TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Kaufberatung > Mainboards

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.08.2018, 12:55   #1 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 86

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Floppy-Laufwerke streiken unter MSI AL9 MS-5169 Mainboard.

Ich habe vor Jahren einen alten PC zusammengestellt, der sich aus folgenden Teilen zusammensetzt:

[ OS: 98SE2ME(/*2Win2k/2XP*) ].

AMD K6-II 350MHz / MSI ATX AL9 MS-5169 [Rev. 2.0B] / 1x128MB SDRAM (PC100) / Matrox Millennium G200 AGP 8MB / Creative SB16 PCI / Maxtor [2 B020H1] 20GB (5400rpm) / Mitsumi CR-XATE CDROM / BeQuiet! Pure Power 10 300W / Logitech LX3 Maus (> PS/2) / Fujitsu PS/2-Keyboard / 19" CRT Viewsonic Ef96+ / Floppy-Laufwerke: NEC 1,44MB (+ 1,2MB) .

Diesen PC benutzte ich von Sommer 1998 bis November 1999, ehe das MSI-5169 durch ein EpOX EP-MVP3G5/AMD-K6-III 450MHz ersetzt wurde. Die Originalteile davon sind aber lediglich CPU, Mainboard, Soundkarte, und das noch aus der XT-PC Zeit stammende 1,2"-Floppy-Laufwerk.

Nun wollte ich diesen PC notgedrungen für FLI4L benutzen, jedoch gibt es ein Problem mit den Floppy-Laufwerken. Am 1,2"-Laufwerk liegt es nicht. Ich habe zudem 2 weitere 1,44"-Floppy eingebaut, das 1,2"-Laufwerk zeitweise abgesteckt, und auch ein anderes Kabel ausprobiert. Es könnte wohl am Kabel liegen. Warum es aber bei meinem damaligen Nachfolger-PC AMD K6-III funktioniert und hier nicht, verstehe ich nicht. Deswegen mein Eintrag.

Ich erlange keinen Zugriff auf die Laufwerke; auch nicht unter Win98SE.

Es liegt 19 Jahre zurück. Ich versuchte mich zu erinnern so gut es ging. Ich weiß nicht mehr, ob das Problem schon damals bestand. Könnte sein. Es liegt natürlich nicht am von meinem XP1900+/8KHI+ PC auf die Maxtor transferierten, vorinstallierten Win98SE. Es ist eine reine Hardware/BIOS-Angelegenheit, wo womöglich ein Defekt, wo gar eine gebrochene kalte Lötstelle oder ein Kontaktfehler im Spiel sein könnte.

An den fehlenden 3 Pins am Floppydisk-Connector kann es nicht liegen - siehe hier:
https://www.ebay.com/itm/MSI-MS-5169...d=252738122209
Das ist bei dem Mainboard so. Zuerst dachte ich, da könnten 1-2 Pins herausgebrochen sein.

Im BIOS habe ich wegen dem 1,2"-Laufwerk [Floppy Drive Swap], wie auch [Floppy Drive Seek] aktiviert. Wenn es so sein sollte, daß einst etwas anders war bei den verdrahlten Floppy-Kabeln, so hätte ich es vergessen. Könnte es denn sein, daß die neueren Floppy-Laufwerke etwas aufweisen, was ältere nicht hatten, und deswegen die neueren Laufwerke bei solch alten Mainboards nicht mehr funktionieren?

Im schlimmsten Fall hat das MS-5169 einen Defekt auf der Platine. Das wär dann Pech. Sein von mir einst geflashtes BIOS hat Version 1.21. Auf der MSI-Seite steht heute noch ein BIOS (v3.7) zum Download bereit, dürfte jedoch nur zur Platinen-Version 4.0 passen. Mein MS-5169 ist die ältere Revision 2.0B.

Geändert von MikeT (03.09.2018 um 22:10 Uhr)
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 13:28   #2 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von poiu
 

Registriert seit: 19.10.2013
Beiträge: 3.618

poiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Floppy-Laufwerke streiken unter MSI AL9 MS-5169 Mainboard.

Da müssen sich wohl paar alte Member zu Wort melden.
Es gibt 1,2“ floppy oO

Wenn andere floppy Laufwerke gehen, dann ist das Board inkompatibel, das Kabel Defekt,wenn spezielles oder das Laufwerkdefekt.

Software Problem hast du ausgeschlossen, also Treiber unter Windows, was ist mit DOS?
Wenn Wasser wirklich ein Gedächtnis hat, dann ist Homöopathie voll von ScheiBe!
"Am Anfang war das Nichts. Und das ist dann explodiert."
https://web.archive.org/web/20000530...anner468_4.gif
poiu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 14:49   #3 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Tweak-IT
 

Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 3.604

Tweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Floppy-Laufwerke streiken unter MSI AL9 MS-5169 Mainboard.

Kriegen die Laufwerke den Strom sprich die grüne Anzeige müsste beim starten des PCs leuchten zusammen mit dem Geräusch welches das Laufwerk produziert wenn es nach einer Diskette sucht die eingelegt ist?


https://www.youtube.com/watch?v=Uh39ZRy_u4M
Tweak-IT ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
poiu (27.08.2018)
Alt 27.08.2018, 17:07   #4 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 86

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Floppy-Laufwerke streiken unter MSI AL9 MS-5169 Mainboard.

Mir ist natürlich klar, daß hier übers Forum nur gemutmaßt werden kann, wenn man den PC nicht selbst zuhause hat. Also versuche ich es so: gibt es irgendwelche Anomalien?

Ich schalte den PC ein, als erstes leuchtet die LED am 5,25"-Laufwerk, dann am 3,5"-Laufwerk, dann nochmals am 5,25". Ich erinnere mich heute nicht mehr, ob das korrekt ist.

Um einen Vergleich haben zu können, müßte ich das 5,25"-Laufwerk an den AMD-K6-III PC anschließen. Das tue ich aber nicht gern, weil dieses ewige Raus- und Reingestecke Verschleiß oder eine Beschädigung ergeben kann; wie schon mal gehabt. Und ich haßte diese alten Kabelstecker immer schon.

Zugriff auf die Laufwerke habe ich auch unter DOS nicht.

Das alte 300W NoName-Billig-Netzteil wurde von mir inzwischen ersetzt (> siehe Änderung Komponenten oben).

Geändert von MikeT (31.08.2018 um 17:09 Uhr)
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 20:22   #5 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 86

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Floppy-Laufwerke streiken unter MSI AL9 MS-5169 Mainboard.

Ein NEC-Floppy-Laufwerk läuft jetzt. Im PC war ein altes NEC, ich habe ein anderes NEC reingeschoben, und konnte dazu noch ein andres Floppy-Kabel finden. Da ich es vermeiden möchte, das alte NEC noch einmal anzustecken, bleibt ungewiß, ob es nur am Kabel lag.

Ich habe heute das alte Floppy-Kabel herausziehen wollen. Das Kabel trennte sich wieder mal vom Stecker, weswegen der Standart bei mir so unbeliebt ist. Den Stecker in der FDC-Buchse mußte ich mithilfe eines Nagelklips rausziehen, wo dieser unbrauchbar wurde.

Es ist vielleicht nicht mal so gewagt, anzunehmen, daß ein kalter Bruch an einer Lötstelle unter der FDC-Buchse bei einem der Pins bestehen könnte.

Ich begreife nicht, wieso das Laufwerk mitsamt Kabel, das ich im alten Celeron-800 FLI4L-Router-PC hatte, nicht funktioniert hat. Das hat ja am Tag vor dem Ausfall des Celeron-PC noch funktioniert.

Die BIOS-Versionen scheinen am Ende nichts mit dem Problem zu tun gehabt zu haben. Ich ging heute Freitag runter auf BIOS v2.3 [070398]. Alles funktioniert weiterhin bestens.

Nur das Mitsumi CR-XATE CD-Laufwerk spinnt wie bisher: Eine einst vor 1999 gebrannte CD (> Rohling der Marke Princo) wird gelesen, z.B. aber die Original Windows98 Update CD nicht ! Musik-CDs sind kein Problem. Ich habe mit dem WMP 9 einige CDs zu mp3 gewandelt.

Den Test mit einem irgendwo rumliegenden, hoffentlich noch intakten Mitsumi FX-140 (1997) mußte ich schieben, weil ich es nicht finden konnte.

Einen Zugriff auf meinen Iomega Zipdrive als bootfähiges Laufwerk unter WinDOS konnte ich nicht erlangen - als Ersatz für eine Win98SE-Startdiskette. Unter 98SE2ME aber läuft der ZipDrive gut; auf allen 3 98SE2ME-PCs. -> Geräte-Manager: alles in Ordnung.

Geändert von MikeT (31.08.2018 um 16:54 Uhr)
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 18:17   #6 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von DaKarl
 

Registriert seit: 17.04.2002
Beiträge: 4.105

DaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Floppy-Laufwerke streiken unter MSI AL9 MS-5169 Mainboard.

Ich erinnere mich noch, dass es bei den alten Diskettenlaufwerken sehr oft keine "Verdrehsicherung" für das Anschlusskabel gab. Also diese Kunststoffnase auf der einen Seite der Kabelanschlussleiste. Die Laufwerke hatten dann kein Gegenstück an der Buchse, das verhindert hätte, das Kabel verkehrt herum anzustecken.

Ich weiß noch, dass mir das öfters passiert ist und das Laufwerk nicht funktionierte. Wäre zumindest eine mögliche Ursache?!
DaKarl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2018, 10:19   #7 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 86

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Floppy-Laufwerke streiken unter MSI AL9 MS-5169 Mainboard.

Bei mir kann ich's als unwahrscheinlich erachten.

Ich bin im Gedanken in die Vergangenheit zurückgereist. Ich weiß, was beim Einbau, oder einige Zeit danach passiert sein muß. Da hab ich wahrscheinlich 1x nicht aufgepaßt. ich schätze, die Buchse hat damals einen Schlag versetzt bekommen. Es könnte zu einem Bruch beim Kontakt unter der Buchse, oder einer stromführenden Leiterbahn gekommen sein.


Sonst, würde der FDC-Controller ja die Versionen der Floppy-Laufwerke auslesen können, weil dann wäre es ja ein Inkompatibiliäts-Problem, glaub ich aber nicht, wenn das so wäre, würde man etwas im Internet darüber lesen können.

Bei den CD-/DVD-Laufwerken könnte das schon eher so sein. Allerdings!: Woher nimmt Win98SE die Information - ersichtlich im Geräte-Manager - daß es ein Floppy von NEC ist?

Bei dem Flachbandkabel das mir gestern kaputtgegangen ist, hatten die Stecker Kunststoffnasen dran, und das vorherige NEC eine Kerbe. So konnte ich also nur das Kabel des einen Floppy wo im Celeron-800 PC dran war vertauschen, was auch passiert ist, dabei leuchtete dann aber die LED durchgehend von anfang weg.

Also daran kann es nicht gelegen haben. Möglich wäre gewesen, daß der Zwischenstecker für das 5.25"-Laufwerk einen Draht zuviel unglücklich überbrückt hätte, aber da ich ja daneben 2 Floppy-Kabel zum Probieren hatte, ehe ich gestern noch eines fand, scheidet das auch aus.

Geändert von MikeT (03.09.2018 um 22:00 Uhr)
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 22:06   #8 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 86

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Floppy-Laufwerke streiken unter MSI AL9 MS-5169 Mainboard.

Ab heute läuft der AMD K6-II 350MHz PC als FLI4-Router. Zunächst wurde eine der Netzwerkkarten durch den belegten IRQ des Parallelports blockiert... im BIOS abgestellt.

Ich brauchte ja nur die 2 Netzwerkkarten vom AMD K6-III 450MHz PC ohne sie neu konfigurieren zu müssen über Win98SE-Startdiskette und Konfigurations-Disketten hier reinstecken - fertig; wie gewünscht.

Wie tückisch das alte Mainboard ist sah ich. Man kann in diesem BIOS nicht einfach was umstellen. Stelle ich z.B. [Delayed Transaction] an, schon hängt er beim Neustart - auch unter BIOS v2.6.


Diesen alten PC für FLI4L zu verbraten ist eigentlich ein Wahnsinn.
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 21:33   #9 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Tweak-IT
 

Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 3.604

Tweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Floppy-Laufwerke streiken unter MSI AL9 MS-5169 Mainboard.

Ein WRT Router wäre auch eine Möglichkeit nur mal als Ergänzung.
Tweak-IT ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
al9, floppylaufwerke, mainboard, ms5169, msi, streiken


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Windows 10: Keine native Unterstützung von Floppy-Laufwerke mehr TweakPC Newsbot News 5 29.12.2014 16:19
Mainboard erkennt Laufwerke / Fp nicht Blaze CPUs und Mainboards allgemein 3 08.07.2008 19:49
Wieviel HDD's, Laufwerke und Floppy's passen in cs601 rein ? Gast Sonstige Hardware 2 30.03.2003 17:56
Kann Mainboard Ms-5169 Nicht starten!? Henning AMD: CPUs und Mainboards 6 07.01.2003 16:58


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:50 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved