TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > CPUs und Mainboards allgemein

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.11.2007, 12:08   #1 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 2

JXXL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Probleme mit Biostar NF4-A9A

Hallo,

ich habe da ein Problem, bei dem ich einfach nicht weiter komme. Ich habe hier gerade ein Biostar NF4-A9A, was ich mit einem Athlon64 3500+ betreiben möchte. Dazu 1 GB RAM (Crosair), eine 60 GB Festplatte (Samsung, IDE). Als Grafikkarte kommt eine Geforce 6600 zum Einsatz.
Kurz zum Problem: Zum Einen ist der Stecker von meinem Netzteil 2 Pins zu kurz. Aber ich habe ihn dennoch gesteckt gekriegt, er passt auch nur in dieser einen Position.
Die CPU habe ich ganz normal verbaut, ein wenig Leitpaste drauf, Kühler, gut wars. Jetzt kommt aber das Problem:

Wenn ich beide Stecker (den Stromstecker und den P4 Stecker) einstecke, is das Mainboard wie tot, nix tut sich. Lasse ich den P4 Stecker weg, dann kriegt alles Strom. Mein Problem: Nix bootet. Die Festplatte ist wie tot, erst nachdem ich das IDE Kabel ausstecke nimmt die Strom auf und beginnt zu werkeln.

Das an der Verkabelung ein Problem besteht, das schließe ich nahezu aus. Ich habe es 5x wiederholt, und 5x komme ich zum selben Ergebnis, wie ich die Stecker zu setzen habe. Da es sowohl im Handbuch, als auch aufm Board eigentlich gut makiert ist, wo welcher Stecker hinkommt, gehe ich einfach mal davon aus, dass es stimmt.

Frage: Woran kann es jetzt liegen, dass der Rechner einfach nicht booten will? Woran könnte es liegen, dass die Festplatte mit IDE Kabel einfach keinen Strom nehmen will? Ich weis nicht mehr ein noch aus. Habe ich vielleicht irgendwas übersehen?
Ich würde mich über hilfreiche Tipps wirklich freuen!
JXXL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 13:59   #2 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 2

JXXL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Probleme mit Biostar NF4-A9A

So, das Thema kann geclosed werden, ich habe den entscheidenden Hinweis erhalten.

Kurz zur Lösung: Es handelte sich um den Stromanschluss als Problem. Mir war nicht geläufig, dass sich wohl ein Anschlussstandart verändert hat, was die zu kurzen 2x2 Pins erklärt. Dafür hatte mein Netzteil nocheinmal einen extra Stecker bereit gehalten,welchen ich fälschlich als P4-Stecker einstufte. Das ein zweiter 2*2 Stecker vorhanden war, habe ich nicht gesehen.
Nun ja, damit war klar, dass nix funktionieren konnte. Problem gelöst, ich bin wieder happy
JXXL ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
biostar, nf4a9a, probleme


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biostar: Neues für den AM2 Zafi News 0 03.03.2007 05:42
Biostar TForce 6100-939 nano Suche 7 16.01.2007 21:46
BAREBONE: Biostar iDEQ N1 FallenAngelNRW Kaufberatung 0 20.04.2006 20:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:29 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved