TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2017, 16:01   #1 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von Oromis
 

Registriert seit: 30.05.2016
Beiträge: 767

Oromis wird schon bald berühmt werdenOromis wird schon bald berühmt werden

Standard Somikon Digitaler Bilderrahmen DF-825.WiFi

Somikon Digitaler Bilderrahmen

- Der Bilderrahmen
- Design/Verarbeitung
- Spezifikationen
- Bedienung /Software
- Fazit
- Nachwort


Der Bilderrahmen
Digital ist „in“, das haben die Hersteller inzwischen gemerkt. So kamen digitale Bilderrahmen in den letzten Jahren zunehmend in Mode: Standbildschirme die je nach belieben verschiedene Bilder oder Videos abspielen können.

Das heute getestete Modell des Herstellers Somikon, das über Pearl.de vertrieben wird, kommt mit vielen Anschlussmöglichkeiten, einem 10,1“ HD-Bildschirm und einer Cloud-Funktion daher. Dafür werden aktuell 170€ verlangt.
http://img.tweakpc.de/images/2017/02/15/Bild.md.jpg
Bilder, Musik und Videos werden wahlweise per WLAN, USB, miniUSB oder SD-Karte auf das Gerät übertragen, man kann wahlweise auf dem internen Speicher oder auf einer SD-Karte speichern. Zur Stromversorgung dient ein bereits mitgeliefertes Netzteil mit Hohlstecker; die Möglichkeit eines Akkubetriebs fehlt.


Spezifikationen
  • Abmessungen (BxHxT): 270 x 185 x 25mm
  • Gewicht: 590g
  • Bildschirm: 10,1“; 1280x800 Pixel; 16:10; glare; touch
  • Interner Speicher: 8Gb, davon 4,7 Gb frei
  • Externer Speicher: SD-Karte (bis 32Gb)
  • Konnektivität: SD-Karte, USB, miniUSB, 3,5mm Klinke, (Cloud, 3 Jahre, 120GB)
  • Stromversorgung: Hohlstecker
  • Bildformate: JPG
  • Videoformate: MPEG1, MPEG2, MPEG4, Xvid, AVI, WMV9, H.263, H.264, VP8,
  • Tonformate: MP3, WMA,
  • Zusatzfunktionen: Kalender, Wetter, Alarm, Zeitsteuerung
  • Lieferumfang: Bilderrahmen, Bedienungsanleitung, Standfuß, Netzteil (1,5m)


Design/Verarbeitung
Der Bildschirm ähnelt vom Grundaufbau her einem Tablet: Die Vorderseite ist zum großen Teil ein Bildschirm, die Rahmenbreite ist mit 25mm aber recht hoch. Der Bildschirm macht einen anständigen Eindruck: Er hat keinen nennenswerten Farbstich und ist ähnlich Blickwinkelstabil wie ein IPS-Panel. Die Helligkeit ist für den Innenbetrieb definitiv ausreichend.
http://img.tweakpc.de/images/2017/02/15/Schraeg.md.jpg
Auf der Rückseite des Kunststoffgehäuses befinden sich die Anschlüsse, Lautsprecher und Bedienungselemente: Pfeiltasten, Enter-, Power- und Menü-Taste. Als Anschlüsse stehen SD-Karte, USB, miniUSB zur Verfügung, über 3,5mm Klinke kann zusätzlich ein Headset angeschlossen werden.
http://img.tweakpc.de/images/2017/02...ckseite.md.jpg
http://img.tweakpc.de/images/2017/02...chlusse.md.jpg
Die eingebauten Lautsprecher leisten akzeptable Arbeit. Der Bass ist etwas dünn und die Höhe nicht wirklich ausgeprägt, aber das ist bei derartigen Geräten schon fast üblich. Für die wohl zumeist eingesetzte sehr ruhige Musik bzw. Naturgeräusch reichen die Lautsprecher auf jeden Fall. Störgeräusche oder übermäßig starke Klangfärbungen gibt es keine, auch nicht über den Klinkenanschluss.

Auf der Rückseite kann der Standfuß montiert werden: Dabei handelt es sich um einen schlichten Kunststoffstift der hinten eingeschraubt wird. Dieser hält den Bildschirm aufrecht in einem Winkel von ca. 70° zum Boden.

Die Verarbeitungsqualität des Geräts ist anständig, der Kunststoff gut verarbeitet; ein schmalerer Bildschirmrand und ein verstellbarer Standfuß wären aber wünschenswert gewesen.


Bedienung/Software
Sobald das Gerät mit Strom versorgt wird, startet es direkt. Sofern nicht bereits eine WLAN-Verbindung eingerichtet wurde bietet der Bilderrahmen eine Einrichtung bei jedem Start an. Der Betrieb ist aber prinzipiell auch ohne Drahtlosverbindung möglich. Die Startzeit beträgt ca. 22 Sekunden.

Das anschließend erscheinende Menü setzt auf ein Kacheldesign und gibt Zugriff auf die Funktionen des Geräts: Die Bild-, Video- und Musikwiedergabe, die Uhrdarstellung, den Wecker und die Wetteranzeige.
http://img.tweakpc.de/images/2017/02/15/Menue.md.jpg

Bildwiedergabe
Die Bildwiedergabe („Galerie“) ist die Hauptfunktion des Geräts. Man die Bildwechsel und deren einstellen und auf Wunsch eine Hintergrundmusik aktivieren. Die Bilder können wahlweise aus der Cloud, aus dem internen Speicher oder von der SD-Karte wiedergegeben werden. Ein Mischbetrieb so wie eine Suchfunktion fehlen leider.

Für die Bildwechsel stehen sechs Effekte zur Verfügung: Heranzoomen, Ausfalten, Vergrößern-Verkleinern, Als Hintergrund, Herauszoomen und Würfel. Obendrein können die Effekte auch zufällig ausgewählt werden.

Die Bildwiedergabe macht einen guten Eindruck: Die Animation ruckeln nicht und sind stimmig.

Wecker und Wetter
Der integrierte Kalender kann einen täglich zu einer jeweils ausgewählten Uhrzeit wecken, oder auch an einigen Tagen gar nicht. Mehrere Alarme pro Tag sind möglich um einen beispielsweise an verschiedene Tätigkeiten zu erinnern.

Die Wetterfunktion zeigt das Wetter und die Temperatur (F°/C°) und eine dreitägige Voraussage an, aber leider nur für Städte in den USA. Selbst die deutschen Großstädte wie beispielsweise Berlin oder München fehlen.

Die App
Sofern gewünscht kann der Bilderrahmen auch über eine App angesprochen werden. Diese heißt „Photo Partner“ und läuft auf Android und IOS. Sobald die App mit dem Gerät verbunden ist kann man Bilder direkt vom Smartphone aus in die Cloud speichern, aus der sich dann der Bilderrahmen bedient.
http://img.tweakpc.de/images/2017/02...8-01-52.md.png

Fazit
Der digitale Bilderrahmen von Somikon hinterlässt im Test einen leicht gespaltenen Eindruck.
Softwareseitig ist das Gerät gut aufgestellt: Es gibt zwar keine Unmenge an Möglichkeiten, dafür ist die Oberfläche kinderleicht zu verstehen und auch für wenig Technik-affine Menschen gut zu bedienen. Das fehlen von deutschen Städten bei der Wetterfunktion ist an dieser Stelle ein unschöner Patzer.
Auch hardwareseitig macht der Bilderrahmen prinzipiell keine wirklichen Fehler: Der Bildschirm ist in Ordnung, die Tonqualität nicht wirklich gut aber ausreichend, die Verbindungsmöglichkeiten vielfältig und die Verarbeitungsqualität ist anständig.

Das einzige wirklich Problem ist der Preis: 170€ sind eine Menge Geld, für das man bereits die ersten FullHD-Tablets bekommt. Das ist aber andererseits auch ein Anwenderproblem: Älteren Semestern ist ein „umgebautes“ Tablet zu kompliziert und fehleranfällig, der digitale Bilderrahmen hat also durchaus seine Berechtigung

Positiv:
- Anständig verarbeitet
- Sauberes, Simples UI
- Zahlreiche Anschlussmöglichkeiten

Negativ:
- Winkel nicht verstellbar
- (Für Technik-affine: ) Tablet-Lösungen u.U. attraktiver
- Nur amerikanische Städte in der Wetterfunktion

Geändert von Oromis (24.02.2017 um 14:17 Uhr)
Oromis ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bilderrahmen, digitaler, somikon


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Digitaler Bilderrahmen - 8-10" eltono91 Monitore 0 13.09.2014 14:42
Verkaufe: Digitaler Bilderrahmen Philips SPF4008, 8 Bentiedem Biete 1 09.03.2011 16:15
Digitaler Bilderrahmen, ~30 Euro? BahnhofPirat Kaufberatung 3 17.12.2009 22:49
Digitaler Bilderrahmen für 199 Euro Joerg News 4 04.05.2007 15:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:51 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved