An Inkompatibilitäten mit den DDR-RAM-Bausteinen dürfte der Absturz aber eigentlich auch nicht liegen, oder? (habe je ein 1 512er und 1 256er Samsung, PC2100 266 MHz verbaut)
EDIT: Ich weiß, dass sie nicht optimal für den Prozessor sein sollen, aber ich habe leider ansonsten nur noch ein PC2700er (vom Mainboard werden nur 2100er und 2700er unterstützt) mit 256 MB hier 'rumfliegen...

Achso:
nebenbei habe ich auch mal noch den offiziellen AMD-Treiber installiert (Win XP Prof., ziemlich alle Updates).
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2007, 11:52   #18 (permalink)
Musiteufel
 
Benutzerbild von Jason_Vorhees
 

Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 1.922

Jason_Vorhees ist einfach richtig nettJason_Vorhees ist einfach richtig nettJason_Vorhees ist einfach richtig nettJason_Vorhees ist einfach richtig nett

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

joa.. der Zalman könnte wirklich Probleme bereiten...
Aber der Copper Silent sollte passen... sind ja nur ca. 8x8cm.. und der Sockel ist ja schon 5x6cm groß oder.. demanch steht er nur 1-2cm über...
Jason_Vorhees ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2007, 12:16   #19 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Ja, stimmt. Sollte schon funktionieren. Hätte ich noch das Gehäuse, in welchem das ASRock-Board zuerst verbaut war, gäbe es selbst beim Zalman wahrscheinlich keine Probleme. War generell ein schönes Teil - weiß gar nicht mehr, warum ich das weggegeben habe .
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2007, 13:02   #20 (permalink)
VL
* Forenclown *
 
Benutzerbild von VL
 

Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 7.224

VL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Zitat:
Zitat von jo234 Beitrag anzeigen
An Inkompatibilitäten mit den DDR-RAM-Bausteinen dürfte der Absturz aber eigentlich auch nicht liegen, oder? (habe je ein 1 512er und 1 256er Samsung, PC2100 266 MHz verbaut)
EDIT: Ich weiß, dass sie nicht optimal für den Prozessor sein sollen, aber ich habe leider ansonsten nur noch ein PC2700er (vom Mainboard werden nur 2100er und 2700er unterstützt) mit 256 MB hier 'rumfliegen...
Halt!

Wie ist hier die Anordnung? Du hast aber drauf geachtet, das der 512´er und der 256´er nicht versuchen im Dualchannel zu laufen oder?
Ich habe solange ein Motivationsproblem bis ich ein Zeitproblem habe
VL ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
jo234 (08.06.2007)
Alt 08.06.2007, 13:29   #21 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Zitat:
Zitat von VL125 Beitrag anzeigen
Halt!

Wie ist hier die Anordnung? Du hast aber drauf geachtet, das der 512´er und der 256´er nicht versuchen im Dualchannel zu laufen oder?
512 MB 266 PC2100 Slot 1
256 MB 266 PC2100 Slot 2

Ich wüsste gar nicht, dass der Speichercontroller Dual-Channel unterstützt...
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2007, 16:42   #22 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Hier mal die Fotos:
http://thechair.own-hero.de/pics/sb/k01.jpg
http://thechair.own-hero.de/pics/sb/k02.jpg
Hoffe, die genügen. Mehr ist auch in der Realität nicht zu erkennen .

Übrigens scheint es mit dem (lauten, "stinkenden") Coolermaster zu funktionieren. Bisher kein Absturz,
nicht allzu hohe Wärme (übersteigt die 60°C jedenfalls nicht/kaum und kühlt besser bzw. ist kühler als er es beim Athlon tat/war).
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2007, 18:32   #23 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Ich habe übrigens den ersterwähnten Kühler gekauft/bestellt.

Mit dem Coolermaster funktioniert es zwar für meine Bedürfnisse (beim Komprimieren ist die Prozessorlast eigentlich stets bei "100%"), bei einem unter noch härteren (?) Bedingungen durchgeführter Test (mehrere Anwendungen gleichzeitig beim Komprimieren - wofür diese CPU natürlich - bei der GHz-Anzahl - sowieso nicht geeignet ist; war nur zu eben diesen Testzwecken), folgte allerdings wieder ein solcher Absturz (mehrmals getestet).

Mit dem "AC" kann es also nur besser (und wohl auch vor allem leiser ) werden.
Danke nochmals für den Tipp, melde mich dann in den nächsten Tagen nach den ersten Tests wieder.
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2007, 22:42   #24 (permalink)
Musiteufel
 
Benutzerbild von Jason_Vorhees
 

Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 1.922

Jason_Vorhees ist einfach richtig nettJason_Vorhees ist einfach richtig nettJason_Vorhees ist einfach richtig nettJason_Vorhees ist einfach richtig nett

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Der Kühler kommt mir bekannt vor.. kann jetzt aber nicht sagen woher.. Aber mach erstmal Meldung wenn du dein neuen Kühler hast.. der sollte schon um wleten besser sein.. zwar nicht das Non Plus Ultra aber immernoch besser als son Cooler Master-Mopet^^

Greetz n' Cheers
Jason
Jason_Vorhees ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2007, 14:27   #25 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 11.05.2007
Beiträge: 22

jo234 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Athlon 2000+XP (S. A/462) und SiS741GX (ASRock) // Socket 462 nicht kompatibel?

Zitat:
Zitat von Jason_Vorhees Beitrag anzeigen
Der Kühler kommt mir bekannt vor.. kann jetzt aber nicht sagen woher.. Aber mach erstmal Meldung wenn du dein neuen Kühler hast.. der sollte schon um wleten besser sein.. zwar nicht das Non Plus Ultra aber immernoch besser als son Cooler Master-Mopet^^

Greetz n' Cheers
Jason
Ja, das Non-Plus Ultra hätte ja wahrscheinlich auch keinen Platz (leider ja im wahrsten Sinne des Wortes) im Gehäuse gefunden .

Aber ja, über den gekauften Kühler habe ich bisher tatsächlich nur Gutes gelesen. Bin also mal schwer gespannt, wie der sich machen wird...
jo234 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
2000, 2000xp, 462, a or 462, a462, asrock, athlon, kompatibel, or or, sis741gx, socket


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
KT7A nicht Athlon XP kompatibel TweakPC Newsbot News Archiv 0 02.09.2008 23:07
ASRock K7Upgrade 600 Socket A -- Hilfe von Experten erbeten Chabrol AMD: CPUs und Mainboards 1 10.06.2005 07:05
MSI K7T Turbo 3.0 Socket A läuft nicht an rincewind_02 AMD: CPUs und Mainboards 10 08.12.2003 10:23
AMD Athlon XP 2400+ kompatibel mit MSI KT3 Ultra-ARU? Gast AMD: CPUs und Mainboards 1 22.11.2002 13:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:01 Uhr.






Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved