TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Netzwerk

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.05.2005, 18:46   #1 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard Access Point - wie ins Netz einbinden?

Hallo,

ich habe Fragen zu AP's.

1. Ich habe einen WLAN-DSL-Router. Kann ich nun einfach den AP irgendwo in Reichweite des Routers ans Stromnetz hängen sodas andere PC's über den AP zum Router gelangen? (IP und Subnet im gleichen Bereich des Routers konfiguriert)

wenn ja,

2. Reicht es dann aus im AP als Gateway den Router anzugeben?

wenn nein,

3. Muß ich den AP dann an den Router per RJ45 anschließen und WLAN am Router ausschalten?

Ich habe immer noch nicht kapiert wie so ein Ding funktioniert oder was es genau macht. Ich lese immer es ist ein Zugang für Wireless ans Ethernet. Aber dann müßte ich es doch am Router anschließen. Oder?

4. Oder ist das alles falsch und ich brauche einen Repeater den ich irgendwo einfach ans Stromnetz hänge und konfiguriere um die Reichweite zu erhöhen?

is det alles kompliziert....

dabei möchte ich nur die Reichweite in eine Richtung erhöhen ohne den Empfansbereich in den anderen Richtungen zu verlieren.

De DummeJung

Geändert von DummeJung (09.05.2005 um 19:05 Uhr)
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2005, 15:32   #2 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Access Point - wie ins Netz einbinden?

.....und noch mehr Fragen:

1. Beim Einsatz eines Repeaters, muß der Router dann WDS unterstützen können? Oder müssen Repeater und Router WDS unterstützen?


2. Muß mein WLAN-Router grundsätzlich WDS unterstützen können um einen Repeater im WLAN nutzen zu können?

3. Haben AP's eine größere Reichweite als WLAN/DSL-Router im allgemeinen?

4. Hätte ich einen wirklichen Sendebereichsgewinn wenn ich die Sendeleistung im Netgear ME102 von 50mW auf 100mW erhöhen würde.

5. Darf ich 100mW in Deutschland nutzen oder ist das schon meldepflichtig? (habe keinen Amateurfunker-Ausweis)

6. Wenn ich die Antenne am WLAN-Router durch eine bessere Indoor omnidirekte Antenne mit ca. 4-6dBi ersetze. Hätte ich dann eine Reichweite die es schaffen könnte ca. 20m Freifläche und ca. 2-3 Wände/Decken mehr zu versorgen?

...Fragen, Fragen, Fragen.....

Bin für jede Antwort dankbar.

De DummeJung

Geändert von DummeJung (10.05.2005 um 15:49 Uhr)
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2005, 19:13   #3 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Access Point - wie ins Netz einbinden?

habe nun mal in einigen WLAN-Foren geschmöckert

Resultat:

ich muß mein WLAN von Grund auf neu planen



hier mal eine Zeichnung des abzudeckenden WLAN-Bereiches:

http://tinypic.com/51bxph


In dieser Zeichnung sieht man das der WLAN-Router ganz oben in der linken Ecke (unter dem Dach) angebracht ist (da muß!! er auch bleiben).

Von dieser Ecke aus sollen vier Häuser wireless versorgt werden. Der mit X gekennzeichnete Bereich ist der momentane versorgte Bereich mit meinem freecontrol 11Mb Router von Pearl.

Habe also noch eine große Fläche ohne Empfang.


Ich schildere nun mal wie ich mir den neuen Aufbau des WLAN vorstelle und versuche dabei mal die Tips aus den WLAN-Foren zu beherzigen.


1. WLAN-Router

Da mein freecontrol Router von Pearl eigentlich nur einen Winkel von ca. 70° mit Empfang decken muß, werde ich versuchen die omnidirektionale Antenne (grob gesagt: rundstrahlende Antenne) des Routers durch eine Netgear ANT24D18 Patch Panel Direktionale Antenne (18dBi) mit einem Abstrahlwinckel von
60° horinzontal und 30° vertikal zu ersetzen (notfalls muß halt mein PC umgesetzt werden um auf den 60° Winkel zu kommen).

Anmerkung:
je geringer der Abstrahlwinckel desto größer die Reichweite.
Bsp. Richtfunk (auf einen Punkt konzentriert) = extrem weit
omnidirektional (rundstrahlend) = sehr gering

Sollte die Antenne aber immer noch nicht reichen werde ich (abhängig von der Reichweite)
noch einen WLAN-Repeater installieren.

.... aber erst mal checke ich ob ich die Antenne am Pearl überhaupt tauschen kann und
ordere mir die neue Antenne. Sollte es damit nicht ausreichen geht es weiter mit

2. Repeater

....ich bin immer noch für Ratschläge offen, weil wireless... null Ahnung aber mein Router geht im Moment

bis dann

De DummeJung

Geändert von DummeJung (10.05.2005 um 19:17 Uhr)
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2005, 20:51   #4 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von freezer
 

Registriert seit: 26.11.2002
Beiträge: 7.605

freezer ist jedem bekanntfreezer ist jedem bekanntfreezer ist jedem bekanntfreezer ist jedem bekanntfreezer ist jedem bekannt

Standard AW: Access Point - wie ins Netz einbinden?

Hallo,

will dann mal versuchen zu helfen. Mit "Repeater"-Funktion habe ich bisher aber auch noch nicht zutun gehabt, daher alls ohne Gewähr.


Zitat:
Zitat von DummeJung
1. Ich habe einen WLAN-DSL-Router. Kann ich nun einfach den AP irgendwo in Reichweite des Routers ans Stromnetz hängen sodas andere PC's über den AP zum Router gelangen? (IP und Subnet im gleichen Bereich des Routers konfiguriert)
Im Prinzip funktioniert das so.
heißt: WLAN Router im AP Modus und der extra AP im Repeater Modus.
So wie ich das gesehen habe, sollte das auch ohne WDS funktionieren. Bei WDS läuft das über die MAC Adresse und bei nicht WDS kompatiblen Geräten über die SSID (so 100% sicher bin ich mir damit aber nicht).

Zitat:
Zitat von DummeJung
wenn ja,

2. Reicht es dann aus im AP als Gateway den Router anzugeben?
muss man das dann überhaupt einstellen? Er leitet ja nur das vorhandene "gesehene" weiter.... so verstehe ich das.


Zitat:
Zitat von DummeJung
3. Muß ich den AP dann an den Router per RJ45 anschließen und WLAN am Router ausschalten?
nein, die Verbindung zwischen beiden besteht via Funk



Zitat:
Zitat von DummeJung
Ich habe immer noch nicht kapiert wie so ein Ding funktioniert oder was es genau macht. Ich lese immer es ist ein Zugang für Wireless ans Ethernet. Aber dann müßte ich es doch am Router anschließen. Oder?

4. Oder ist das alles falsch und ich brauche einen Repeater den ich irgendwo einfach ans Stromnetz hänge und konfiguriere um die Reichweite zu erhöhen?
Mit Nr.4 hast Du es erfasst.


Allerdings sollte man möglich Marken-treu bleiben. Also wenn man einen WLAN D-Link Router einsetzt sollte man auch einen WLAN AP von D-Link nutzen, da diese ganze Repeater Geschichte nicht wirklich einem Standard entspricht. Wenn man unterschiedliche Marken einsetzt kann es daher sein, dass es nicht wirklich funzt.

Ich bekomme morgen (*hoff*) einen AP von Linksys. Mal schaun, wie der mit meinem WLAN Router zusammen arbeitet. Habe eigentlich auch vor die Reichweite zu erhöhen (erstmal nur zum testen, aber eventuell auf Dauer), hätte bei mir prinzipell aber die Möglichkeit den via RJ45 ans Netz anzuschließen (also nicht Repeater Betrieb sondern nur als AP).





Zitat:
Zitat von DummeJung
1. Beim Einsatz eines Repeaters, muß der Router dann WDS unterstützen können? Oder müssen Repeater und Router WDS unterstützen?
wenn die WDS Modus laufen dann ja, allerdings gibt es wohl noch einen "universal" Modus, wo das anhand der SSID läuft.


Zitat:
Zitat von DummeJung
2. Muß mein WLAN-Router grundsätzlich WDS unterstützen können um einen Repeater im WLAN nutzen zu können?
siehe zu 1.


Zitat:
Zitat von DummeJung
3. Haben AP's eine größere Reichweite als WLAN/DSL-Router im allgemeinen?
rein von der Logik her nein. Ist halt immer abhängig von der im AP oder WLAN Router verbauten Technik. Beides sind ja eigentlich APs, nur das der im WLAN Router halt gleich am Netz hängt.


Zitat:
Zitat von DummeJung
4. Hätte ich einen wirklichen Sendebereichsgewinn wenn ich die Sendeleistung im Netgear ME102 von 50mW auf 100mW erhöhen würde.

5. Darf ich 100mW in Deutschland nutzen oder ist das schon meldepflichtig? (habe keinen Amateurfunker-Ausweis)
zu 4. klar, mehr Sendeleistung => höhere Reichweitere, besserer Verbindung und halt auch besserer Durchsatz

zu 5. 0,1W ist das max, was in Deutschland zulässig ist. Muss also nicht angemeldet werden.



Zitat:
Zitat von DummeJung
6. Wenn ich die Antenne am WLAN-Router durch eine bessere Indoor omnidirekte Antenne mit ca. 4-6dBi ersetze. Hätte ich dann eine Reichweite die es schaffen könnte ca. 20m Freifläche und ca. 2-3 Wände/Decken mehr zu versorgen?
"mehr"? ... glaube kaum, dass das möglich ist.

Geändert von freezer (10.05.2005 um 21:00 Uhr)
freezer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2005, 20:55   #5 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von freezer
 

Registriert seit: 26.11.2002
Beiträge: 7.605

freezer ist jedem bekanntfreezer ist jedem bekanntfreezer ist jedem bekanntfreezer ist jedem bekanntfreezer ist jedem bekannt

Standard AW: Access Point - wie ins Netz einbinden?

Zitat:
Zitat von DummeJung
habe nun mal in einigen WLAN-Foren geschmöckert

Resultat:

ich muß mein WLAN von Grund auf neu planen



hier mal eine Zeichnung des abzudeckenden WLAN-Bereiches:

http://tinypic.com/51bxph


In dieser Zeichnung sieht man das der WLAN-Router ganz oben in der linken Ecke (unter dem Dach) angebracht ist (da muß!! er auch bleiben).

Von dieser Ecke aus sollen vier Häuser wireless versorgt werden. Der mit X gekennzeichnete Bereich ist der momentane versorgte Bereich mit meinem freecontrol 11Mb Router von Pearl.

Habe also noch eine große Fläche ohne Empfang.


Ich schildere nun mal wie ich mir den neuen Aufbau des WLAN vorstelle und versuche dabei mal die Tips aus den WLAN-Foren zu beherzigen.


1. WLAN-Router

Da mein freecontrol Router von Pearl eigentlich nur einen Winkel von ca. 70° mit Empfang decken muß, werde ich versuchen die omnidirektionale Antenne (grob gesagt: rundstrahlende Antenne) des Routers durch eine Netgear ANT24D18 Patch Panel Direktionale Antenne (18dBi) mit einem Abstrahlwinckel von
60° horinzontal und 30° vertikal zu ersetzen (notfalls muß halt mein PC umgesetzt werden um auf den 60° Winkel zu kommen).

Anmerkung:
je geringer der Abstrahlwinckel desto größer die Reichweite.
Bsp. Richtfunk (auf einen Punkt konzentriert) = extrem weit
omnidirektional (rundstrahlend) = sehr gering

Sollte die Antenne aber immer noch nicht reichen werde ich (abhängig von der Reichweite)
noch einen WLAN-Repeater installieren.

.... aber erst mal checke ich ob ich die Antenne am Pearl überhaupt tauschen kann und
ordere mir die neue Antenne. Sollte es damit nicht ausreichen geht es weiter mit

2. Repeater

....ich bin immer noch für Ratschläge offen, weil wireless... null Ahnung aber mein Router geht im Moment

bis dann

De DummeJung
"von Grund auf neu planen" finde ich etwas übertrieben. Es geht jetzt ja nur darum, ob es mit deinem möglich ist und um die Realisierung.


zu 1) einfach mal die Antennen testen, bin da aber auch etwas skeptisch.


zu 2) ... wurde ja schon in meinem vorherigen Posting einiges gesagt.



Ich werde es die Tage bei mir aber auch mal testen.
freezer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2005, 21:32   #6 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Access Point - wie ins Netz einbinden?

@freezer

danke das du dir die Mühe gemacht hast all meine Fragen mal durchzugehen und zu beantworten. Finde ich echt klasse von dir. Ich glaube langsam doch wieder etwas Licht zwischen all meinen Fragen zu sehen.

Dachte schon, die wireless-Klamotte würde mir über meinen Verstand gehen.

Gruß

De DummeJung

...natürlich werde ich (falls ich die Netgear-Antenne hole; der vertikale Winkel mit 30° erscheint mir doch etwas wenig) mal einige Reichweitenergebnisse posten.
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2005, 15:48   #7 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Access Point - wie ins Netz einbinden?

bzgl. der neuen Antenne werde ich mich wohl nun doch der Netgear abwenden und stattdessen ein "SEC 18 Antenne - passiv" im NetAir-Shop ( http://shop.net-air.de/ ) ordern. Die hat ebenfalls wie die Netgear einen Antennengewinn von 18dBi. Allerdings beträgt hier der Abstrahlwinkel 75° horizontal und 75° vertikal (Netgear 70°h/30°v).

...und, sie ist um einiges billiger

Wenn bei mir im Postfach angekommen, dann auch bald Reichweitenangaben.

Gruß

De DummeJung
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2005, 18:46   #8 (permalink)
Strafbank!
 

Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 317

DummeJung wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Access Point - wie ins Netz einbinden?

Hi zusammen,

habe ja eigentlich vor nicht mehr in diesem Forum zu posten, aber diese eine Antwort zum Ausbau meines Netzwerkes und der nun erreichten Reichweite bin ich dem Forum noch schuldig.

Also, ich hatte nun für ein paar Tage mal einen 500mW Booster zwischen meinen Router und der Antenne installiert. Die originale Antenne hatte ich dabei nun doch durch eine rundstrahlende Antenne mit zusätzlichen 5dBi Sendeleistungsgewinn ersetzt.

Resultat:

Die zu versorgende Fläche (wie etwas weiter oben bereits mal gepostet) ist ein Klacks. Man hat mich bereits aus der Nachbarschaft um Rat gefragt wie ich das machen würde. Mein Haus wäre ja nun um etliches weiter entfernt aber das Empfangssignal von meinem Router wesentlich stärker als das eigene in den eigenen vier Wänden.

Praktisch bin ich im Moment sogar in der Lage 400m weiter am Sportplatz ohne Probleme zu surfen (aber wer setzt sich schon bei so einem Wetter mit Notebook draußen hin).

Naja, auf jeden Fall ist meine Reichweite im Moment Dorfgespräch

Good Bye

De DummeJung

PS: natürlich werde ich aber trotzallem wieder auf 100mW runter gehen.
DummeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
access, einbinden, ins, netz, point


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WLAN Access-Point Profi Overclocker Netzwerk 10 27.09.2013 15:09
Probleme mit Tp-Link WLan Access Point k3nny Netzwerk 2 08.03.2010 20:21
Belkin Access-Point mit Print-Server snickerZ Netzwerk 0 17.01.2007 21:16
Wie kann ich meinen PC als W-Lan Access Point einrichten? DonSchado Netzwerk 11 27.10.2006 13:43
ISDN Router an WLAN Access Point Gast Netzwerk 3 10.10.2004 12:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:25 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved