TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2020, 21:20   #1 (permalink)
Taschenrechner
 
Benutzerbild von Balrog
 

Registriert seit: 04.11.2019
Beiträge: 52

Balrog befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Inter-Tech ITX A80 Gehäuse

Vorwort

Moin, aufgrund dessen, dass ich meinem Nachbarn einen neuen PC zusammen bauen durfte, konnte ich seinen alten Medion PC haben. Bevor man etwas neues anschafft, sollte man ja erstmal schauen, ob man nicht noch was aufrüsten kann. Das war hier aber nicht der Fall.
Das Mainboard ist ein Biostar J1900NH3 Mini-ITX passiv gekühlt mit 8GB SO-DIMM DDR3L-1333Mhz mit 2x Sata II Ports und nur einem PCIe 2.0 X1 Steckplatz.
Wenn man CPU, RAM und Board eh schon tauschen muss, kann man auch gleich einen neuen PC anschaffen.
Mein Nachbar hätte das funktionierende Mainboard in den Müll geworfen. Ich dagegen bin der Meinung, dass man etwas funktionierendes, auch wenn es alt ist, noch nutzen sollte. So bin ich also zu dem Mini-ITX Mainboard gekommen
Und weil mir das M-ATX Gehäuse in Klavierlack eh zu groß war, kam mir dann die Idee, ob ich nicht mal ein kleines Review über ein Gehäuse schreiben könnte, weshalb ich dann bei Inter-Tech angefragt habe.


Verpackung / Lieferumfang

https://abload.de/img/img_25580qkgo.jpg

Das Gehäuse kommt in einer sehr schlichten Verpackung, oben wurde ein Kunststoffgriff angebracht. Das macht das Tragen / den Transport sehr angenehm. Beim Auspacken muss man lediglich die beiden Schaumstoffe von den Seiten ziehen und aus einem seperaten Pappbehälter das Netzteil entnehmen. Die Art und Weise wie das verpackt wurde ist vorbildlich, da habe ich schon deutlich schlechteres gesehen.


Im Lieferumfang befindet sich ein 60W Netzteil, Schrauben und auch eine kurze Bedienungsanleitung. Eigentlich ist Bedienungsanleitung übertrieben, weil es gibt kaum Text und welche Schraube wofür vorgesehen ist, kann man dem Zettel auch nicht entnehmen. Daher Try & Error, aber soviele Möglichkeiten gibt es ja nicht.


Das Netzteil selbst lässt sich leicht montieren, es gibt ja auch kaum Kabel. Das "Grüne" muss mit einer Schraube am Mainboard zur Erdung befestigt werden. 4Pin EPS für den CPU, 20pin fürs Mainboard und einmal Sata sowie Molex. Ich wüsste nicht das heute HDDs / SSDs noch mit einer Molexstrombuchse ausgeliefert werden, daher schade das es nicht zwei mal Sata ist. So muss man mit einem Adapter arbeiten. Das Stromkabel fürs externe Netzteil wird am Gehäuse mit einer Konterschraube befestigt.


Auf der Rückseite wurden zusätzliche Öffnungen (roter Kreis) für W-Lan frei gelassen. Um den 2mm starken Deckel vom Aluminiumgehäuse zu öffnen, kann man mit einem Schraubendreher durch die Öffnung in der Mitte den Deckel anheben. Ganauso gut kann man aber auch das gesamte Gehäuse kippen. Natürlich sollte man vorher die beiden Schrauben lösen. In der Front befindet sich der Power-Taster sowie eine blau leuchtenden LED, die Zugriffe aufs Speichermedium anzeigen kann.


Beiseitig können sowohl 40mm, 50mm oder 60mm Lüfter mit einer Stärke von 10mm verbaut werden. Rechts wurden zusätzlich 2x USB 3.0 verbaut. Die Buchsen sind am Käfig befestigt, an dem die Speichermedien oder auch Lüfter verschraubt werden.


Die Spaltmaße vom Deckel sind nicht exakt, aber sie sind auch nicht so groß das man einen Unterschied fühlen kann. Die gummierten Standfüße machen einen guten Job, das Gehäuse lässt sich nur schwer wegdrücken. Die Standfüße kann man entfernen, da bei einer Montage mit der VESA-Haltunger diese ja nicht benötigt werden. Die Lüftungsschlitze werden vom Mainboard innen verdeckt. Das von mir verbaute Mainboard besitzt leider keinen M.2. Steckplatz auf der Rückseite, insofern kann ich zur Nützlichkeit der Lüftungsschlitze keine Aussage treffen.

Herstellerangaben

Grösse - Formfaktor: ITX
Abmessungen (H/B/T): 88 x 200 x 200mm
Einbaumaße - Höhe CPU-Kühler (max.): 40mm²/30mm³ (² ohne Laufwerke /³ mit Laufwerken)
Laufwerkseinschübe: 3,5" intern 1x/ ¹ 2,5" intern / 2x¹ (¹ die Werte können bei bestimmten Kombinationen abweichen)
Anschlüsse Front: USB 3.0 2x
Gehäuseöffnungen: WLAN-Antenne 2x / COM-Port 3x
Stromversorgung - Netzteil: 60W externes Netzteil (serienmäßig)
Anschluss: 12V Stecker mit den Abmessungen 5,5 x 2,5 x 10,7mm
Lüftervorbereitungen - HDD-Träger seitlich: 2x 40x40x10mm oder 2x 50x50x10mm oder 2x 60x60x10mm (optional)
Garantie und Gewährleistung: Gehäuse 24 Monate Gewährleistung / Netzteil 24 Monate Garantie
Lieferumfang: Gehäuse, Retailverpackung, Externes 60W Netzteil, Mini-ITX PSU max. 120W, 90°, Netzkabel, Kabelbinder, Schraubensortiment
Merkmale: Externes 60W Netzteil, Mini-ITX PSU unterstützt externe 12V Netzteile bis zu 120W, Vorbereitung für VESA-Halterung 75x75mm, Standfüße



Hat man die zwei Schrauben vom Deckel entfernt, kommt die Halterung zum Vorschein, an der zwei 2,5'' Speichermedien befestigt werden können. Wahlweise kann auch eine 3,5'' Platte verbaut werden. Um die Halterung zu lösen, müssen in jeweils jeder Ecke die Schrauben gelöst werden. Dann sollte man die linke Seite leicht nach oben kippen um die USB 3.0 Buchsen (rechts) die daran befestigt sind, nicht zu beschädigen. Die Gebrauchsanweisung verfehlt, wie bereits bemängelt, ihren Sinn. Ich habe ja eingangs schon geschrieben, dass es keine Information zu den Schrauben gibt. Gut wäre es, wenn man Nutzern erklärt / zeigt, wie genau diese das Pico-Netzteil installieren sollen.


Nachdem befestigen vom Mainboard und dem Erden, musste ich dann noch einen Adapter von USB 3.0 auf 2.0 nutzen, da das Mainboard einen solchen Anschluss nicht besitzt.


Obwohl Inter-Tech angibt, dass je nach Speichermedium, bis zu 40mm Platz für den CPU Kühler übrig sind, habe ich es geschafft, einfach einen 120mm Lüfter mit 25mm Dicke auf den passiven Kühlkörper zu legen, der ebenfalls eine Dicke von 25mm besitzt. Die vorherige SSD (9,5mm) wurde getauscht, weil 80GB für Windows 10 + X nicht ausreichend wären. Es lag also nicht an der Bauhöhe. Die jetzige SSD mit 250gb (7mm) bietet einfach etwas mehr Speicherplatz.

Fazit

Das Gehäuse gefällt mir richtig gut. Die Verarbeitung ist für knapp 56€ (stand 23.07.2020) ordentlich und es wackelt nichts. Mit den Lüftungsschlitzen kann jeder eine ausreichende Frischluftversorgung hinbekommen. Das mitgelieferte Netzteil verrichtet lautlos seinen Job.
Nachbessern sollte man bei der Bedienungsanleitung, um wirklich jedem klar verständlich erklären zu können, wo welche Schraube hingehört und wie man das Netzteil zu verwenden hat. Toll wäre auch, wenn man es schaffen würde, bei dem geringen Platz den (unnötigen) Molexstecker weg zu lassen und dafür direkt einen weiteren Satastecker zu verbauen.
In meinem Fall ist mir ja ein Stück vom Netzteil heraus gebrochen. Ich habe deshalb auch mit Inter-Tech darüber geredet und man wollte mir ein neues schicken. Da das ganze aber nur ein optischer Mangel ist, habe ich abgelehnt.
Nachdem mir das Stück herraus gebrochen ist, passt ironischerweise der Schukostecker jetzt mit der vollen Länge in das Netzteil. Vorher hatte ich das Problem, dass sich der Stecker bei Zug gelöst hat und somit die Stromversorgung unterbrochen wurde.


Ich möchte mich bei Inter-Tech für die Bereitstellung des Gehäuses bedanken, hat mir Spaß gemacht.
Solange ich mit dem Bau, Wartung etc. von PCs kein "Geld" verdiene, darf ich "keine" Ahnung haben.

Geändert von Balrog (28.07.2020 um 20:57 Uhr)
Balrog ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Inter-Tech M-908 Infinity Mirror - neue Version mit RGB-Mainboard- TweakPC Newsbot News 0 12.12.2018 07:30
[Test] Test: Inter-Tech Infinity Mirror M-908 TweakPC Newsbot News 1 26.11.2018 08:11
TweakPC Artikel: Inter-Tech IT 9001 Silver Midi-Tower TweakPC Newsbot News 0 16.04.2008 15:21
Hat Jemand Sli Inter Vista 64 Schon Zum Laufen Bekommen? yanny NVIDIA GeForce Grafikkarten 5 24.06.2007 12:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:17 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved