Computer Hardware Forum - TweakPC

Computer Hardware Forum - TweakPC (https://www.tweakpc.de/forum/)
-   Sonstige Hardware (https://www.tweakpc.de/forum/sonstige-hardware/)
-   -   [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld (https://www.tweakpc.de/forum/sonstige-hardware/102263-projekt-leistungsfaehiger-home-server-viel-leistung.html)

Profi Overclocker 07.01.2016 11:29

[Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Moin ;-)

Da mein aktueller noch laufender Server nicht das bietet, was ich mir vorstelle, habe ich mich entschieden, ein etwas längeres Projekt zu führen.
Der Beginn war eigentlich schon letztes Jahr Ende Oktober, wo ich die erste Hardware gekauft habe, doch es summiert sich halt alles und man findet immer was neues ... ^^

[B]Bisheriges Setup:[/B]
[hide][B]CPU:[/B] Intel Core i5 2400
[B]RAM:[/B] 16 GB DDR3 1333
[B]Storage:[/B] 16 500GB HDDs, 120 GB und 240 GB SSD, Verwaltung durch Storage Spaces
[B]OS:[/B] Windows Server 2012

[B]Auf dem System läuft:[/B]
Plex Media Server mit großer Bibliothek
DPD Delis Print
1 VM mit Ubuntu Server (LAMP), Virtual Box
Bei Bedarf 1 Minecraft-Server
Netzwerkfreigaben
Nächtlich kleine Backups

[B]Problematik:[/B]
[B]RAM:[/B] 16 GB sind etwas wenig, vorallem da noch mehr VMs geplant sind, wohl aber kostengünstig zu erweitern. Außerdem fehlt mir die Möglichkeit auf ECC Speicher.
[B]Storage:[/B] I/O Leistung sowie Schreibrate sind grausam. Ein echtes RAID inkl. Controller muss her. Platz ist noch genug vorhanden.
[B]Virtual Box:[/B] Ist zwar nett um ein paar Test-VMs zu hosten, aber da gibt es bessere Lösungen...

Unwichtige Hardware habe ich jetzt mal außer Acht gelassen, darunter fallen Mainboard, Netzteil, Gehäuse usw.

Ich habe dann den Entschluss gefasst, mir etwas neues zuzulegen. Ziel war es natürlich, die genannten Problempunkte zu beseitigen und für die Zukunft Spielraum zu lassen.Natürlich durfte das ganze auch nicht zu teuer werden.
Auch wollte ich einen OS Wechsel. Die Wahl war schnell gefällt: ESXi. Damit kann ich am besten VMs verwalten.
[/hide]

Alles soll besser werden :flower:

[B]Die neue Konfiguration(bisher):[/B]
[hide][B]CPU:[/B] Dual Xeon X5570 mit je 4 Kernen + HT und 2,93 GHz Basistakt
[B]Mainboard:[/B] ASUS Z8PE-D18
[B]Storage:[/B] 2 HP P410i inkl. 512 MB FBWC Cache, aktuell 8 HDDs einem P410 angeschlossen, der andere ohne Funktion
[B]RAM:[/B] Weiterhin 16 GB auf 2 GB Modulen ohne ECC
[B]OS:[/B] ESXi, damit erledigt sich auch Virtual Box

ESXi wurde auf einem USB Stick installiert. Ist wohl so auch eine gängige Methode.
Aktuell teste ich auch nur ein wenig rum. Der OnBoard RAID Controller wird von ESXi leider nicht als solcher erkannt und 4 SSDs als RAID 10 werden nicht angenommen. Ich könnte lediglich jede SSD einzeln ansprechen, aber das ist ja nicht der Sinn...

Mit den beiden vorhandenen P410 kann ich aktuell bis zu 16 HDDs ansprechen. Da ich allerdings mittlerweile 24 500 GB HDDs besitze und vor habe, diese einzusetzen, würde mir an dieser Stelle mindestens ein Controller fehlen.

Um das Problem mit den SSDs umgehen zu können, möchte ich dort auch auf einen P410 setzen. Da ich aktuell einen frei habe, werde ich das noch testen.

Summa sumarum würde ich damit 4 P410 benötigen. Glücklicherweise kann ich die in dem gewählten Mainboard auch alle einsetzen und immerhin sind 3 von 4 am Ende voll angebungen. Der 4. Controller müsste sich dann mit 1000 MB/s Durchsatz über PCIe gegnügen, was aber reicht.

Auch bin ich mit der aktuellen RAM Bestückung nicht zufrieden. Ich nutze damit aktuell gerade ein mal einen von drei Speicherkanälen pro CPU. Zwei sollten es schon sein. Zudem ist das auch noch kein ECC RDIMM. Handlungsbedarf!

Desweiteren habe ich letztens von Silverstone [URL="http://silverstonetek.com/product.php?pid=602&area=en"]solche[/URL] Rahmen für die 5,25" Schächte gesehen. Zwei Stück davon und ich könnte die in Summe 24 HDDs ansehnlich unterbringen. Die hängen zwar aktuell auch in den gleichen Schächten, aber nicht so schön. Vorallem kann ich die nicht einfach mal so raus nehmen, da darf dann jedes mal abgesteckt und geschraubt werden. Außerdem ist da direkt Kühlung mit bei. Bin mal auf den Preis gespannt.
[/hide]

Das schöne: Mein Hauptrechner hat noch immer einen Phenom II mit DDR2, sogar mein Server hat jetzt viel mehr Performance :iosys:

Nur das Portemonnaie... :roll:

[B]Bisherige Kosten:[/B]
[hide][B]CPUs: [/B]65€[B]
Storage: [/B]Controller 95€, Cache inkl. Kondensator 60€[B]
Mainboard: [/B]220€[B]
Gehäuse: [/B]75€[B]
Zubehör: [/B]SAS auf SATA Kabel 40€, Stromkabel ~35€[B]

Summe: 590€[/B]
[/hide]Ich habe das gerade das erste mal zusammen gerechnet. Da hätt ich mir ja fast ne 2. Fury X holen können :inflames::rolleyes:

[B][B]Weitere Planung:[/B]
[/B][hide][B][B]
Storage: [/B][/B]2 weitere P410i, sofern sich der Controller sich für ein RAID10 mit SSDs eignet. Wird getestet.[B]
[B]RAM:[/B] [/B]Umbau auf 4 * 8 GB DDR3 1333 RDIMM ECC[B]
[B]Weiteres: [/B][/B]Zwei FS212 ergattern und einbauen.[/hide]Aber wie ich finde, bekomme ich dafür auch was geboten :prost:[B]

Leistung:[/B]
[hide]
Wohl etwas, was auch viele interessieren dürfte ;-)

Allerdings kann ich hier gerade keine "Beweisbilder" vorbringen, da ich keine angefertig habe.

[B]CPU:[/B] Die CPU Performance, mit Single Channel pro CPU, lag in Benchmarks oberhalb der eines Core i7 4790K. Zum Teil war ein ein aktueller Intel Hexacore sogar langsamer :mrgreen:
Im BIOS konnte ich im Nachhinein sogar den Standarttakt von 2,93 auf 3,2 GHz erhöhen, kann dazu aber nicht sagen, wie viel schneller die Maschine dann ist.
Dennoch find ich es beachtlich, dass da so viel Potential drin steckt. Auch wenn die Single Thread Leistung vermutlich deutlich geringer ist, habe ich Potential für Multitasking.

[B]Storage:[/B]
Das bisher größte Problem ist jetzt auch gelöst.
Mit 512 MB FBWC Cache erreichen acht 500 GB HDDs mit 7200 RPM im RAID5 etwa 600 MB/s lesend oder schreibend, konstant!
IOPs muss ich allerdings noch messen.

Und da ich im Endeffekt nun 3 solcher RAIDs haben werde, kann ich einiges an Daten bewegen :iosys:
[/hide]

Immer getreu dem Motto :pics:

[B]Bilder:
[/B][hide]
RAM vor Einbau:

[IMG]http://img.tweakpc.de/images/2016/01/08/AgGZ763Rq_aDpPoeZ0uCjfT96T2Uu9KCIn33dOYsoxVn.jpg[/IMG]

Remoteüberwachung:

[IMG]http://img.tweakpc.de/images/2016/01/08/Unbenannt.png[/IMG]
[/hide]

Und zu guter Letzt: Ihr dürft natürlich wie immer Fragen stellen ;-)
Anregungen und Hinweise sind hier äußerst erwünscht!

[B]FAQ:
[/B][hide]
[B]Stromverbrauch:[/B] Idle: 160 W Last: 420 W
[/hide]

[U]Ein Dank geht auch an [URL="http://www.tweakpc.de/forum/members/18382-legion-of-the-damned/"]Legion of the Damned[/URL] für den ein oder anderen Tipp![/U]

hoyy 08.01.2016 10:04

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Erstmal muss ich sagen: Ein sehr schöner Server!
Nur dass dein Hauptsystem jetzt bestimmt beleidigt ist. :-P

[B]Bilder:[/B]
Zeig her alles was du finden kannst. Offen aufgebaute Hardware auf dem Fußboden ist eh immer am interessantesten. :mrgreen:

[B]FAQ:[/B]
Die immer wieder gern gestellte Frage nach dem - Stromverbrauch?
Und natürlich: Ist alles auf den 16 x 500 GB legal? ;)

Grüße hoyy

Profi Overclocker 08.01.2016 10:15

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
[quote]Erstmal muss ich sagen: Ein sehr schöner Server!
Nur dass dein Hauptsystem jetzt bestimmt beleidigt ist. :razz:[/quote]Ich überlege ja, dass der kleine alte Server dann meinen Phenom II ersetzt, wobei der langweilig ist. Da kann ich nicht an der Taktschraube drehen :confused:

[quote][B]Bilder:[/B]
Zeig her alles was du finden kannst. Offen aufgebaute Hardware auf dem Fußboden ist eh immer am interessantesten. :mrgreen:[/quote]Tatsächlich habe ich den Server zu keinem Zeitpunkt ohne Gehäuse betrieben. Ich mache zwar im Moment auch fast nur Testläufe, aber trotzdem ^^

Ein Bild vom neuen RAM kann ich dir aber liefern:
[IMG]http://img.tweakpc.de/images/2016/01/08/AgGZ763Rq_aDpPoeZ0uCjfT96T2Uu9KCIn33dOYsoxVn.jpg[/IMG]

Kannst ja mal raten, wie viel das ist :wink:

Und ein mal die Remotüberwachung:

[img]http://img.tweakpc.de/images/2016/01/08/Unbenannt.png[/img]

[quote][B]FAQ:[/B]
Die immer wieder gern gestellte Frage nach dem - Stromverbrauch?
Und natürlich: Ist alles auf den 16 x 500 GB legal? :wink:[/quote]Hab ich noch nicht gemessen - will ich das? :iosys:
Aber sind ja auch noch nicht alle HDDs drin. Könnte dennoch heute Abend mal eine Zwischenmessung machen. ;-)

Also ich kann dir sagen, dass da keine Programme drauf sind, um MITM, DDOS oder sonst was aus zu führen ;-)

Meine digitale Mediathek hat reichlich bewegte Bilder zu bieten, sogar inkl. Ton! :nerd:

hoyy 08.01.2016 10:23

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
[quote=Profi Overclocker;824451]Kannst ja mal raten, wie viel das ist ;-)
[/quote]Da du dich beschwert hast, dass du zu wenig RAM hast, gehe ich von mindestens 72 Gb aus. :-P

Ich tippe auf 36 Gb, weil der Vorschlag oben doch vielleicht etwas teuer ist.

Als nächste Stufe empfehle ich dann ein paar von den folgenden Modulen:
[URL="http://geizhals.de/samsung-dimm-64gb-m393a8g40d40-crb-a1330767.html?hloc=at&hloc=de"]Samsung DIMM 64GB, DDR4-2133, CL15, reg ECC - Preisvergleich | Geizhals Deutschland[/URL]

Und kein offener Versuchsaufbau?
Ich glaube wir müssen dir das "Overclocker" aus dem Namen entfernen. :mrgreen:

Profi Overclocker 08.01.2016 10:27

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
[quote]Und kein offener Versuchsaufbau?
Ich glaube wir müssen dir das "Overclocker" aus dem Namen entfernen. :mrgreen:[/quote]Naja, wofür auch? ^^ Da kann man eh nicht wirklich Takten. Außer den Multi auf die höchste Turbo Stufe für alle Kerne zu setzen :iosys:

[quote]Da du dich beschwert hast, dass du zu wenig RAM hast, gehe ich von mindestens 72 Gb aus. :razz:

Ich tippe auf 36 Gb, weil der Vorschlag oben doch vielleicht etwas teuer ist.[/quote]Hat mich nichts gekostet, war bei uns in der Firma "Müll" weil die Bladecenter aus dem Leasing ausgelaufen sind und die neuen Server DDR4 schlucken ^^

36 GB sind defintiv weiter weg, als die 72 GB :flower:

Mother-Brain 08.01.2016 11:24

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Also wenn man zwei x5570 für 65€ bekommt, dann ist das System ja geschenkt :inflames: Hab mich schon gewundert, warum du nicht einfach auf ein Dual-Sockel LGA 2011v3 setzt, aber da kommst wohl nicht unter 1000€ allein für die passenden CPUs raus ;)

Profi Overclocker 08.01.2016 11:30

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
[quote]1000€ allein für die passenden CPUs raus :wink:[/quote] Allerdings ;-)

Das erste was ich gekauft habe, waren tatsächlich die CPUs. Wollte zwischndrin ein EVGA SR-2, aber die gibts ja nicht und hab dann zufällig das Board als "B-Ware" gefunden. Hat auch nette Spielereien wie eine Remote Console usw., also genau was ich brauche ^^

Aber das verhältnis ist schon krass. Hexacores gibts es btw. auch dafür, allerdings ist man da schon bei gut 150€/Stück.^^

Killerpixel 08.01.2016 13:50

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Wenn du n neues Zuhause für den alten suchst, bei mir is kuschelig. ;)

Profi Overclocker 08.01.2016 18:21

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
@hoyy:
Mit: 144 GB RAM (18*8GB), 2 CPUs, 4 Gehäuselüftern (HAF 932), 2 Raid Controllern, 1 RAID 5 mit 8 HDDs 2,5" und 4 einzelne HDDs 3,5" und aktiviertem Management Board, sind es im Leerlauf [B]180W[/B] mit 5 laufenden VMs ohne besondere Aktivitäten.

Das Netzteil ist ein [URL="https://geizhals.de/xfx-xxx-edition-gruen-650w-atx-2-2-esp12v-2-91-p1-650x-nlg9-a481023.html"]XFX XXX Edition mit 650W[/URL] und Bronze Zertifikat (85%) ;-)
PFC liegt bei 97-99%.

Wenn ich dann mit VMs wohlgemerkt die CPUs ans Limit bringe, 35 GB RAM belegt hab, ATTO auf dem RAID 5 arbeiten lassen, dann komme ich so auf [B]420 W[/B] Verbrauch. Und das ohne, dass sich die Kiste lange aufgewärmt hat (5-6 Minuten Last).

Aber da kommen ja noch 16 2,5" HDDs rein, dafür werden die 4 3,5" HDDs gegen 4 SSDs getauscht.

Und es kommen ja noch 2 RAID Controller dazu. Mal schauen wie es dann aussieht ^^

Profi Overclocker 14.01.2016 08:49

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Ich habe jetzt mal den noch freien P410 4 SSDs mit jeweils 120 GB gehangen.

Konfiguriert habe ich das ganze als RAID 10.
Jede SSD ist zwar nur mit 1,5 Gbit angebunden, aber der Datendurchsatz reicht. Viel wichtiger sind da hohe IOPs, da hier die Betriebssysteme liegen werden.

Allerdings sind 240 GB nicht die Welt, so dass da vielleicht irgendwann auch nachgebessert werden sollte. Am P410 ist ja noch ein Port für 4 SSDs frei ;-)

Ansonsten:
Aktuell habe ich 3 Windows Server 2k12:
Fileserver
AD
WSUS

Noch kommen sollen:
DNS
MS-SQL Server
Minecraft-Server

Der DNS Server kommt mit auf den AD.

Die anderen beiden werden einzelne Maschinen.

Profi Overclocker 16.01.2016 12:00

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Gestern bestellt:
P410
512 MB FBWC inkl. Kondensator
1 mini SAS -> 4x SATA

Da am P410 mit den 4 SSDs nur 1 SAS Kabel hängt, habe ich auch erstmal nur ein neues geordert. Damit hab ich dann für den neuen P410 wieder 2 Kabel und kann weitere 8 HDDs einbauen. Dann stehen meinem Fileserver 7 TB zur Verfügung, womit ich dann auch alle Daten vom alten Server dort speichern kann, endlich :-)

Das SAS Kabel ist btw. sogar heute schon angekommen ;-)

Profi Overclocker 22.01.2016 21:33

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Naja, aus einem betsellten P410 sind dann 2 geworden. Natürlich inkl. Cache :-D

Unterwegs sind allerdings noch 3 Kabel die ich brauche. Mini SAS auf 4x SATA. Teurer Spaß, wenn mans nicht sgrad aus Hong Kong kommen lässt ^^

Ein paar Bilder:

[hide]
[IMG]http://www.tweakpc.de/forum/members/profi-overclocker/albums/sonstiges-301/picture3988-img-20160122-121253.jpg[/IMG]

Siehe rechts untere Seite des Lüfters: Temperaturfühler :-)

[IMG]http://www.tweakpc.de/forum/members/profi-overclocker/albums/sonstiges-301/picture3987-img-20160122-121247.jpg[/IMG]

Einmal der Innenraum. Wird aber noch ordentlicher :-)

[IMG]http://www.tweakpc.de/forum/members/profi-overclocker/albums/sonstiges-301/picture3989-img-20160122-121329.jpg[/IMG]

So sind nunmal die HDDs eingebaut ^^

[IMG]http://www.tweakpc.de/forum/members/profi-overclocker/albums/sonstiges-301/picture3985-img-20160122-121223.jpg[/IMG]

Die Kondensatoren für das FBWC Modul :flower:

[IMG]http://www.tweakpc.de/forum/members/profi-overclocker/albums/sonstiges-301/picture3986-img-20160122-121241.jpg[/IMG]

Die oberen drei haben schön viel Platz :nerd:
[/hide]

Die oberen drei P410, siehe Bild, werden allerdings ziemlich warm. Selbst auf der Rückseite vom Rechner am Slotblech will ichs ungern anfassen :iosys:

Der Seitenlüfter vom HAF 932 schein da wohl nicht ausreichend zu sein.
Werd ich wohl nen Scythe Slipstream 12cm mit 1500 RPM davor schnallen müssen ^^

Dazu dann noch die Kondensatoren mit doppelseitigem Klebeband fest machen....

Legion of the Damned 23.01.2016 11:16

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Wollt es auch schon sagen, 12 cm Lüfter vor die RAID-Controller und gut ist. Wenns doch nicht reichen sollte, einen Luftkanal zur Seitenwand und diese dahingehend modifizieren.
Alte Pentium 4 Kühler lassen grüßen. :-D

Sieht aber schon ganz schick aus. Wobei ich immer noch nicht die 500er Platten genommen hätte, auch wenn sie "sehr günstig" waren. Ab in die Bucht damit und ein paar größere, dauerbelastbare Platten rein. :-P

Profi Overclocker 23.01.2016 11:26

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
"Sehr günstig" definiert sich als "Ich hab nix bezahlen müssen" :iosys:

Legion of the Damned 23.01.2016 17:38

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Genau diese Aussage wollte ich damit umgehen und es hätte trotzdem jeder verstanden. :)

Du hast einfach das Glück beruflich an der Quelle für das Zeug zu sitzen. Und aus diesem Grund bleib ich auf meinen 2 x 8 GB RegECC Riegeln sitzen. Oder willst du noch upgraden? ;-)

Profi Overclocker 23.01.2016 17:49

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Das ist tatsächlich Glück ^^

Aber ich sollte die Platten nicht verkaufen, sondern wenn nur benutzen.

Die würden mir leider nix bringen, hab ja bereits alle 18 Slots voll mit 8 GB :-)

Profi Overclocker 21.04.2016 15:22

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Stand aktuell:

Die Kiste läuft und läuft und.... ;-)

Also vorweg: Die vorhandene Leistung ist natürlich mehr als ausreichend. Wo mal mehr gearbeitet werden muss ist, wenn ein 4K Film über Plex gestreamt wird, weil der wird dann erstmal schön transcodiert ^^

Wenn aktiv gar nichts passiert, dann liegt die Last bei circa 200-250MHz ;-)

Aktuell verbaut an Storage:

4*120 GB SSDs RAID 10, 240 GB total, 37,79 GB frei
2x 8 HDDs zu je einem RAID 5, ~7 TB, 2 TB frei
2 TB 3,5" HDD für Images

Die Platten laufen seit jeher ohne Probleme. Der Status ist laut dem HP Tool auch "Ok". :)

Legion of the Damned 21.04.2016 16:48

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
HP Tool?

Bekommst du in eine VM die SMART Werte bzw. RAID Werte mit dem Programm durchgereicht?

Profi Overclocker 21.04.2016 16:58

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Über die HP Smart Storage Administration Software, kurz HPSSA.

Smartwerte bekomme ich da wohl nur raus, wenn ich einen Diagnosebericht erstelle, aber wohl auch nur wenn es zertifizierte HDDs sind.
Ansonsten sagt einem die Software nur die Temperatur der HDD und den Status "Ok"/"Failed" an.

Die Raid-Controller sind in durchgereicht an die VM. Also kann die Software direkt drauf zugreifen...

Legion of the Damned 21.04.2016 17:31

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Die Software selbst kenne ich, sowohl mit als auch ohne GUI. Leider lässt sich damit auf der ESXi CLI eben nicht die SMART-Werte auslesen...

Profi Overclocker 21.04.2016 17:34

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Leider nicht. Das war auch der Grund, warum ich die Controller durchreiche.

Aber wenn du es akzeptieren kannst, mal ne kurze Downtime zu haben, gibts da von HP auch noch ne Bootbare ISO, wo du Programme hast. Allerdings hab ich keine Ahnung, was das kann^^

Legion of the Damned 21.04.2016 18:25

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
Ich hab mir auch schon überlegt, mal ein Live-OS dran zu hängen. Aber die Platten sind ja am RAID-Controller...

Hast du einen Link zu dem HP ISO? Auf deren Seite möchte ich freiwillig nicht suchen.

Profi Overclocker 21.04.2016 18:37

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
[url=http://h20564.www2.hpe.com/hpsc/swd/public/detail?sp4ts.oid=3883933&swItemId=MTX_704e02a48c974340b71eab2df1&swEnvOid=4138]Drivers & Software - HP Support Center.[/url]

Musste auch mal suchen :D

Michalito 05.05.2016 22:14

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
*Blanker Neid*

Geile Sache das..

Profi Overclocker 23.05.2016 19:26

AW: [Projekt] Leistungsfähiger (Home) Server - viel Leistung fürs Geld
 
So, wieder was dazu gekommen:

4*1 TB im RAID5 an einen vorhandenen P410 ;-)

Damit sind noch genau ein 5,1/4" Schacht frei, wo 4 2,5" HDDs reinpassen. Und genau für 4 HDDs hab ich noch Anschlüsse an einem P410 ... :D
Das passt alles wie die Faust aufs Auge ^^

Weitere Bastelleien:
Die USV habe ich mitlerweile via Kabel an den COM Port des Server angeschlossen. Dafür extra eine VM aufgesetzt und XP installiert, ein anderes Windoof mag das System nämlich nicht ^^

Aktuell bastel ich an einer Batch, welche Windows/Linux Server remote herunterfahren kann. Linux war sehr einfach, Windows ist noch ein wenig bastelei und funktioniert, je nach Benutzer, schon ^^

Aktuell sieht es so aus:
Stromausfall --> 5 Minuten warten --> VMs herunterfahren

Wenn dann weitere 3 Minuten kein Strom an der USV ankommt, dann wird die XP VM heruntergefahren und 2 Minuten danach die USV abgeschaltet.

Sobald die USV Strom bekommt, schaltet diese nach einer Minute wieder ein. Der Server ist so eingestellt, dass dieser automatisch wieder einschaltet, sobald er den Strom verliert (an war) und wieder welchen bekommt.

Sollte allerdings innerhalb der 5 Minuten wieder Strom bei der USV ankommen, so sind alle VMs offline --> subotimal.
Allerdings habe ich in die Batch zum herunterfahren der VMs einen Timer eingebaut, welcher bei Minute 9 nach Stromausfall abläuft.
Zu diesem Zeitpunkt wäre normal die USV VM bereits heruntergefahren.
Nach diesem Timer wird via SSH ESXi der Befehl zum Neustarten gegeben.
Das schön: Nach einem Neustart werden alle VMs automatisch gebootet.

;-)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:07 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.