TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Kaufberatung > Mainboards

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2020, 20:17   #1 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.492

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Hi zusammen,

ich bräuchte mal auf die Schnelle ne Empfehlung für ein AM4 Mainboard.

Es soll ein neuer Gaming Rechner für die Söhne von ner Bekannten werden. Aus dem Grunde brauch es kein Übertaktungsmonster zu sein.


Pauschal dachte ich an ein: Gigabyte B450 Aurus Pro, wobei das auf folgenden Prämissen basiert.
  • 2 x M2 Slot PCIe
  • 4 x DD4 Slots
  • Realtek ALC1220

Ich kenne mich jetzt bei AMD nicht so besonders aus. Aus dem Grund die Frage an Euch - was könnt ihr mir empfehlen.

Es sollte möglichst stabil funktionieren und auch bei RAM nicht so extrem zickig sein.

Geplant sind:
  • Mainboard?
  • AMD Ryzen R5 3600 + passender Kühler
  • 2*8GB DDR4 Crucial Ballistix (Micron E-Die)
  • AMD Radeon 5700XT
  • 500W BQ Pure Power 80Plus Gold
  • + Teile vom Altsystem (inkl. SSD + HDD)
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2020, 21:04   #2 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von poiu
 

Registriert seit: 19.10.2013
Beiträge: 5.058

poiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nett

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Also B450 ist da schon gute Wahl, alternativ X470

Standard Empfehlung war da wohl das Asrock und das MSI
https://geizhals.de/asrock-b450-pro4...-a1858730.html

https://geizhals.de/msi-b450-tomahaw...-a2106584.html

Check die RAM Listen

Als CPU Kühler
https://geizhals.de/enermax-ets-t50-...-a1960640.html

wenn es günstiger sein soll ggf der LC
https://www.youtube.com/watch?v=tKeBP6Me4Hk

oder hieraus einer https://www.youtube.com/watch?v=aYyI3D-icSk

Bei der Radeon 5700XT gab es paar gute Customs, aber das wissen vielleicht die anderen auf anhieb^^
Wenn Wasser wirklich ein Gedächtnis hat, dann ist Homöopathie voll von ScheiBe!
"Am Anfang war das Nichts. Und das ist dann explodiert."
https://web.archive.org/web/20000530...anner468_4.gif
poiu ist offline   Mit Zitat antworten
2 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
Exit (28.04.2020), Tweak-IT (29.04.2020)
Alt 28.04.2020, 21:49   #3 (permalink)
Abakus
 
Benutzerbild von Balrog
 

Registriert seit: 04.11.2019
Beiträge: 39

Balrog befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Also ich hab mir letztes Jahr noch ein ASRock Fatal1ty X470 Gaming K4 geholt. Hat den Soundchip, kannst die PCIe Lanes auf 8 aufteilen die zwei m.2. haste auch und beim übertakten im Bios gibts auch keine Probleme.
Gut ist etwas teuer, aber ansonsten echt Top. Ich hab das für meine Cousine nochmal verbaut mit einem 2600ter und mit dem waren ohne Probleme 3200mhz G.Skill direkt via XMP kein Problem. Ryzen 3000 hat ja direkt 3200mhz als Basis, somit sollte es mit dem Board keine Probleme geben und nicht von den Bilder abschrecken lassen, die Beleuchtung ist RGB und lässt sich auch deaktivieren.

Ich hatte davor das AB350M Pro 4 und da sponnen die Temperaturensensoren. Spawas zeigten immer 100°C an, mit dem Fehler war ich nicht alleine.
Solange ich mit dem Bau, Wartung etc. von PCs kein "Geld" verdiene, darf ich "keine" Ahnung haben.

Geändert von Balrog (28.04.2020 um 22:04 Uhr)
Balrog ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Exit (28.04.2020)
Alt 28.04.2020, 23:05   #4 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 152

Staubwedel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Gigabytes aktuelles UEFI ist überhaupt nicht mein Fall, würde da auch eher zu den von poiu genannten Boards greifen


Chipsatz der 4er-Serie würde ich auch empfehlen.


Der Ben Nevis wäre meine Empfehlung. Ich habe zwar auch den LC, aber der Ben ist meinem Empfinden nach etwas leiser.


Betreibe die allerdings auf Intel-Systemen mit TDP 91W, sollte auf einen Ryzen mit 65Wnicht lauter sein.
Staubwedel ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Exit (28.04.2020)
Alt 28.04.2020, 23:38   #5 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von hoyy
 

Registriert seit: 28.01.2004
Beiträge: 2.774

hoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Ich habe seit 2 Jahren ohne Probleme das ASRock AB350 Pro4 mit einem Ryzen 5 1600 im Einsatz.
Da das ASRock B450 Pro4 quasi baugleich ist, wäre das meine Empfehlung.

Ob du einen besseren Soundchip brauchst, musst du selbst entscheiden.
Mir hat der ALC892 bisher gereicht, aber ich habe da auch nicht so die Anforderungen.

Als Kühler ist ein Alpenföhn Ben Nevis drauf, auch ohne Probleme und sollte auch mit dem 3600 problemlos klarkommen.
Ich hab den damals gewählt, weil man ihn einfach mit der originalen AMD Kühlerhalterung verwenden kann.

MfG hoyy
hoyy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Exit (28.04.2020)
Alt 29.04.2020, 10:48   #6 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von simply mod
 

Registriert seit: 27.09.2009
Beiträge: 631

simply mod sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäresimply mod sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäresimply mod sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

HAllo Exit,


mit genau den Kriterien hat meine Frau im letzten August genau dasselbe Model bekommen. Zu dem Zeitpunkt war das ausgelieferte BIOS noch nicht kompatibel und eine Möglichkeit, ohne unterstütze CPU upzudaten gibt es nicht. Das hab ich in Kauf genommen und leihweise eine andere CPU besorgt.
Davon abgesehen ist das Board superstabil und auch bei den Treibern der RX5700XT (die hat sie auch) gibt es seit ca. September/Oktober keine Probleme mehr. Als RAM kommt Crucial Ballistix Sport DDR4-3000 CL15 zum Einsatz - ja, da wäre mehr möglich, aber das war damals preislich gar nicht so attraktiv.


Viele Grüße
simply mod
simply mod ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Exit (29.04.2020)
Alt 29.04.2020, 11:27   #7 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von poiu
 

Registriert seit: 19.10.2013
Beiträge: 5.058

poiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nett

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Zitat:
Zitat von Staubwedel Beitrag anzeigen

Der Ben Nevis wäre meine Empfehlung. .
Dito, denn hab ich vergessen ist in der Preisklasse auch ganz gut genau wie der Arctic freezer wenn man diesen für unter 20€ bekommt
poiu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 14:48   #8 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.492

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Die CPU Kühler frage, wollte ich eigentlich gar nicht lostreten, aber Danke für die Rückmeldungen.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 17:51   #9 (permalink)
sp
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von sp
 

Registriert seit: 19.06.2003
Beiträge: 2.718

sp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblick

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Ich selbst würde kein MSI mehr kaufen, kann auch sein das es nur das eine Board betrifft. Für mein B350 pc mate gibt es kein BIOS Update, schaust jetzt in die Röhre.
Ist natürlich nur subjektiv und kann bei anderen Herstellern auch vorkommen.
sp ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Exit (29.04.2020)
Alt 29.04.2020, 19:59   #10 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 152

Staubwedel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

MSIs 300er-Serie ist nicht so ohne.Bei diversen Boards war der UEFI-Flash zu klein, deshalb mußten der Umfang des UEFI abgespeckt werden bei Updates die den Boards Ryzen 3000 kompatibel machten. Kenne ich von keinem anderen Hersteller.



Bei MSI bin ich da eher vorsichtig, da ist mein Vertrauen schon seit AM2-Zeiten weg. Grausames Layout (bei einbauen einer 2-Slot-Grafikkarte 4 von 6 SATA-Ports unerreichbar), massenhaft Ausfälle (gelesen über Jahre bei Alternate, Mindfactory hat MSI deshalb für Jahre aus den Programm genommen). Mein letzter Reinfall war ein Z77, das mir immer wieder Probleme gemacht bis zum Totalausfall nach weniger als 2 Jahren, hat sogar den CPU geschossen.


MSI scheint sich zwar etwas gebessert zu haben, aber mein Vertrauen in meiner früher meistverbauten Marke ist schwer erschüttert.


Asrock hat mich in den letzten Jahren sehr überzeugt, bis auf eine kaputte Onboard-Netzwerkkarte keine Probleme. Manche bösen Zungen behaupten aber dass Asrock bei AMD-CPUs eine schlechte Spannungsversorgung hat und die CPUs deshalb früh throtteln würden, dazu kann ich allerdings nichts sagen.
Staubwedel ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Exit (29.04.2020)
Alt 29.04.2020, 20:12   #11 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von poiu
 

Registriert seit: 19.10.2013
Beiträge: 5.058

poiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nett

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Ich würde primär Asrock empfehlen, wie Staubwedel schon gesagt hat hat MSI beim Bios gespart und dann gabs probleme, die MAX sind ja da besser, aber wer daran schon spart^^

Zitat:
ei MSI bin ich da eher vorsichtig, da ist mein Vertrauen schon seit AM2-Zeiten weg. Grausames Layout (bei einbauen einer 2-Slot-Grafikkarte 4 von 6 SATA-Ports unerreichbar),
Das kann ich bestätigen, SATA Anschlüsse die mies ausgerichtet bei meinem MSI :/

@Exit hast eigentlich nur gute empfohlen bekommen
poiu ist offline   Mit Zitat antworten
2 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
Exit (29.04.2020), sp (30.04.2020)
Alt 29.04.2020, 21:24   #12 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 152

Staubwedel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Jep, ich denke damit fährt er gut
Staubwedel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 21:39   #13 (permalink)
Firmware Killer
 
Benutzerbild von Tweak-IT
 

Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 4.094

Tweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Ich werfe mal einen anderen Ansatz in der Raum und sage für ein paar € mehr ein günstiges X570 Board was schon PCI-E 4.0 bietet aber leider nur 1 M2 Slot.

Allerdings in Kombination mit der Grafikkarte sinnvoll sein könnte und auch für die Zukunft gewappnet ist.

Also lass mal so 2-3 Jahre in das Land gehen da könnte der PC ansich noch locker reichen aber dann ist es evtl. Zeit für eine neue Grafikkarte.

Welche dann den Vorteil PCI-E 4.0 voll ausnutzen kann.


Genauer das X570 Racing von Biostar:

https://geizhals.de/biostar-racing-x570gt-a2118967.html
Tweak-IT ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Exit (29.04.2020)
Alt 29.04.2020, 22:35   #14 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.492

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Entschuldigt - die Empfehlungen sind bereits so an meine Bekannte raus, sodass ich die letzen Beiträge erst jetzt gesehen habe.


Da es scheinbar keine aktiven Einsprüche seitens dem initial erwähnten Gigabyte Board gab, ist es nun dabei geblieben. Meine Bekannte will die Teile jetzt Bestellen - und wenn alles da ist, werde ich den wohl zusammen schrauben.


Vielen Dank für Eure Hilfe.
Gruß Exit


PS: Die empfohlene Konfig sieht jetzt so aus:


  • AMD Ryzen 5 3600
  • EKL Ben Nevis Advanced
  • Gigabyte B450 Aurus Pro
  • 2*8GB Crucial Ballistix DDR4 3200 CL16
  • ASUS TUF Gamning X3 5700XT OC
  • 500W BeQuiet Pure Power 11, 80Plus Gold
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2020, 10:55   #15 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von poiu
 

Registriert seit: 19.10.2013
Beiträge: 5.058

poiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nett

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Also ich weiß nicht wie gut die Kühler be iASUS und AMD sind, die Stirxx sind eine Aneinanderreihung von Fails

Da hätte ich eher ein Sapphire oder mindestens günstige XFX, MSI genommen.

GigaBreit Board naja schlimmer als MSI xD

Berichte mal wie das System läuft
poiu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2020, 20:06   #16 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 152

Staubwedel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

So schlecht sind die Gigabyte nicht, aber dass aktuelle UEFI ist schrecklich unübersichtlich. Da finde ich Asus und Asrock um Welten besser.
Staubwedel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2020, 16:28   #17 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.492

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Hi zusammen,


ich habe gerade das System zusammen geschraubt und habe leider das Problem, dass der Rechner nicht startet. Ich vermute jetzt mal, dass es eventuell an der CPU liegt, welche das Mainboard noch nicht kennt. Meine Schwiegereltern haben nen Ryzen 1600X, mit dem ich hoffe den Rechner zum starten zu bewegen. Die wohnen aber 50km entfernt, was ich wohl erst in der nächsten Woche schaffe.


Deshalb die Frage um sicher zu gehen - hat jemand Erfahrungen, wie sich so ein System üblicherweise verhält?


Aktuell ist es so:
  • System geht an
  • CPU, Gehäuse + Graka Lüfter laufen
  • Monitor springt an - meldet aber nach ca. 5-10sek DP-Kein Signal (Rechner hängt am Display Port)
  • Power OFF per 4sek Power Knopf drücken hat nicht funktioniert (habs aber nur einmal probiert). Den Rechner hab ich dann per Netzteil ausgeschaltet.


Ich habe den Rechner aktuell zu Hause - und werde wohl noch die üblichen Verdächtigen probieren, bevor ich die 100km fahre.



Hat noch jemand Ideen, was man eventuell alles probieren kann/sollte?


PS: Die installierte Bios Version weiß ich nicht.
Laut Gigabyte Webseite unterstützt das Board den Ryzen5 3600 seit ca. einem Jahr (Bios F40, vom 16.05.2019)
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2020, 16:35   #18 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von hoyy
 

Registriert seit: 28.01.2004
Beiträge: 2.774

hoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Hi Exit,

du könntest nochmal genauer auf dem Mainboard nachschauen.
Bei ASRock gibt es einen Aufkleber auf dem BIOS-Chip, der besagt mit welcher BIOS-Version das Mainboard ausgeliefert wurde.
Vielleicht gibt es sowas bei Gigabyte ja auch.

Wie sich ein System verhält, bei dem das BIOS die CPU nicht unterstützt, da habe ich leider keine Erfahrungen.
hoyy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2020, 17:16   #19 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.492

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Es scheint definitiv die CPU zu sein. Ich habe jetzt nochmal etwas geschaut. Unten rechts gibt es 4 LEDs, für CPU, Graka, Ram und Post. Da leuchtet nur die LED für die CPU rot, was zum erwarteten Verhalten passt.


Wegen einem BIOS Aufkleber hab ich geschaut, aber leider nix finden können.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2020, 17:26   #20 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von poiu
 

Registriert seit: 19.10.2013
Beiträge: 5.058

poiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nett

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Meisnt du echt das Board ist so alt, wo hst du denn gekauft, vorort?
poiu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2020, 17:45   #21 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.492

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Bestellt bei Mindfactory.


Die Frage ist doch eher, macht Gigabyte immer das aktuellste Bios drauf, wenn es Boards herstellt?


Ich bin zudem noch über so ein ominöses Zusatz-Flash Tool gestolpert, was wohl bei diversen AM4 Mainboards zum Einsatz kommt.


Wenn man hier schaut:
https://www.gigabyte.com/Motherboard...upport-dl-bios


findet man beim Aktuellen Bios den Hinweis, dass man Hinweis.


Zitat:
Before updating BIOS to this new version, you MUST follow the steps as detailed under BIOS F40 discription.

Unter F40 steht:
Zitat:
1. If you are using Q-Flash Utility to update BIOS, make sure you have updated BIOS to F32 before F40
2. Before update BIOS to F40, you have to install EC FW Update Tool (B19.0517.1 or later version) to avoid 4DIMM DDR incompatibility on 3rd Gen AMD Ryzen™ CPU

Das Tool ist wohl etwas ominös, zumindest finde ich dazu diverse Threads mit nebulösen Erklärungen und diversen Fragen ob das nun funktioniert hat oder nicht.


z.B.:https://forum.gigabyte.us/thread/690...fw-update-tool


Ist Euch dazu was bekannt? Ist das ein Gigabyte spezifisches Ding - oder allgemein Üblich bei AM4 Systemen?


Ich habe mir jetzt erstmal alle Bios Versionen (F32, F40 sowie F50) gezogen. Ich bin mir aber nicht sicher, wie das Tool funktioniert (vermutlich unter Windows ausführen), aber ein Windows habe ich zu dem Zeitpunkt eigentlich gar nicht installiert.

---------- Post hinzugefügt 18:45 ---------- Vorheriger Post von at 18:40 ----------

Ok - hab hier nen Thread mit dem gleichen Board + Problem gefunden.


https://extreme.pcgameshardware.de/m...ate-chaos.html


Scheinbar isses wirklich so - erstmal F32 flashen und dann F40 bzw. gleich F50.



Das "EC FW Update Tool" wird angeblich nur notwendig, wenn man unter Windows flashen möchte.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2020, 19:03   #22 (permalink)
Don't feed the Monkey
 
Benutzerbild von eltono91
 

Registriert seit: 14.05.2007
Beiträge: 1.073

eltono91 wird schon bald berühmt werdeneltono91 wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Könntest alternativ auch das Board an Mindfactory zurück schicken und es dir nochmal bestellen und diesmal den Zusatzservice nutzen, dass Mindfactory dir es aufs aktuellste BIOS flashed. Kostet aber recht viel wie ich finde.

eltono91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2020, 20:44   #23 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 152

Staubwedel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Finde ich auch, der Preis ist happig.


Leider kenne ich solche Probleme von älteren Gigabyte-Boards schon seit Sockel A Zeiten.


Finde es heftig dass Gigabyte B450-Boards hat die an so was scheitern.


Allerdings hatte ich vor kurzem ein Asrock-Board dass sich ähnlich verhalten hat, dass hat sich als Defekt herausgestellt. Hatte testweise mit mehreren CPUs und RAM getestet. Hab Verbrauchsmessung gemacht, hat den Strom gezogen den ich bei der verbauten CPU erwartet habe.


Würde bei deinem Fall einen Boarddefekt nicht ausschließen; CPU-Defekt auch nicht, aber der ist meiner Erfahrung nach deutlich seltener als Board-Defekt.



Hast du einen Speaker dran? Beep-Codes?
Staubwedel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2020, 23:20   #24 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von poiu
 

Registriert seit: 19.10.2013
Beiträge: 5.058

poiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nett

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Also Mind hat eigentlich guten verkauf, das die solange da liegen.. Aber vielleicht hat Mind wieder mal irgendwelche Re-Importe, restposten .. keine Ahnung ausgegraben.


Ich bezweifle das Gigabyte nach so langer Zeit so altes bios flasht, das wäre nebenbei echt Mies.
An deiner stelle würde ich das Board zuruck schicken und eines der empfohlenen nehmen, anstatt zu experimentieren.

Die Preise für das Flaschen sind echt frechheit, dann lieber alte billig CPU mitbestellen Oo
poiu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2020, 23:36   #25 (permalink)
Abakus
 
Benutzerbild von Balrog
 

Registriert seit: 04.11.2019
Beiträge: 39

Balrog befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Empfehlung Mainboard für Ryzen 3600

Zitat:
Zitat von Exit Beitrag anzeigen
  • System geht an
  • CPU, Gehäuse + Graka Lüfter laufen
  • Monitor springt an - meldet aber nach ca. 5-10sek DP-Kein Signal (Rechner hängt am Display Port)
  • Power OFF per 4sek Power Knopf drücken hat nicht funktioniert (habs aber nur einmal probiert). Den Rechner hab ich dann per Netzteil ausgeschaltet.
Das Verhalten kenne ich nur, wenn der Arbeitsspeicher nicht akzeptiert wird. Also genau das gleiche habe ich schon damit erlebt.
Also ich könnte dir ein Bios Update anbieten, aber ich denke du willst lieber die 100km fahren.
Das ASRock X470 das ich im Dezember 2019 gekauft habe wurde mit der Bios Version 3.40 ausgeliefert. Ab 3.30 werden auch zumindest die ersten Ryzen 3000 erkannt.
Balrog ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
3600, empfehlung, mainboard, ryzen

« AsRock A320M-HDVP | - »

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AIO Ryzen 3600 idl Temp 45-50c G1N0 Cooling - Kühler, Lüfter etc. 10 29.04.2020 21:13
[News] AMD Ryzen mit DDR4-3600-Unterstützung TweakPC Newsbot News 0 22.02.2017 11:36
Mainboard Empfehlung Fredu AMD: CPUs und Mainboards 1 17.11.2004 13:51
Empfehlung Sockel 754 Mainboard MoRecords Mainboards 5 25.04.2004 21:32
Empfehlung für Mainboard Gast AMD: CPUs und Mainboards 1 22.11.2002 13:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:29 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved