TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > News

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.03.2007, 23:49   #1 (permalink)
Misanthrop
 
Benutzerbild von Joerg
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 3.752

Joerg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoerg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoerg sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Beitrag Wohin führt der Weg von AMD?

Wohin führt der Weg von AMD?
Montag, 26. Mär. 2007 23:49 - [jp]

AMD schafft es in letzter Zeit eigentlich nur mit Preissenkungen in die News. Die übernommene Firma ATI glänzt mit Verschiebungen. Quo vadis, AMD? ...[mehr]
Joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 00:29   #2 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.959

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: Wohin führt der Weg von AMD?

Guten Morgen zur frühen Stund.

Viel schwerwiegender ist derzeit der Preiskampf. Der Markt sättigt sich bei solchen Preisen schnell, ausserdem gewöhnen sich die Kunden an solche Preise und werden diese auch in Zukunft gerne fordern.
Letztlich stellt sich die Frage, ob jemand für die kommenden Prozessoren von AMD, auch wenn diese Intel überfliegen könnten, auch zu teuren Preisen erwirbt.

Ein anderer Faktor wäre natürlich, das die Softwareentwickler bei der Programmierung von Massensoftware, von den Prozessorherstellern erwartend, oder von sich aus etwas schlampiger programmieren, damit die Software am Besten mit den aktuellen Prozessoren läuft.

So oder so, dieser Preistiefflug ist auf Dauer weder für einen Hersteller, noch für den Kunden gut, Entwicklung und Forschung muss auch finanziert werden.

Von AMD/ATI wäre es derzeit klug, Stellung zu beziehen, am Kunden zu bleiben und dem Kunden einfach aus eigener Sicherheit und der Leistung der kommenden Produkte wegen, noch zum Warten zu bewegen. Schweigen ist hier kein Gold wert, Kundenpflege schon.

Gruss
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 08:27   #3 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von Nargaroth
 

Registriert seit: 06.09.2004
Beiträge: 414

Nargaroth wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wohin führt der Weg von AMD?

Sehe ich zu 100% wie du ! Ich bin momentan am überlegen ob ich mir vielleicht doch einen Core 2 Duo als Ersatz für meinen AMD A64 hole. Momentan hat Intel einfach das bessere Preis/Leistung Verhältnis, wenn man mal überlegt das genau das mal AMDs Stärke war.. :-/
Nargaroth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 10:47   #4 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von dork
 

Registriert seit: 14.09.2006
Beiträge: 209

dork wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wohin führt der Weg von AMD?

Also man scheint hier zu vergessen, dass man neue CPU-Designs nicht im Wochenrythmus liefern kann. Der Nachfolger vom Athlon 64 ist in Arbeit - und das nicht erst seit gestern. Er wird wahrscheinlich im Laufe der nächsten 3 Monate vorgestellt und dann sieht es im CPU-Markt sicher wieder anders aus.
Auch Synergieeffekte zwischen ATI und AMD würde ich derzeit kaum erwarten. So ein Umfstieg und Anpassung dauert mehr als nur ein paar Monate. Da ich selber mal eine Übernahme miterlebt habe, weiß ich, dass dieser Prozess in den ersten 12 Monaten nicht abzuschließen ist. Vor 2008 rechne ich daher nicht mit ernstzunehmenden Vorteilen für die neue Zusammenarbeit.
Dass ATI und damit AMD mit dem R600 Mist gebaut hat, ist nicht zu leugnen. Aber sowas passiert in einem solchen Markt immer wieder. (Nur zur Erinnerung: die GeForce 5 Serie (1. DX9 Generation) von nVidia hatte ähnliche Verzögerungen und war dann sogar noch schlechter als die Radeon 9700).
Der Grund warum AMD ATI kaufen konnte ist wohl zu offensichtlich, alsdass TweakPC ihn sehen wollte: OEM-Hersteller und auch Kunden wollen einheitliche Produkte (mit Kunden meine ich Otto-Normalverbraucher, keine versierten Leute), Intels Centrino hat es vorgemacht. Da AMD seit 2003 aus Kostengründen nicht mal mehr eigene Chipsätze baut, ist deren Produktportfolio sehr löchrig. Aktuell haben sie wohl den Vorteil alles aus einer Hand zu liefern und daher besondere Konidtionen für OEMs zu bieten. 2. haben die Leute von AMD gewusst, dass Intel mit seinem 10 mal höheren Einnahmen nicht ewig mit dem Schrott-P4 arbeiten werden, sondern AMD ernst nehmen und daher einen Prozessor entwickeln würden, der den Athlon 64 alt aussehen lassen würde. Also haben sie das gemacht, was ich auch tun würde: die hart verdiente Kohle in etwas investiert, dass mir auf lange Sicht viel nützen würde, so lange ich es mir noch leisten kann.

Yepp, AMD hat gerade einen gewaltigen Durchhänger. AMD baut gerade Mist. Na und? Ist doch nur ne von Menschen geführte Firma, da kann sowas passieren. Existenzbedrohend sehe ich das Ganze aber nicht.

mfg dork
dork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 11:43   #5 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Wohin führt der Weg von AMD?

Zitat:
Zitat von dork
Existenzbedrohend sehe ich das Ganze aber nicht
Ja und nein. Es wäre nicht Existenzbedrohend, wenn es die Übernahme von ATI nicht gegeben hätte. Aber im Moment stehen ATI/AMD bei Prozessoren weit hinten dran und bei Grafikkarten auch. Hinzu kommen die Kosten der Übernahme; also imho ein dreifaches "Verlustgeschäft". Die von dir angesprochenen integrierten Lösungen gibt es noch nicht und selbst dazu müsste man konkurrenzfähige CPU/GPU/Chipsatz-Produkte haben. Und das ist leider nicht der Fall

Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber es sieht nicht gut aus
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 12:45   #6 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 12.12.2003
Beiträge: 111

apocalypsecow wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wohin führt der Weg von AMD?

Also im Lowend-Segment führt AMD/ATI vor Intel und der ist nach wie vor der stärkste Markt. AMD baut ja auch noch Flashbausteine usw. usw., also ich denke mal nicht, dass wir hier vor einem Konkurs angst haben müssen.
Ich denke auch, dass AMD zuviel Arbeit in das Serversegment gesteckt hat, ein sicher lukratives und wichtiges Segment (Opteron usw.).
Ob der R600 nun im April oder Mai kommt finde ich recht unwichtig, da viele Hersteller noch Probleme mit VISTA haben und dort gehört er nunmal hin der R600.
Im Midrange ist der 1950 immer noch gut im Geschäft und hat ein prima Preis-/Leistungsverhältnis.
Ich selber habe zwar einen E6600 sprich Core2Duo, aber eben genau aus dem Grund, weil ich die Intelchipsätze wesentlich besser finde, als die von Nvidia.
Ich finde es also gut, dass in 8-24 Monaten völlig neu überdachte und gut fabrizierte Chipsatz-/CPU-Kombos aus einer Hand kommen werden.
Dies war immer ein Vorteil von Intel - 100% (oder 99,99%) Passform.
Für die Heimuser ist es doch prima, dass einen guten PC zum Surfen und zur Videobearbeitung für 399,00 Euro + Bildschirm gibt.
Wir Zocker werden weiterhin über 1000 Euro ausgeben und gut......
apocalypsecow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 15:17   #7 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von dork
 

Registriert seit: 14.09.2006
Beiträge: 209

dork wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wohin führt der Weg von AMD?

dr_cox:
Wie in meinem Post erwähnt, erwarte ich echte Komplettpakete (nicht nur umgelabelte) nicht vor 2008. Auch ich sehe AMD gerade in einer Krise, nur denke ich nicht, dass sie ewig dauern wird. Ati wurde nicht aus kurzfristiger Laune heraus geschluckt, sondern aufgrund langfristiger Pläne. Dass diese nicht innerhalb eines Jahres Früchte tragen, sollte klar sein. Spannend wird es für mich wirklich erst wieder, wenn die ersten Chipsätze herauskommen, wo auch AMD's know-how drinnen steckt.

Schaut man sich die Quartalsergebnisse von AMD der letzten paar Quartale an, merkt man, dass sie einen deutlich weniger schlimmen Durchhänger haben, als noch 2002, wo der AthlonXP gegen den P4 strauchelte und alle auf den Athlon64 gewartet haben. Irgendwie kommt mir da das Bild auch sehr bekannt vor

Link -> nette Auflistung der Quartalsergebnisse von Intel und AMD seit Jänner 2000

mfg dork
dork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 16:06   #8 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.959

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: Wohin führt der Weg von AMD?

Ich möchte hier gerne ein aktuelles Beispiel auf führen.
Vor nicht zu langer Zeit (3-4 Monate) ist das hoch gelobte Star Trek Legacy Spiel auf den Markt gekommen. mit einigen Hacken. Null Feedback vom Publisher oder Entwickler. Eine Stellungnahme oder geplante Patchupdates zu weiter bestehenden schwerwiegenden Bugs (schlechter Multiplayer) werden nicht beantwortet. Die Communty liegt auf dem Schlauch, selbst die versprochenen Mod Tools sind nicht draussen und das Spiel liegt im Sterben.

Jetzt zu AMD/ATI. Sicher dork, widersprechen werde ich dir nicht, es stimmt, Entwicklungen brauchen Zeit, nur der anspruchsvollere Kunde weis nicht, wo er steht. Derzeit geht alles, was geht, ungeklärt zum Kunden vorbei. Als ich mir den Athlon64 4000+ gekauft habe, war er von über 200€ auf 115€ gestürzt, jetzt liegt er bei um die 80€. Das AMD den S.939 mit einer halbjährigen Ankündigung gekappt hat, und den S.754 länger führt, zeigt, das er sich besser im Massenmarkt verkauft (z.B.:Handy+Computerangebote). Was auch das Schweigen zu neuen Produkten billigen tut, man ist im Geschäft, leider wurden einige Kunden ziemlich unsanft gestichelt.

Ich plane nicht vor Mitte 2008 komplett aufzurüsten, es wäre aber gut zu wissen, wie weit die Entwicklung jetzt ist und was kommen wird, wir sind ja alle nicht nur neugierig, wir wollen kaufen. Derzeit verkauft AMD Prozessoren um den eigenen Lebensunterhalt zu decken, selbst wenn man mehr Stückzahlen verkauft.

Nur glaube ich kaum, das im Massenmarkt, wo AMD derzeit kräftig ihre Low-Cost zu Spotpreisen verkauft, die Familienväter jährlich neue Low-Cost Computer kaufen werden. Der Markt sättigt sich schnell, wenn der Anspruch mit guter Preis/Leistung gedeckt wird. Sicherlich, einige steigen auch in diesem Bereich von einem Athlon XP 2600+ auf einen Sempron64 2600+, weil die Werbung Leistung für wenig Geld propagiert und der Billigmassenkunde doch mehr manipulierbar ist. Nun gut, es bleibt ja noch die 3 Welt und dank AMD doch genug Spekulationen für Diskussionsabende.

Gruss
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 19:16   #9 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 193

HaRdCoReOvErCLocKeR befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Wohin führt der Weg von AMD?

Sagt mal, bekommt Ihr von Intel und Nvidia Geld in den Hintern geschoben, oder warum die ganze Hype um diesen C2D ?

Ich habs langsam satt. Immer dieses rumgehacke auf AMD und ATI.
Wie der K7 auf dem Markt kam, waren alle "geil" auf den Athlon.

kann mich noch an Sprüche wie "sch... intel " usw. erinnern. Damals hatte hatte halt AMD bis letzes Jahr den tollen CPU. Intels CPUs waren deswegen auch nicht unbedingt wesentlich schlechter als die AMDs...

Und jetzt: jetzt ists halt wieder anders rum!

Wenn einer meint, er soll Intel kaufen, dann bitte. Wenn einer meint, er braucht AMD, dann auch ok (kauf selbst seit '99 nur AMDs, wobei mein Notebook auch nen Intel aht und mit dem ich SEHR zufrieden bin...)

Also, was soll das geflame auf AMD andauernt? nur weil Intel im Moment die etwas schnelleren CPUs bastelt wird AMD schlecht geredet.

Und gerade ejtzt, wo es AMD "schlechter gehen soll" (angeblich), sollte man zu AMD CPUs greifen.... Solche Hersteller müssen von UNS unterstützt werden, nicht das sie uns am shcluss doch noch Pleite gehen.

Nur weil Intel im moment mal 5% schneller ist, heist das noch lange nicht, das AMD sch... ist.

Leute, kauft AMD-CPUs, damit wir am Ende nicht doch ein Monopol ala Intel haben.....

Hinterher braucht sich keiner beschwerden.... Erst jammern und dann motzen...
HaRdCoReOvErCLocKeR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 23:09   #10 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 81

bushido85 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Reden AW: Wohin führt der Weg von AMD?

Also ich gebe dir voll und ganz recht
ich hab noch nie intel gehabt und halte davon auch nich viel
ich bleibe auch amd käufer.
bushido85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 23:51   #11 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 27.12.2005
Beiträge: 92

magog96 wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Wohin führt der Weg von AMD?

Ja, AMD scheint gerade etwas in der Krise zu sein, man darf aber auch nicht vergessen das auch Intel schon mehrfach ins Klo gegriffen hat.
Zum einen war der Pentium 4 ein ziemlicher Griff ins Klo. Da hat Intel technologisch total gepennt. Eine Zeit davor hat Intel mehrmals bei den Chipsätzen ins Klo gegriffen (Verzögerungen, Bugs,...). Das mit den Chipsätzen erinnerte schon stark an VIA, die das ja auch eine ganze Zeit gut beherrschten.
AMD wird schon wieder zurück kommen.

Der Intel Core2Duo ist nach langer Zeit mal wieder etwas brauchbares von Intel (vom aufgebohrten Pentium M - ein verbesserter Pentium 3 - abgesehen). Ja die Performance pro Watt ist beim Core2Duo besser. Er ist auch schneller als ein vergleichbarer AMD X2.
Wo der Core2Duo aber immer noch schlecht aussieht ist das Stromsparen das aktuell bei der CO2 Diskussion nicht ganz unwichtig ist.

Der AMD X2 ist was das Strom sparen angeht einfach besser.
Ich habe hier sowohl einen Core2Duo E6600 als auch einen AMD X2 3800+ EE.
Die beiden Prozessoren sind sicher nicht direkt in der Leistungsfähigkeit vergleichbar, aber beim Stromverbrauch ist der X2 wesentlich besser, da er einfach mehrere Stufen runter regeln kann (im Vergleich zum Core2Duo). Das kann man höchstens ausgleichen indem man sich die Notebook Variante kauft.
Der X2 begeistert mich jedenfalls sehr (und nicht nur wegen den geringeren Stromverbrauch), aber auch mit dem Core2Duo bin ich nicht wirklich unzufrieden.

Es sind vermutlich wieder genug Leute hier die meinen der Rechner muss immer unter Volldampf laufen. Aber seien wir mal ehrlich, das braucht fast keiner.

Der Rechner dürfte die 95% der Zeit schlicht langweilen wenn man normal mit ihm arbeitet.

Ausnahmen die bei mir auftreten sind:
-Datenimport der IMDb Filmdaten mit der Java Movie Database (JMDB) Dabei stresst wahlweise MySQL oder PostgreSQL den Prozessor und weniger Java.
Das kommt höchstens 1x die Woche vor (IMDb Daten werden wöchentlich aktualisiert). In der Regel kommt das eher 1x im Monat vor.
-Videoencoding (MPEG-2 bzw. das VDR-Format nach XviD)
Eine Zeit lang habe ich täglich ein Video umgerechnet, aktuell habe ich ~20 Folgen gesammelt, die vermutlich in der nächsten Woche dran sind. Da bin ich dann vermutlich 2 Tage beschäftigt.
4 Stunden beträgt da so in etwa mein direkter Aufwand (Werbung rausschneiden, Demuxen, Muxen,...) und im Schnitt braucht der Core2Duo mit meine Einstellungen für XviD und GordianKnot 1Std 20 Min pro Folge (Serie - Laufzeit der Folge ca 43 Min ohne Werbung).
Die Auslastung lag in der Vergangenheit bei insgesamt 88-90% (also je CPU-Kern etwa 94%). Dazu muss noch der Ton umgerechnet werden...da muss ich jetzt raten...dauert vielleicht 3 Min pro Folge.
Achso ProjectX splittet mir die VDR Datei (eine Datei mit dem Ton und eine mit dem Video-Stream). Das geht aber recht fix (trotz Java Programm) und ist wenig rechenintensiv (die Platte ist da eher gefragt).
Das Umrechnen der Videos kann übrigens locker neben der Arbeit laufen ohne das es wirklich stört.
-Spiele (wenn ich denn mal Zeit dafür habe; sagen wir mal 5 Stunden die Woche)

Der Rechner läuft täglich bestimmt 12 Stunden. In der Arbeitszeit habe ich Eclipse oder mal ne andere IDE (je nachdem was zu programmieren ist) auf. Da mag es mal ein paar Peaks bei der Systemauslastung geben aber hauptsächlich dreht das System dabei Däumchen.
magog96 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
amd, führt, weg


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohin mit übrigen 78€? Josl Komplett-PCs, Konfigurationen 6 17.07.2007 15:54
Urlaub?! Nur Wohin? olli89 Off Topic 20 16.11.2005 15:06
Wohin mit der alten Hardware? MalboroGod Sonstige Hardware 5 22.09.2004 13:10
Wohin kommt ihr in der Hölle? Hawk Off Topic 8 16.06.2003 10:38
Wasserkühlung in CS 601 - Wohin mit dem Radiator?? Fedorov Wasserkühlung 3 22.11.2002 14:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:46 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved