TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > CPUs und Mainboards allgemein > AMD Athlon 64 X2 4400+ oder Intel Pentium D 930

Thema: AMD Athlon 64 X2 4400+ oder Intel Pentium D 930 Auf Thema antworten
Dein Benutzername: Klicke hier, um dich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Trackback
Send Trackbacks to (Separate multiple URLs with spaces):
Beitragssymbole
Du kannst aus der folgenden Liste ein Symbol für deine Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen
Thema bewerten
Wenn du möchtest, kannst du dieses Thema bewerten:

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
07.04.2006 12:43
-Alex-
AW: AMD Athlon 64 X2 4400+ oder Intel Pentium D 930

Hey!

Als erstes möchte ich mich für eure zahlreichen und ausführlichen Antworten bedanken.

Zum Großteil hab' ich das meinem Onkel auch gesagt, was ihr hier geschrieben habt, nur er will eben diesen DDR2 RAM haben, weil er auch in zukünftigen Systemen sein wird.

Das System soll NICHT übertaktet werden. Den Corsair RAM mit CL2-3-3-6 habe ich ausgesucht, da Corsair eine recht bekannte und gute Marke ist und außerdem sollte man die Timings evtl. noch ein wenig verbessern können.

Nun, jetzt sollte das System so aussehen:

INTEL Pentium D 940
ASUS P5ND2-SLI
CRUCIAL Ballistix BL2K12864AA663 (DDR2-667, CL3)

ASUS EN7900GTTOP/2DHT
CREATIVE SoundBlaster Audigy 4
SEAGATE ST3250624AS
NEC ND-4550A
NEC DV-5800D
NEC Diskettenlaufwerk FD1231H
TAGAN TG530-U22
THERMALTAKE Soprano VB1000BWS

Der RAM hat für DDR2-667 recht niedrige Timings (CL3-3-3-12).
Mal schaun, vielleicht holt er sich dennoch den AMD.

Nochmals Danke für die Antworten. Ihr habt meine Meinung bestätigt. Ich wollte nur sichergehen, dass ich nicht falsch gelegen bin.

Alex
07.04.2006 12:33
VL
AW: AMD Athlon 64 X2 4400+ oder Intel Pentium D 930

Ich möchte nur anmerken, dass AMD die Produktion demnächste einstellen wird und sichd ann vollends auf den AM2 konzentrieren wird. Ich würde mich auf den Conroe konzentrieren, da der doch ganz gute Ergebnisse liefert
http://www.xtremesystems.org/forums/...ad.php?t=95021
07.04.2006 12:26
Crystallion
AW: AMD Athlon 64 X2 4400+ oder Intel Pentium D 930

Letztendlich muss man zum ganzen Thema Speicher-Takt und -Timings aber auch sagen, dass die Gesamtperformance nur in sehr engen Grenzen von der Speicherperformance beeinflusst wird. Wenn man damit die Systemleistung um 5-8% verbessert, ist es schon viel.

Von daher muss ich auch vcmob´s Aussage widersprechen, dass der RAM so stark die Leistungssteigerung durch Overclocking beeinflusst. Das stimmt noch eher für P4- und AthlonXP-Systeme, Athlon64-Systeme sind dagegen auch beim Overclocking nicht auf besonders schnellen RAM angewiesen. Die CPU-Takt-Skalierung ist wesentlich höher.

Bevor wir ganz vom Thema abkommen: Der genannte Bekannte hat schlicht keine Ahnung. Vor allem die Aussage, dass AMDs heiß werden und Intels nicht, ist schlicht und einfach falsch. Pentium 4s/Pentium Ds sind die wahren Heizkraftwerke, AMD-CPUs sind wesentlich kühler.
Wasserkühlung ist wieder ein ganz anderes Thema. Für den Normalgebrauch nicht nötig, gerade bei AMD-Systemen, es sei denn, man legt starken Wert auf leise, passive Kühlung.
OCZ-Speicher... ja, der ist sicher gut, aber auch nicht besser als andere Marken-Speicher. Letztendlich kommt es vor allem auf die verbauten Chips an, und für diese gibt es nur eine Handvoll Hersteller.
Wenn kein Wert auf´s Overclocking gelegt wird, sind teure Speicher absolute Verschwendung.
07.04.2006 11:10
vcmob
AW: AMD Athlon 64 X2 4400+ oder Intel Pentium D 930

Hi,
DDR2 ist teilweise für Intel-CPUs (Speichercontroller auf dem Board) interessant, da diese etwas vom erhöhten Durchsatz profitieren. Das Problem bei zur Zeit "bezahlbaren" DDR2-Modulen sind die Latenzen. Diese heben den Performancezuwachs teilweise wieder auf.

Da die AMD-Prozessoren den Speichercontroller in der CPU haben und die Proessoren auf schnellen Zugriff optimiert sind, spielt der maximal Durchsatz hier nicht so die Rolle. Hier sind vielmehr schnelle RAM-Timings (geringe Latenzen) ausschlaggebend.
Erste Tests mit AMD-M2 DDR2 Vorserien-Plattformen haben keine Performancesprünge durch DDR2-667 offenbart. Deswegen will ja AMD höchstwarscheinlich die Spezifikation hochschrauben und mindestens DDR2-800 vorschreiben.

Deswegen ist ja guter PC500 Overclockerspeicher mit guten Timings (Corsair, Mushkin) so schweineteuer. Wenn man hier spart, kann man trotz gigantischem CPU-Overclocking nicht viel Leistungszuwachs messen.

Fazit: DDR2 spielt für den A64 absolut keinen Leierkasten. Mit gute RAMs CL 2-2-2-? machste hier nix falsch.
Fazit2: Wer sich mit Marketing-Halbwissen profilieren will soll es lassen. Viele DDR2-Module haben so grottenschlechte Timings das einem schlecht wird. Test war letztens erst auf THG.

Ciao MoB
06.04.2006 21:59
Crystallion
AW: AMD Athlon 64 X2 4400+ oder Intel Pentium D 930

Zum Thema DDR1 vs. DDR2:
Es ist nunmal so, dass aktuelle Athlon-Systeme nur DDR1 unterstützen. Mitte bis Ende des Jahre kommen neuere AMD-Plattformen mit DDR2-Unterstützung auf den Markt. Erste Tests zeigen aber, dass die Performance-Unterschiede minimal sind, gerade mal messbar, geschweige denn spürbar.

Ich hab das dick, wenn Leute (Dein Bekannter bzw. der Bekannte Deines Verwandten ) sich von Marketing-Versprechungen und -Bezeichnungen in die Irre leiten lassen und eigentlich gar nicht wissen, was dahinter steckt. Wenn ein System mit DDR1 schneller ist als ein System mit DDR15, was kauf ich mir dann ?

In einen Zock-PC gehört imo eine AMD-CPU... und "auf Dauer besser" ist Käse.
06.04.2006 21:49
_SpyBytes_
AW: AMD Athlon 64 X2 4400+ oder Intel Pentium D 930

Also wenn dieses System zum "zocken" genutzt werden soll dann würde ich allg. AMD nehmen. Obwohl die Spanne/Unterschied zw. AMD und Intel in Bezug auf die Performance beim "zocken" nicht mehr so groß ist, so würde ich doch zu AMD greifen. Es zeigt sich halt das immernoch ein kleiner Vorsprung gegenüber Intel vorhanden ist
Und vonwegen AMD ist mist, wird zu warm und man bräuchte ne Wakü, alles Quark.

SLI ist für den "Normalverbraucher" eigentl. rausgeschmissenes Geld. Lieber ne ordentl. Graka, wie die 7900GT, geholt und zufrieden sein. Es bringt am Ende einfach nich die Mehrleistung wie man es erwartet (Zukunft).

Also ich persönlich würde nein zum Unerschied zw. DDR und DDR2 sagen sprich das der Leistungszuwachs nicht so enorm ist wenn man DDR2 in Betrieb hat, aber 100% sicher bin ich mir nicht!

Grüße _SpyBytes_
06.04.2006 21:39
-Alex-
AW: AMD Athlon 64 X2 4400+ oder Intel Pentium D 930

Also, das System wird primär fürs Spielen benötigt soweit ich weiß.

Das Mainboard sollte ein SLI sein, da mein Verwandter evtl. später eine zweite 7900GT dazukaufen würde.

Der MDT RAM hat schlechtere Timings, aber ich bin dennoch nicht abgeneigt. Ich hab' selten gehört, dass es Probleme mit Corsair gibt.

Nun die Frage die eigentlich die wichtigste ist:
Merkt man einen großen (10fps) Unterschied ob DDR2- oder DDR-RAM eingebaut ist?

Alex
06.04.2006 21:30
_SpyBytes_
AW: AMD Athlon 64 X2 4400+ oder Intel Pentium D 930

Für was wird das System benötigt? Ist eigentl. egal für was, denn AMD ist keineswegs schlechter als Intel und wird auch nicht viel wärmer als äquivalente Intel CPU's .


Also wo du sparen könntest ist am Mainboad, da du wahrscheinlich kein SLI benötigst?! Nimm vll. das ASUS A8N-E oder das MSI K8N.

Was den RAM angeht so kannste auch MDT nehmen bspw. MDT 1024Mb (falls du 2gig haben möchtest, nimmste den gleichen halt nochmal dazu).

Als NT würde ich ein Be quiet p5 nehmen, das reicht völlig aus und ist dabei noch schön leise


Grüße _SpyBytes_

Edit: Das sind ja schöne Geschichten die der Bekannte da erzählt. Ich will mich da nicht festlegen aber ich glob das isn Intel-User (bin mir aber nicht 100% sicher)

Edit2: Müsste nun eigentl. in die Kaufberatung.
06.04.2006 21:17
-Alex-
AMD Athlon 64 X2 4400+ oder Intel Pentium D 930

Hey!

Ein Verwandter von mir wollte sich einen neuen PC kaufen. Ich habe ihm zu folgendem System geraten:

AMD Athlon 64 X2 4400+
ASUS A8N-SLI Premium
CORSAIR TWINX2048-3200C2
ASUS EN7900GTTOP/2DHT
CREATIVE SoundBlaster Audigy 4
SEAGATE ST3250624AS
NEC ND-4550A
NEC DV-5800D
NEC Diskettenlaufwerk FD1231H
TAGAN TG530-U22
THERMALTAKE Soprano VB1000BWS


Nun hat er nochmal einen seiner Bekannten gefragt, wie das System so sei und er hat gemeint es sei schlecht, da es einen AMD Prozessor hat und nur DDR-400, kein DDR2-667 RAM.

Jetzt will er lieber einen Pentium D 930 und dazu DDR2-667 RAM, da der RAM schneller getaktet ist und ihm gesagt wurde Intel Prozessoren sind auf Dauer besser oder sowas.

Ich bin da neutral, nur laut Benchmarks soll der Athlon auch besser sein, deswegen wollte ich einen Athlon nehmen und bei RAM merkt man den Unterschied bei den Frames auch nicht so deutlich (max. 10fps?).

Was sagt ihr dazu?

Alex

//EDIT: Achja, dieser Bekannte hat noch gemeint, man solle am besten OCZ Speicher nehmen, weil der besser sein soll und außerdem sollen Bustakt und RAM, etc. alles 800MHz betragen. Außerdem soll man 'ne Wasserkühlung nehmen da die AMD's sehr heiß werden und Intel nicht...
Für mich hört sich das ganze sehr sinnlos an und ich habe eher andere Geschichten gehört. Außerdem soll NICHT übertaktet werden.

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:57 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved