TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2008, 21:12   #1 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 13.01.2007
Beiträge: 29

Nautilus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Monitor: Samsung Syncmaster 2693 HM Testbericht

Da in diversen Foren bereits mehrere Personen nach Testberichten bezüglich des Monitors "Samsung Syncmaster 2693 HM" gefragt haben, poste ich nun hier einen ausführlichen unabhängigen Test dieses Geräts.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Einleitung:

Diesen 25,5" Monitor gibt es derzeit beim MediaMarkt in Österreich um 539€. Da der baugleiche 24" Monitor bereits aus war habe ich mich für diesen entschieden. Durch Nachforschungen im Internet habe ich auf der amerikanischen Samsung Site neben der Beschreibung dieser Monitore auch einen Link gefunden unter welchen Samsung einen Rabat anbietet sofern man ihn bei einem der dort angeführten Stores kauft. Dazu muss man angeblich unter Anderem die Rechnung an Samsung schicken und derhält bis zu 100$ Geld zurück. Diese Option habe ich jedoch nicht genutzt und kann daher nichts genaueres sagen. Ein Blick auf die Ami-Samsung Seite kann nicht schaden.

Größe:

Da ich mich für den 25,5" Monitor entschieden habe, gebe ich nur die tatsächlichen Größen dieses Modells an.
Breite (nur Anzeige): ca 55 cm
Höhe (nur Anzeige): ca 34,5 cm
Diagonale (nur Anzeige): ca 64,7 cm

Sitzt man nun etwa 70 cm vor diesem Bildschirm so erscheint er wie ein großer TV. Betrachtet man ihn von weiter weg so scheint dies ebenfalls noch so. Vergleicht man ihn direkt mit dem 24er so erkennt man (subjektiv) erhebliche Größenunterschiede.

Stromverbauch:

Laut Angabe des Herstellers etwa 110 Watt beim Betrieb.

Bildqualität:

Auf dem Markt sind derzeit diverse Monitore mit S-PVA Panel oder TN-Panel verbreitet. Der Samsung nutzt dabei das TN-Panel. Diese Panels haben am Markt einen sehr schlechten Ruf was auf die sich verändernde Farbdarstellung beim wechseln des Betrachtungswinkels zurückzuführen ist. Auch bei diesem Monitor ist dies der Fall, auch wenn es nicht extrem störend ist. Sieht man von vorne darauf so hat man eine schöne, kräftige und gute Farbdarstellung. Betrachtet man ihn von einen größeren Neigungswinkel von der Seite (ca großer als 100° .. subjektiv) dann erscheint das Display etwas heller was auf die Hintergrundbeleuchtung zurückzuführen ist. Betrachtet man ihn von weiter oben so erscheint eine große Fläche dunkles Schwarz (Hintergrund) etwas Lila (ist jedoch nicht störend und fällt nicht so stark auf). Betrachtet man ihn von weiter unten so hat es den Anschein als wechseln die Farben ins negative. Dies ist abhängig von der Helligkeit der Farbe - Schwarz hat eher diesen Effekt als Weiß.
Ist man kein Indianer und tanzt um den Monitor herum, so stört das jedoch nicht. Man kann das Display praktisch in alle Richtungen bewegen:
  • Nach oben/unten schwenken
  • Nach links/rechts drehen
  • Nach oben/unten versetzen
  • Display lässt sich um die eigne Achse drehen (Pivot)
Zum Testen habe ich 4 HD WMV Trailers (Quelle: Microsoft) durchlaufen lassen. Die Auflösung dieser Videos war 1440 x 1080 was natürlich nicht der nativen Auflösung des Montiors von 1900 x 1200 entspricht. Das dadurch aufskalierte Video sieht trotzdem sehr gut aus und kommt einem LCD TV der mittleren-höheren Preisklasse nahe. Für einen entsprechenden Test fehlt mir noch ein Video mit der vollen Auflösung. Die Farbdarstellung dieser Videos sieht sehr realistisch und beindruckend aus. Ein Flickern des Displays auf Grund der Refresh Rate ist nicht erkennbar. Er arbeitet extrem flink und das wahrscheinlich ohne Overdrive.

Betreffend HDCP kann ich derzeit noch keine Angaben machen, da ich diesbezüglich noch keine Informationen gefunden habe ob es überhaupt von dem Monitor unterstützt wird.

Zum Spielen ist dieser der 2693er sicher ideal da er flink in der Bilddarstellung ist, super Farbdarstellung hat (sofern man von vorne wie jeder Mensch darauf sieht) und das hochskalierte Bild eines kleineren Quelle eine gute Qualität hat

Kontrastverhältnis:
  • beim 24" .. 10000:1 (lt. Hersteller)
  • beim 25,5" .. 3000:1
Arbeitsgeräusche:

Anders als bei meinem damaligen 17" TFT von Acer, ist das Netzteil anscheinend in das Gerät eingebaut und liegt nicht seperat bei. Das hat für den Hersteller sicher einen Grund der für mich jedoch nicht nachvollziehbar ist denn Hält man nach einiger Zeit der Inbetriebnahme die Hand über die oben angebrachten Lüfungsschlitze, so tritt dort je nach Einstellung des Monitors entsprechend Hitze aus. Eigentlich ist das ok jedoch bemerkt man besonders zu Beginn nach dem Kauf den unangenehmen Geruch der Elektronik. Dazu kann ich nur raten: Fenster kippen. Nach dem 3 Testtag bemerke ich, dass der Geruch etwas abgenommen hat, jedoch noch da ist. Das wird wahrscheinlich bei jedem neuen Gerät der Fall sein (Annahme). Elektronik stinkt anfangs nun mal.
In diversen anderen Foren gab es auch Nachfragen bezüglich des Betriebsgeräuschs wobei die Members meinten, dass sie nichts bemerkten. Derzeit betreibe ich einen leisen HTPC und habe dadurch generell nur sehr wenig Geräuschentwicklung. Zum Monitor: Schaltet man ihn ein, so ist ein leises, meiner Meinung nach 0,05-0.07 Sone (Annahme) lautes Geräusch zu entnehmen welches dem eines herkömmlichen leisen externen Netzteils entspricht. Man kann es praktisch aus etwa 60-70cm nicht mehr wahrnehmen, es sei denn man hat ein gutes und empfindliches Gehör.

Ausstattung:
  • D-SUB Kabel
  • DVI Kabel
  • HDMI Kabel
  • Installations CD mit einer Software für die Colorjustierung (welche nicht notwendig ist)
  • Einige Beschreibungen etc..
Der Samsung hat ausserdem keine Knöpfe sondern Sensoren welche man nur leicht antipsen braucht um dessen Funktion aufzurufen. Das sollte man jedoch nur bei Licht machen, da sie nicht beleuchtet sind und hinter Klavierlack liegen.

Anschlüsse:
  • D-SUB Eingang
  • HDMI Eingang
  • DVI Eingang
  • Audio Eingang (Lautsprecher sind im Monitor eingebaut)
  • Audio Ausgang
Einstellungen:

Der "Samsung Syncmaster 2693 HM" wurde vom Hersteller mit einer hohen Kontrast und Helligkeitseinstellung ausgeliefert. Diese habe ich sofort zurückgedreht da das Display sonst extrem blendet. Durch das Zurückdrehen dieser Settings wird die Farbdarstellung gleich viel angenehmer, sodaß man länger drauf arbeiten kann. Anderenfalls kommt nach einiger Zeit ein leichter hauch von Müdigkeit. Zusätzlich erlaubt das Setup die Einstellung der Farbgebung in allen weisen sodaß man sich damit spielen kann.

Persönliche Goods/Bads
  • (+) Größe
  • (+) Keine Pixelfehler bei meinem Gerät
  • (+) Gute Farbdarstellung (von vorne betrachtet)
  • (+) Preis
  • (+) Verfügbarkeit
  • (+) Montage (aufstellen .. fertig)
  • (+) Schwenkbarkeit in alle Richtungen
  • (+) Aussehen
  • (+) Schnelle Reaktionszeiten
  • (+) Native Auflösung von 1900x1200 was heißt, dass es über einen DVI Port zu betreiben ist anstatt über 2 welche bei größeren Auflösungen notwendig wären.
  • (-) Leichte Farbverfälschung (von oben, unten und seitlich)
  • (-) Hitzeentwicklung
  • (-) Unangenehmer Elektronik Geruch (noch immer bei Testtag 3). Ab dem 4. Testtag riche ich es nicht mehr intensiv. Anscheinend war es darauf zurückzuführen, dass es ein Neugerät war. Ich bin schon gespannt ob der Geruch nächste Woche weg sein wird.
  • (-) Integriertes Netzteil anstall seperat beiliegendes
  • (-) Betriebsgeräusch (mein 17" LCD war im Vergleich komplett lautlos)
Persönliches offizielles Fazit

Sieht man über die Schwächen (sind relativ) hinweg so findet man hierbei ein güstiges Gerät mit akzeptabler Qualität und reichlich Platz auf dem Desktop dessen Farbdarstellung gut ist sofern man nicht permanent um ihn herum läuft, was so hoffe ich nicht bei Jedem der Fall ist. Ein gleich großes Gerät mit dieser Qualität und dem Preis habe ich bisher noch nicht gefunden.

Bilderserie
Diese Bilder wurden mit der folgenden Einstellung aufgenommen:
  • Brightness = 60%
  • Contrast = 60%
  • MagicBright = Custom
  • ...
http://www.tweakpc.de/forum/imagehos...e46267298e.jpg
Von vorne betrachtet ist die Farbdarstellung nahezu perfekt. Auf dem Video ist ein HD WMV Videoclip von der Microsoft Homepage zu sehen welches von 1440x1080 auf 1900x1200 32 Bit hochskaliert wurde (Coral_Reef_Adventure_1080.wmv).


http://www.tweakpc.de/forum/imagehos...e4646343a7.jpg
Von links betrachtet findendet man ab einem stärkeren Betrachtungswinkel eine leichte Farbverfälschung. Normale Menschen sitzen jedoch vor dem Monitor.


http://www.tweakpc.de/forum/imagehos...e466943fff.jpg
Von oben betrachtet erkennt man so gut wie keine Farbverfälschungen


http://www.tweakpc.de/forum/imagehos...e468b8d61f.jpg
Von einem größeren Betrachtungswinkel von unten ein wechsel ins negative (meiner Meinung nach). Von dem Winkel sollte ein normaler User den Monitor sowieso selten betrachten


http://www.tweakpc.de/forum/imagehos...e46a11460e.jpg
Hier sieht man von oben die Lüftungsschlitze für die Belüftung. Der Montior hat ausserdem keine Ventilatoren etc eingebaut. Sieht man in die Lüftungsschlitze hinein so erkennt man im unteren Bereich des Monitors (innen) links die Beleuchtung welche das Display zum strahlen bringt. Rechts unten bin ich mir nicht sicher ob das eine weitere Beleuchtung ist oder nicht.


http://www.tweakpc.de/forum/imagehos...e46be36cde.jpg
Kurz demonstriert wird hier die Pivot Einstellung des Monitors. Er ist komplett um 90° drehbar. Damit man hin komplett um 90° drehen kann muss man jedoch zuerst die Höhe verstellen was heißt, dass man das Display einfach nach oben drückt. Das Bild soll hierbei jedoch über Software rotiert werden. Da die Anschlüsse am Display sitzen werden sie leider mitgedreht. Es wäre besser gewesen diese Anschlüsse am Fuß anzubringen


http://www.tweakpc.de/forum/imagehos...e46cfef523.jpg
Hier leider sehr schlecht zu sehen: Der Monitor hat keine Knöpfe sondern Sensoren.


Hier nun einige Bilder von dem King Kong HD Trailer. Wie auch oben wurden die Bilder ohne Blitz geschossen. Leider erlaubt mir die Kamera derzeit keine Besseren Fotoaufnahmen. Trotz alledem - sehr beeindruckend.
Beim anschauen dieses Trailers war ich sehr überrascht über die Qualität der Farbdarstellung. Nebenbei bemerkte ich sogar einige schwächen der Kompression des mov Formats.

http://www.tweakpc.de/forum/imagehos...e8a7c5f149.jpg

http://www.tweakpc.de/forum/imagehos...e8a9be7ee8.jpg

http://www.tweakpc.de/forum/imagehos...e8ab3cccfc.jpg

http://www.tweakpc.de/forum/imagehos...e8ac53e2da.jpg

Hier noch einige Ausschnitte aus dem Trailer The_Living_Sea_1080.wmv von Microsoft. Sorry, eine sehr viel bessere Qualität bringe ich mit der Kamera nicht rüber.

http://www.tweakpc.de/forum/imagehos...e8fb3d7d55.jpg

http://www.tweakpc.de/forum/imagehos...e8fc75fcbc.jpg

Geändert von Nautilus (29.03.2008 um 18:58 Uhr)
Nautilus ist offline   Mit Zitat antworten
6 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
DiceMaster (29.03.2008), djs (28.03.2008), dr_Cox (28.03.2008), io.sys (28.03.2008), Markus (04.04.2008), Pilzkopf (20.04.2008)
Alt 28.03.2008, 21:37   #2 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.971

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: Monitor: Samsung Syncmaster 2693 HM Testbericht

Vielen Dank für diese Review, Nautilus.

Kommen noch Bilder? Bittteee.

Bei vorhandenen HDMI Eingang wird auch HDCP unterstützt.
Bitte in usere Review/Erfahrungsecke verschieben. Danke.

Ich kann allein zum Samsung 245B sagen, das die Betrachtungswinkel für einen 24 Zoll besser sind als für meinen 3 Jahre alten 19 Zoll Samsung. Spekulation: Hier sollte es bei einem 25 Zoll auch nicht schlechter sein.

Gruss
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2008, 14:06   #3 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 13.01.2007
Beiträge: 29

Nautilus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Monitor: Samsung Syncmaster 2693 HM Testbericht

Zitat:
Zitat von djs Beitrag anzeigen
Vielen Dank für diese Review, Nautilus.

Kommen noch Bilder? Bittteee.

Bei vorhandenen HDMI Eingang wird auch HDCP unterstützt.
Bitte in usere Review/Erfahrungsecke verschieben. Danke.

Ich kann allein zum Samsung 245B sagen, das die Betrachtungswinkel für einen 24 Zoll besser sind als für meinen 3 Jahre alten 19 Zoll Samsung. Spekulation: Hier sollte es bei einem 25 Zoll auch nicht schlechter sein.

Gruss
Well done
Nautilus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 21:24   #4 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 13.01.2007
Beiträge: 29

Nautilus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Monitor: Samsung Syncmaster 2693 HM Testbericht

Da ich den Monitor jetzt ja schon seit längerer Zeit in Betrieb habe, möchte ich nun ein kurzes Review abgeben:

Geruch:
Der oben erwähnte, nach elektronik riechende, Geruch hat sich bereits verflüchtigt. Ich kann ihn nun überhaupt nicht mehr riechen. Die Hitzeentwicklung ist im normalen Bereich. Ich bin schon gespannt wie es damit im Sommer aussieht.

Komfort:
Damals war ich ja noch einen kleinen 17"er gewohnt den ich nebenbei mit einem ca 51cm Fernseher betrieben habe. Diese sind nun komplett durch den Montor erstetzt worden. Wenn man den Samsung mit meinem alten Geräten vergleicht, dann möchte ich ihn nicht mehr missen da er einfach nur genial in Sachen Platzangebot ist. Das Programmieren in Eclipse, Visual Studio etc macht einfach viel mehr Spass.

Grafik:
Für die Darstellung der HD Filme empfiehlt es sich eventuell den Kontrast etwas nach oben zu drehen und beim normalen Arbeiten wieder nach unten zu drehen. Mit Brightnesss 65 und Kontrast 75 lässt es sich entspannt arbeiten. Damit geben auch die Filme noch einen kräftigen Farbton ab.
Von der Refreshrate bin ich am meisten überrascht. Ich habe jetzt noch überhaupt keine Schlirren wahrnehmen können, egal wie schnell der Bildwechsel in den Filmen erfolgt ist.

Geräusche:
Das leise erwähnte Betriebsgeräusch ist natürlich noch immer da, stört aber nicht. Wenn der Monitor den ganzen Tag gelaufen ist und am Abend abgeschaltet wird, dann ist noch ganz kurz ein anderes leises Geräusch zu vernehmen welches auf die Entspannung des Materials zurückzuführen ist. Dieses ist aber schon nach kurzer Zeit wieder weg.

Fazit:
Bei mir hat der Samsung alle anderen Geräte bereits ersetzt. Er ist praktisch ein Breitbild Fernseher und Monitor in einem. Ich denke, dass ich einen ganz guten Griff mit dem Gerät gemacht habe und hoffe, dass es noch lange in dem Zustand bleibt und nicht doch noch irgendwelche Mängel aufweist. Mal sehen

Falls ihr noch Fragen habt - einfach melden.
Nautilus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
2693, monitor, samsung, syncmaster, testbericht


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Samsung Syncmaster > Win 7 BlackScreen RitaHase TFT, LCD Displays 0 14.08.2010 10:40
Samsung Syncmaster 204B SimonHeinzle Grafikkarten und Displays allgemein 1 25.04.2006 13:56


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:01 Uhr.






Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved