TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > News

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.10.2006, 12:05   #1 (permalink)
Misanthrop
 
Benutzerbild von Joerg
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 3.752

Joerg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoerg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoerg sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Beitrag Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner
Montag, 16. Okt. 2006 13:05 - [jp]

Als wir Anfang des Monats über die neuen AGEIA PhysX Treiber 6.09.28 berichtet haben, haben wir eine "Kleinigkeit" übersehen. ...[mehr]
Joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 14:35   #2 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.959

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

guten tag

........falls meine ultra fetten Grafikkartenkühler die Slots nicht versperren.

Halt, ich hab vergessen das ich ein SLI-Freak bin, verdammt da ist kein Platz mehr für andere Hi-Endkarten. Nvidia sei Dank haben die neuen Karten auch Physikbeschleunigung, puh noch mal Glück gehabt.

Wird dann bei 2 Ageia PhysicsKarten jetzt die Performance doppelt so langsam?

Dieser Beitrag ist eine Flasche purer Satire/Sarkasmus, ich habe kein SLI und keine HI-Endkarten, die Physik berechnet bei mir noch die CPU und meine erste Grafikkarte war eine ATI Rage IIC und nicht eine RivaTNT2.

gruss

Geändert von djs (16.10.2006 um 15:37 Uhr)
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 14:47   #3 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.526

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

PhysX verlangsamt die Performance nicht, das haben nur alle "reviewer" in ihren voreiligen Tests geschrieben, weil die Komplexität der dargestellten Szene steigt und dadurch wird es natürlich langsamer. Wenn du ein Game mit Sound spielst ist es auch langsamer als ohne Sound.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 15:10   #4 (permalink)
Taschenrechner
 

Registriert seit: 27.03.2003
Beiträge: 56

|MatMan| befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

Dass nVidia/ ATI Physik Beschleunigung über HavokFX unterstützen werden ist sicher (nur nicht genau wann). Sicher ist für mich auch, dass Spiele deutlich langsamer werden, wenn man HavokFX durch die Grafikkarte beschleunigen lässt. Man wird dann zwar mehr Effekte zu sehen haben, da aber alle modernen Spiele hauptsächlich durch die Grafikkarte limitiert werden, kostet die zusätzliche Physik natürlich auch Leistung und das bestimmt nicht zu knapp.
Und nein die neuen nVidia/ ATI Grafikkarten werden keinen extra Physikprozessor haben, die Physikberechnungen macht die ganz normale Grafikkarte...

Ob die Welt nun 2 oder mehr PhysiXs Karten braucht hmmm
|MatMan| ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 15:13   #5 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von towatai
 

Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 367

towatai wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

tja robert... das sind mal wieder die leute die das glauben was denen die presse vorsetzt. anstatt sich in die technik reinzulesen lieber gleich die klappe aufreissen und rumsülzen! solangs dem entspricht was der mainstream rausbölkt ist man ja auf der sicheren seite! ich zumindest freu mich drauf wenn die erste software draußen is die die physx karten und deren potenziel voll nutzt und dann diese ganzen n-vidia-möchtegern-eyecandy-hobbyphysiker verstummen lässt
towatai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 15:15   #6 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von chrisr15
 

Registriert seit: 23.05.2004
Beiträge: 5.498

chrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

PhysX Benchmark hat genau bewiesen, dass gemogelt werden muss, damit die Karte etwas bringt.

Bei den Vergleichen ist es darum gegangen, dass wen der CPU die Physik berechnet ned viel um ist zur Berechnung von der PhysX-Karte.
chrisr15 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 15:27   #7 (permalink)
Firmware Killer
 
Benutzerbild von Tweak-IT
 

Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 4.305

Tweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

Zu dem Fakt das es doch recht eng im Gehäuse werden kann oder man auch viel Strom braucht also ein gutes NT tja...

Dann werden halt richtig große Gehäuse gebaut wobei es sicher welche gibt und entsprechende Netzteile auch das war schon immer so und wird immer so sein

Irgendwie geht es immer und wenn sich Freaks den Kram in einen Schrank oder so einbauen hehe
Tweak-IT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 15:27   #8 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.959

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

Ich habe die Tests schon verstanden. Doch eine Entlastung der Hardware durch zusätzliche Hardware sollte das System und die daraufhin entwickelten Anwendungen nicht ausbremsen nur um etwas mehr an "Effekt" zu erreichen und erleben. Die eingesparte Leistung sollte auf der anderen Seite zu Verfügung stehen und aufwendigere Prozesse unterstützen. Wenn die Ageia Hardware mehr Effekte bei weniger Frames zaubert, habe ich nichts davon oder liegt es an der Grafikkarte, weil diese das massige Overdraw und Partikelwunder nicht schnell genug verarbeiten kann?

Zum Schluss stellt sich also noch wiedermal eine neue und andere Frage ob die Grafikkarten mit Ageia mithalten können oder ob es doch alles an schlampiger Software/Hardware liegt oder die Ageiakarten wirklich das System zu sehr belasten und nicht ausgereift sind.

Von meiner SoundblasterLive!5.1 zu einer Audigy2 ZS habe ich das mehr an Frames bemerkt und jede neue Generation entlastet auch durch komplexere Audiowiedergabe das gesamte System.

Wenn das rumsülzen an mich gewendet war, danke, zum Glück weiss ich manches mehr und manches weniger als du.

gruss

Geändert von djs (16.10.2006 um 15:44 Uhr)
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 17:02   #9 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.526

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

Zitat:
Zitat von djs
oder liegt es an der Grafikkarte, weil diese das massige Overdraw und Partikelwunder nicht schnell genug verarbeiten kann?
Genau so sieht es aus, wenn auf dem Bildschirm auf einmal 1000000 Partikel herumfliegen, das ist das für die Grafikkarte und das gesamte System ein Problem das darzustellen. Die PhysX Karte beschleunigt ja nur das berechnen der Partikel und nicht die Darstellung.

Wenn du allerdings das gleiche ohne Phys-Beschleuniger machen wolltest, dann würde die CPU schon nur mit der Phys-Berechnung beschäftigt sein.

Zitat:
Zitat von djs
Zum Schluss stellt sich also noch wiedermal eine neue und andere Frage ob die Grafikkarten mit Ageia mithalten können oder ob es doch alles an schlampiger Software/Hardware liegt oder die Ageiakarten wirklich das System zu sehr belasten und nicht ausgereift sind.
Na beides, es ist nicht ausgereift denke ich, aber selbst wenn es ausgereift wäre, was nützt es wenn man es nicht darstellen kann Mir ging es auch nur darum zu sagen, das es nicht die Schuld der PhysX Karte ist, wenn auf einmal weniger FPS raus kommen. So haben das die meisten Reviews nämlich dargestellt.

Zitat:
Zitat von djs
Von meiner SoundblasterLive!5.1 zu einer Audigy2 ZS habe ich das mehr an Frames bemerkt und jede neue Generation entlastet auch durch komplexere Audiowiedergabe das gesamte System.

Wenn das rumsülzen an mich gewendet war, danke, zum Glück weiss ich manches mehr und manches weniger als du.

gruss
Ich sagte !! "Wenn du ein Game mit Sound spielst ist es auch langsamer als ohne Sound."

Ich sage nicht von SB 5.1 auf SB X-Fi etc. !!!!!

Ok der Vergleich mit der Soundkarte hinkt vielleicht etwas, weil die Soundkarte eben den kompletten Sound macht und nicht noch von der Grafikkarte abhängt. Aber was besseres fällt mir gerade nicht ein.

Trotzdem, schalte einfach mal den Sound ganz ab und du wirst sehen, das du mehr FPS bekommst, zumindest ist das bei meinen Benchmarks die schon gemacht habe immer der Fall. Und ich denke ich habe schon einige gemacht !
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 17:40   #10 (permalink)
Misanthrop
 
Benutzerbild von Joerg
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 3.752

Joerg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoerg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoerg sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

"PhysX Benchmark hat genau bewiesen, dass gemogelt werden muss, damit die Karte etwas bringt..."

Ich möchte jetzt nicht den RealityMark loben oder als Maß der Dinge preisen, ABER! Was er aufzeigt, ist genau das, worum es geht. Ob er das übertrieben macht oder nicht mal außen vor gelassen. Nach den fragwürdigen Reviews muss man Ageia fast zugute halten, dass die keine andere Wahl hatten, als das so zu demonstrieren.

Deine Aussage ist aber, dass die PhysX-Karte nichts bringt - und das ist definitiv totaler Quatsch.

Natürlich wäre es optimal, wenn man mit PhysX-Karte mehr Details und mehr FPS hat (oder zumindest gleichviel). Dass das nicht der Fall ist, kann man aber auf gar keinen Fall mit "die Karte bringt nichts" gleichsetzen. Ebenso albern sind die Aussagen, dass die Karten das System ausbremsen.
Joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 18:19   #11 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.959

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

Ich habe auf den Beitrag von towtai reagiert aber danke für die regen Kommentare.

Tia, und was bringt uns dieser Hype dann, wenn er unausgereift ist, aber wir 2 Ageiakarten gleichzeitig nutzen können? Das klingt alles nach den Anfängen von T&L.
Das Ageia ein fortschrittliches Produkt zu einem verfrühten Datum herausgebracht hat, ist ersichtlich. Da redet man ohne überhaupt etwas damit anzufangen von Mehrkartenunterstützung.

Wenn die Hersteller untereinander die Produkte nicht verbessern, auf die Konkurrenzhardware optimieren, habe ich nichts von diesen Innovationen.
Nvidia und ATI werden wohl kaum ihre Eigenentwicklungen denen von Ageia bevorzugen, wohl eher per Treiber absichtlich vernachlässigen oder eine starke Konkurrenz übernehmen.

Ein Mpeg 2 Hardwaredecoder enlastet auch das gesamte System.

Mir geht es nicht um Benchmarks, sondern um Realitätsbedingungen.
Die reale Anwendungsgeschwindigkeit zählt bei jedem Gebrauch des Systems.

Mir bringt es nichts in einer Anwendung die Audiowiedergabe zu deaktivieren, wenn dieser benötigt wird. Mir als Hobbymusiker bringt es wenig wenn das System nicht aufeinander abgestimmt ist und wenn eine neue Grafikkarte die Cpu zusätzlich belasten würde fiehlen mir natürlich die Reserven für verschiedene Software DSP.

Das jede neue Hardwaregeneration auch einen Sprung in der Leistung bringt, ist ersichtlich, aber diese muss auch in den derzeitigen Technologiezeitraum passen.

Was passiert wenn die Grafikkarten in den nächsten 3 Jahren miit der Leistung von Ageia nicht klarkommen weil das eine Killerhardware ist und diese von der restlichen Hardware unterfordert ist, baue ich mir da noch eine 2te ein?

gruss
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 19:14   #12 (permalink)
Misanthrop
 
Benutzerbild von Joerg
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 3.752

Joerg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoerg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoerg sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

Tja, das übliche Problem, dass jeder am liebsten sein eigenes Süppchen kocht. Wo kämen wir auch hin, wenn AGEIA, ATI und NVIDIA an einem Strang ziehen würden?
Joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 19:20   #13 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.959

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

......zu besseren, leistungsstarken und hochoptimierten Systemen die nicht den Kompromiss darstellen.
Es gibt einfach zu viele Standards,diese bewegen sich immer weiter voneinander weg und schaffen dadurch Probleme. Auf welchem Mainboard sollen die 2 Ageiakarten, wenn möglich möchte ich meine X-FI, DVB-S und den SLI/Crossfirebetrieb weiter nutzen.

gruss
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 20:12   #14 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.650

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

Also wo ist das Prob. Ne Physikkarte ist einzig und allein dazu gedacht, dass Spiel realischtischer zu machen, dadurch, dass die Physik effektiv berechnet wird. Wenn das System auf Grund der viel mehr darzustellenden Effekte langsamer wird bringt mir ine Grafikkarte die das kann noch viel mehr Performance Einbuße, denn dann berechnet der Kern neben der Physik auch noch die Grafik und ich sach mal 50% geht auf die Physik, dann hat der Grafikchip nur noch 50% Performance, mit diesen 50% muss er dann auch noch mehr Effekte darstellen, dardurch kommt es dann erst zu richtigen Leistungseinbußen im System.

Jeder will immer realistischere Spiele, aber keiner will das Geld ausgeben was dazu benötigt wird, am besten mit nem 200€ System schön Crysis auf einem 100€ 32"TFT in einer 1600er Auflösung spielen. Granatspliter müssen natürlich durch die Gegend fliegen und jeden verletzen und alles. Dazu wird nunmal entsprechende Hardware benötigt. Unter anderem auch eine Physikkarte, eine Soundkarte, eine Grafikkarte und ein Prozessor.
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2006, 20:42   #15 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.959

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: Mehrere PhysX-Karten in einem Rechner

Im Thema geht es um die "Kleinigkeit von Mehrkartenuntestützung".
Entweder die Hardware ist aufeinander abgestimmt oder nicht. Wenn die GPU auch Physic implementiert hat, möchte ich diese nicht mit 30 FPS bei 800x600 erleben sondern in einer Referenzauflösung und spielbaren Frames.
Hier brüsten sich lediglich die Hersteller über die Fähigkeiten ihrer hochgelobten Hardware, schaffen es aber nicht einmal Hardware und Software aufeinander abzustimmen. Da muss ein Riegel vor.
Leistung und Qualität hat ihren Preis, sollte aber mit fairen Mitteln der Hersteller dem Kunden vorgetragen werden.

gruss
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
physxkarten, rechner


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PhysX und ATI Karten -]Dr.OeTzi[- Grafikkarten und Displays allgemein 9 14.10.2009 20:16
NVIDIA wird PhysX-Karten einstellen TweakPC Newsbot News 0 10.03.2008 14:45
Mehrere monitore zu einem zusammenfassen Lucaro NVIDIA GeForce Grafikkarten 2 06.10.2007 11:02
Mehrere Monitore an einem Pc bzw. Grafikkarte! CxXxr Grafikkarten und Displays allgemein 4 24.03.2007 14:50
Mehrere Links einer Seite mit einem mal öffnen? Jim Phelps Windows & Programme 4 04.05.2006 19:57


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:04 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved