Computer Hardware Forum - TweakPC

Computer Hardware Forum - TweakPC (https://www.tweakpc.de/forum/)
-   Sonstige Hardware (https://www.tweakpc.de/forum/sonstige-hardware/)
-   -   [S] S/W-Laserdrucker (neu) mit niedrigen Folgekosten (https://www.tweakpc.de/forum/sonstige-hardware/109753-s-s-w-laserdrucker-neu-niedrigen.html)

Xeswinoss 03.04.2018 16:03

[S] S/W-Laserdrucker (neu) mit niedrigen Folgekosten
 
Moin allerseits.

Ich bin auf der Suche nach einem S/W-Laserdrucker mit möglichst niedrigen Folgekosten.

Gedacht ist er für die Praxis meiner Mutter, das alte Modell soll abgelöst werden.

Der Anschaffungspreis ist dabei (fast) nebensächlich, viel ausschlaggebender sind die Toner- bzw. allgemeinen Folgekosten.

Es sollte sich aber um ein neues Gerät handeln - wird eh von der Steuer abgesetzt und mit gebrauchter Hardware brauch ich meiner Mutter nicht zu kommen, das versteht sie dann doch nicht mehr^^

Aktuell hab ich bei meiner Recherche nur den hier gefunden:
[url]https://www.office-partner.de/hp-laserjet-pro-m501n-5797266[/url] (für 140€) und da kosten 18.000 Seiten eben doch ~210€.

LAN und WLAN sollte er auch haben - zwar betreibt meine Mutter den einfach per USB, allerdings weiß man ja nie, wann dann doch mal eine Infrastrukturänderung kommt.


Danke für eure Vorschläge!

poiu 03.04.2018 16:09

AW: [S] S/W-Laserdrucker (neu) mit niedrigen Folgekosten
 
hmm bei SW und Praxis, ist da nicht Nadeldrucker (Matrix Drucker) ideal die Folgekosten belaufen sich eigentlich auf nix

ich hatte mal einen OKI Microline 3xxx hier der war nicht mal wirklich laut und die Bänder kosten wie gesagt nix

PS Oki - Microline ML3320 gibt es glaube ich seit 20 Jahren so, denn gab es schon mit Parallelport

Pixelfehler 03.04.2018 19:44

AW: [S] S/W-Laserdrucker (neu) mit niedrigen Folgekosten
 
kann dir Brother ans Herz legen. Hab ich seit Jahren schon verschiedene Modelle. Gibts meistens sehr gute nachgemachte Toner zu Spottpreisen.

Einfach mal durchschauen welches Gerät deine Anforderungen am besten erfüllt und dann direkt bei Amazon nach dem entsprechenden rebuil Toner schauen.

Xeswinoss 03.04.2018 22:10

AW: [S] S/W-Laserdrucker (neu) mit niedrigen Folgekosten
 
Ich hab jetzt einfach mal Druckerchannel bemüht und verlasse mich auf die dortigen Kosten / Seite, die ja für jedes Gerät aufgeführt sind.

Ich frage mal meine Mutter, welches Druckaufkommen sie hat, und je nachdem entscheiden wir dann.

Aktuell liebäugle ich mit folgendem Gerät: Kyocera Ecosys P3045dn (lt. Druckerchannel 0,8 Cent pro Seite).

poiu 03.04.2018 23:18

AW: [S] S/W-Laserdrucker (neu) mit niedrigen Folgekosten
 
Einen Brother hab ich hier uach der ist uralt und die Trommel/Toner sind spott billig, aber kein plan ob das für die neuen auch gilt

Rayken 03.04.2018 23:58

AW: [S] S/W-Laserdrucker (neu) mit niedrigen Folgekosten
 
Ich würde erst mal schauen ob in der
Praxis irgenwelche spezial "uralt" Programme laufen,
die nur mit speziellen Treibern zurecht kommen.

Ich habe meinen HP Color Laserjet CP2025dn
vor Jahren günstig bekommen, weil ein Zahnarzt
darauf nicht geachtet hat ;)

Pixelfehler 04.04.2018 08:43

AW: [S] S/W-Laserdrucker (neu) mit niedrigen Folgekosten
 
[quote=Xeswinoss;857689]Ich hab jetzt einfach mal Druckerchannel bemüht und verlasse mich auf die dortigen Kosten / Seite, die ja für jedes Gerät aufgeführt sind.

Ich frage mal meine Mutter, welches Druckaufkommen sie hat, und je nachdem entscheiden wir dann.

Aktuell liebäugle ich mit folgendem Gerät: Kyocera Ecosys P3045dn (lt. Druckerchannel 0,8 Cent pro Seite).[/quote]

wieso ein ~400€ Gerät mit 0,8 ct Seitenpreis wenn es z.b. auch ein neuen 100€ Brother Drucker mit 0,4 ct Seitenpreis gibt? :)

Rayken 04.04.2018 15:49

AW: [S] S/W-Laserdrucker (neu) mit niedrigen Folgekosten
 
Haben die dann auch einen LAN Anschluss?
Die günstigen ~100€ haben doch nur maximal USB und vielleicht WLAN

Pixelfehler 04.04.2018 17:02

AW: [S] S/W-Laserdrucker (neu) mit niedrigen Folgekosten
 
[quote=Rayken;857734]Haben die dann auch einen LAN Anschluss?
Die günstigen ~100€ haben doch nur maximal USB und vielleicht WLAN[/quote]

Der günstigste Brother mit LAN kostet 124€, der günstigste mit LAN & WLAN kostet 139€.

Natürlich kann man auch einen Kyocera für das 3-4 fache kaufen, meistens sind diese aber für weitaus höhere Druckaufkommen ausgelegt und der teure Anschaffungspreis wird sich eventuell niemals rentieren.

Rayken 04.04.2018 18:57

AW: [S] S/W-Laserdrucker (neu) mit niedrigen Folgekosten
 
Na ja bis 410€ ohne Mehrwertsteuer
kann man den Drucker sofort von der
Steuer als Werbungskosten absetzen.
Hier wird der Drucker ja Beruflich in der
Praxis eingesetzt...

Da würde ich dann auch nix günstiges kaufen,
sondern aufs Druckvolumen und den Folgekosten
schauen.

Für den privat Gebrauch reicht dann wohl je nach Fall
so ein billiger 100€ Drucker.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:29 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.