TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Notebooks, Laptops, PDAs, Handy usw.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2005, 13:38   #1 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 4

maik1976 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Frage Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

[font=Times New Roman]Hallo alle Zusammen![/font]

[font=Times New Roman]Dann werde ich mir mal Mühe geben, euch an diesem Sonntag zu beschäftigen [/font]

[font=Times New Roman]Also, nur vorweg, dass ist hier keine Spinnerei, sondern eine erst gemeinte Frage. Ich muss für meinen Vater das ultimativ Beste im EDV-Bereich heraus suchen, was der Markt bietet. Der Preis spielt dabei eine absolut untergeordnete Rolle.[/font]



[font=Times New Roman]Ist-Zustand:[/font]

[font=Times New Roman]- Der Desktop-PC in der Firma (Serveranbindung vorhanden) sowie der Desktop-PC zuhause sollen durch ein System ersetzt werden. Dabei soll die restl. Hardware (Tastatur, Maus, Monitor (Samsung SyncMaster 213T), Drucker) weiter verwendet werden, da er vor allem auf riesen TFT-Monitore großen Wert legt.[/font]

[font=Times New Roman](Einsatzbereich: reine Office-Anwendungen / Internet / 3D-CAD-Zeichnungen anschauen)[/font]

[font=Times New Roman]- Derzeit verwendet er einen IPAQ HX4700 als Terminplaner, der mittels ActiveSync die Daten von Outlook zwischen Firma und Home austauscht.[/font]

[font=Times New Roman]- Des Weiteren wird der IPAQ dazu genutzt, ca. 1-2x am Tag die aktl. Börsenkurse Online abzufragen, via Bluetooth mit seinem Handy.[/font]



[font=Times New Roman]Mein Lösungvorschlag:[/font]

[font=Times New Roman]Entfernen beider Desktop-PCs und des IPAQ HX4700 und einsetzen eines Supnotebooks der Spitzenklasse. Jeweils eine Dockingstation zuhause und im Büro, wodurch die kompl. vorhandene Peripherie weiter genutzt werden könnte. Vor allem die 21" CFC TFT-Monitore. Da ein Subnotebook vom Gewicht her nicht so schwer ist, wäre es auch im Auto bequem händelbar. Ob 12" oder 10,4" lasse ich mal dahin gestellt.[/font]



[font=Times New Roman]Meine Fragen an euch [/font]

[font=Times New Roman]1.) Hat jemand von euch mit so etwas schon einmal Erfahrungen gesammelt? Über Erfahrungsberichte würde ich mich riesig freuen [/font]

[font=Times New Roman]2.) Welche Subnotebooks sind z.Zt. wirklich die Elite in ihrer Klasse?[/font]

[font=Times New Roman]3.) Seht ihr Probleme bei der Handhabung, wenn in der Firma andere Hardware an der Dockingstation hängt als zuhause? Es muss wirklich ein andocken sein und fertig. (Stichwort: "unterschiedliche Monitore")[/font]

[font=Times New Roman]4.) Funktioniert es wirklich einwandfrei mit der Bildschirmauflösung, wenn das Bild des Subnotebooks auf den Monitor "projiziert" wird.[/font]

[font=Times New Roman]5.) Nun ja, und dann wäre ein kleiner Tip von euch super, wie sich die Onlinekosten, welche derzeit durch den IPAQ entstehen, reduzieren lassen. Gibt es für ein Subnotebook die Möglichkeit, mittels UMTS online zu gehen? Derzeit geschieht dieses mittels GPRS, was Unmengen kostet...[/font]



[font=Times New Roman]Es muss halt wirklich reibungslos funktionieren, sonst macht das ganze keinen Sinn. Er möchte dadurch natürlich alle Daten immer griffbereit haben, was derzeit nicht der Fall ist.[/font]

[font=Times New Roman]Aber er wird nicht jeden Tag 2x die Bildschirmauflösung umstellen wollen, damit es funktioniert... das wäre schon zuviel Aufwand... Wie schon gesagt, ich suche das perfekte System zur Lösung des Problems [/font]



[font=Times New Roman]Liebe Grüsse und herzlichen Dank an alle, die mich bei der Problembewältigung unterstützen[/font]



[font=Times New Roman]Maik1976[/font]
maik1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 14:18   #2 (permalink)
Lecker Forenbrot
 
Benutzerbild von Pirke
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 14.992

Pirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

Das "beste was der Markt zu bieten hat" für deinen Anwendungsfall kann ja nur ein Thinkpad sein

Da wäre z.B. das X32, sehr leicht und hat eine Akku Laufzeit von über 5 Stunden.
http://www.notebooksbilliger.de/prod...ad_x32_tk1kjge
Mit der Dockingstation (Ultrabase) kann man dann auch optische Laufwerke da rein packen.
Etwas kleiner als das X32 ist das X41
http://www.notebooksbilliger.de/prod...ad_x41_us26nge

Für deinen Fall würde ich dir aber eher zu einem Thinkpad der T4x Reihe raten.
Die sind leicht (2kg), haben Leistung, gute Akkulaufzeit und haben ein relativ großes Display, was sehr praktsich ist wenn man unterwegs arbeiten möchte...
http://www.notebooksbilliger.de/inde...s/ibm/t43reihe
http://www.notebooksbilliger.de/inde...s/ibm/t42reihe
Die haben alle ein Titanverstärktes gehäuse und das Display hat eine kleine Kante so das es extra sicher auf dem Gehäuse aufliegt, wenn es zu geklappt ist.
Zudem bieten die Geräte teilweise Fingerprint reader (die sind echt der Hammer, habe mit so einem schonmal gearbeitet) und sie haben das Active Protection System was die Festplatte vor Schäden bewahrt, sollte das Gerät im laufenden Betrieb herunter fallen.
(auch das habe ich schon in live miterlebt, da hat ein Kollege sein TP vom Tisch gerissen, weil er über ein Kabel stolperte, am Gerät war absolut nichts kaputt)
Die T Seriewird auch bei uns verwendet.
Für die Ts kann man auch eine Dockingstation dazu kaufen.
Auf die Geräte gibt Lenovo/IBM auch eine Garantie von 3 Jahren.
UMTS ist mit PCMCIA erweiterungkarte damit sicher auch nutzbar.
Das mit der unterschiedlichen Hardware ist auch kein Problem. Man kann in den Geräten verschiedene profile einstellen, so das dann z.B der externe Monitore mit unterschiedlichen Auflösungen angesprochen werden können. (Presentation Director)
Die Netzwerkkonfiguration lässt sich mittels AccessConnections für jeden Standort individuell einstellen.
z.B. zu hause WLAN, im Büro normales Drahtgebundenes LAN und unterwegs per UMTS Karte.
Was auch für ein "viel Arbeiter" Notebook wichtig ist, ist die Verarbeitung. Deckel auf, Deckel zu, das geht ganz schnell auf die Display befestigung. Da sind die genannten Geräte in jedem Fall Top (ich behaupte da sind Thinkpads einfach die Besten) das gleiche Betrifft die Tastatur, der anschlag ist, wie ich finde Ideal.
Ich habe auch von mehreren (unabhänigen) Personen gehört die auf Thinkpads umgestiegen sind, die haben nur gut darüber berichtet.
"Was meinen Sie, was hier los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was hier los ist?" (Volker Pispers)
Mein System@Nethands -- Alice Deluxe: Erfahrungsbericht

Geändert von Pirke (17.07.2005 um 14:23 Uhr)
Pirke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 14:50   #3 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von HyperY2K
 

Registriert seit: 12.12.2003
Beiträge: 1.009

HyperY2K sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreHyperY2K sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

kann mich dem nur anschließen, einziges Manko bei den Thinkpad ist der Preis, aber dafür bekommt man neben der Hardware auch sehr nützliche Tools wie Access Connections und Presentation Director geboten. Außerdem haben die neueren IBM Notebooks die Möglichkeit, dass der Benutzer eine Schwelle einstellen kann auf wann der Akku geladen werden soll. So kann man einstellen, dass der Akku erst geladen wird, wenn die Kapazität unter 60% ist, was den Akku schont und man ihn trotzdem als USV nutzen kann.

BTW: das X41 gibt es auch mit einem FingerPrint-Lesegerät.

Interessant wäre vielleicht auch die Tablet-PC Variante. Weiß aber im Moment nicht wo es die zu kaufen gibt..

Geändert von HyperY2K (17.07.2005 um 14:59 Uhr)
HyperY2K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 14:51   #4 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

Zitat:
Zitat von maik1976
.) Funktioniert es wirklich einwandfrei mit der Bildschirmauflösung, wenn das Bild des Subnotebooks auf den Monitor "projiziert" wird.
da dies nicht immer gewährleistet werden kann, Bieten ThinkPads ein nettes feature:

beim drücken von Fn+ F7 erscheint ein monitor menü, wo man wählen kann welche Aufläösung auf welchen monitoren man fahren möchte - eigenen profile lassen sich einstellen.

Pirke - hast du davon eventuell einen screenshot?
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 15:08   #5 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 4

maik1976 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Daumen hoch AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

Danke erstmal für die prompte Antwort. Klasse. Und dann auch noch fachlich absolut kompetent, sehr schön
Die Sache mit dem fingerprint-reader habe ich mir auch schon durch den Kopf gehen lassen. Bei der T-Serie habe ich als einziges das Gewicht ein bisschen im Auge. Die X-Serie ist immerhin gut 30% leichter, was einiges ausmacht.
Ich werde mich mal durch die IBM-Website kämpfen und schauen, was die dort im einzelnen anbieten.
Die Vorteile, die Du aufgelistet hast, treffen ja auch auf die X-Serie zu. Wieso würdest Du also eher zu einem T-Model als zu einem X-Model greifen?

Gruss

Maik

ps: Was ist eigentlich mit der Konkurrenz? Oder hälst Du IBM in dem Bereich für die Marktführer?
maik1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 15:51   #6 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 4

maik1976 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Lächeln AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

Zitat:
Zitat von tele
....einziges Manko bei den Thinkpad ist der Preis....
Wie schon gesagt, darauf kommt es nicht wirklich an. Die Qualität und Leistung steht absolut im Vordergrund.

Zitat:
Zitat von tele
da dies nicht immer gewährleistet werden kann, Bieten ThinkPads ein nettes feature:

beim drücken von Fn+ F7 erscheint ein monitor menü, wo man wählen kann welche Aufläösung auf welchen monitoren man fahren möchte - eigenen profile lassen sich einstellen.

Pirke - hast du davon eventuell einen screenshot?
Also ein Screenshot wäre was feines . Im Notfall muss er sich halt noch einen identischen Monitor kaufen. Würde er mit Sicherheit auch machen, aber man muss es ja nicht übertreiben, wenn es anders möglich ist. (wobei ich der Nutznieser dabei wäre, alle übrig bleibenden Komponenten gehen an mich )

@ALL
Aber noch mal ne andere Frage (finde die IBM-Website nicht wirklich übersichtlich), gibt es in der Tablet-Variante eigentlich "nur" den Unterschied des drehbaren Monitors inkl. der damit verbunden Funktionen, oder muss ich da in irgendwelchen Bereichen einstriche machen? Wenn das nicht der Fall ist habe ich mich bereits verliebt IBM ThinkpadX41 CEN 1500 12,1Zoll WTB mit 1GB DDR2 und THINKPAD X4 DOCK (IBM), wobei beim X4Dock laut IBM.com nur ein normaler VGA-Anschluss vorhanden ist, kein DVI wie bei der Docking-Station Thinkpad Dock II. Das wäre schon a bissl dumm...
maik1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 16:24   #7 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von HyperY2K
 

Registriert seit: 12.12.2003
Beiträge: 1.009

HyperY2K sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreHyperY2K sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

also die Tablet-PC Variante hat vor allem eine drehbaren Touchscreen!!!

hier noch ein paar Screenies...

hier das Fn+F7 zum Bildschirmprofil-Wechsel.
Die neue Version kann auch Profile mit dem Windows-erweiterten Bildschirm verwalten...

klick mich


Hier noch Fn + F5 zum Verwalten der Drahtlosen Verbindungen (WLAN+BlueTooth):
klick mich


hier noch das Verwalten der versch. Netzwerkprofile:
klick mich

Edited by EoN: Wenn du große Bilder einstellst, so verlink sie doch bitte, denn dann werden die Beiträge im Forum weiterhin normal dargestellt. Habs dir mal so angepasst. Danke

Geändert von EoN (17.07.2005 um 17:32 Uhr)
HyperY2K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 17:20   #8 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

ein hoch auf graphiksoftware die bilder zurechtstutzen kann
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 18:09   #9 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Fabian
 

Registriert seit: 02.02.2002
Beiträge: 3.678

Fabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

-> Diese Samsungs <- sollten doch zur Zeit die Spitzenklasse unter den Subnotebooks einnehmen, oder?
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 19:24   #10 (permalink)
Lecker Forenbrot
 
Benutzerbild von Pirke
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 14.992

Pirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

Zitat:
Zitat von Fabian
-> Diese Samsungs <- sollten doch zur Zeit die Spitzenklasse unter den Subnotebooks einnehmen, oder?
Die reichen von der Quallität aber sicher nicht an Thinkpads heran.
Die sind zwar gut ausgestattet, aber z.B. die Displayscharniere lassen auch da noch etwas zu wünschen übrig...

Zu dem gewicht des T4x: 2 Kg klingt zwar viel im vergleich zum Gewicht eines Subnotebooks, aber nimm mal die X4Dock mit dazu, dann ist auch das X wieder schwerer.
Und schau dir mal vergleichbare Modelle wie das T42 a (wenn man da einen vergleich finden kann ), die sind meist schwerer und nicht so solide verarbeitet.

Geändert von Pirke (17.07.2005 um 19:26 Uhr)
Pirke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 19:38   #11 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

Fabian, hast du vielleicht schon erfahrung mit der beiliegenden software gemacht? vielleicht auch im Vergleich zu den ganzen Thinkpad utilities? würde mich mal interessieren ...
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 22:57   #12 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 4

maik1976 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Rotes Gesicht AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

Zitat:
Zitat von Pirke
Zu dem gewicht des T4x: 2 Kg klingt zwar viel im vergleich zum Gewicht eines Subnotebooks, aber nimm mal die X4Dock mit dazu, dann ist auch das X wieder schwerer.
Und schau dir mal vergleichbare Modelle wie das T42 a (wenn man da einen vergleich finden kann ), die sind meist schwerer und nicht so solide verarbeitet.
Mhhh, das glaube ich ja gerne, aber die X4Dock bleibt doch vor Ort, wenn mich nicht alles täuscht?!? Eine in der Firma und eine zweite X4Dock zuhause. Korrekt? Oder ist das ein Problem?! Macht für mich irgendwie keinen Sinn, die durch die Gegend zu schleppen

Gruß Maik
maik1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2005, 08:06   #13 (permalink)
Lecker Forenbrot
 
Benutzerbild von Pirke
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 14.992

Pirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

Zitat:
Zitat von maik1976
Mhhh, das glaube ich ja gerne, aber die X4Dock bleibt doch vor Ort, wenn mich nicht alles täuscht?!? Eine in der Firma und eine zweite X4Dock zuhause. Korrekt? Oder ist das ein Problem?! Macht für mich irgendwie keinen Sinn, die durch die Gegend zu schleppen

Gruß Maik
Natürlich bleibt die vor ort.
Nur dann hast du mobil kein CD/DVD Laufwerk verfügbar, daher würde ich auch eher zu einem T tendieren.
Subnotebooks sind halt eher für Mobilarbeiter gedacht und laut deiner Beschreibung wird das Gerät ja vorrangig im Büro verwendet.
Pirke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2005, 08:30   #14 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Fabian
 

Registriert seit: 02.02.2002
Beiträge: 3.678

Fabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

Als man muss da schon entscheiden, was man will. Ein richtiges Subnotebook hat kein CD-Laufwerk, da es damit wieder größer wird. Echte Subnotebooks sind bei unter 1,5 Kilogramm angesiedelt, also dadrüber ist so eine Zwischenstufe - für mich persönlich auch die interessanteste Region, wenn es da mal ein Gerät mit gescheitem Grafikchip gäbe (hat vielleicht jemand etwas auf Lager?)
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2005, 09:46   #15 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 24.05.2004
Beiträge: 36

zerotolerance befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Blinzeln AW: Suche das Beste Subnotebook,welches der Markt bietet(inkl. Docking-Station)

Hallo zusammem,

wollte eigentlich nen eigenen Post aufmachen, aber die meisten meiner Fragen wurden hier schon beantwortet. Auch ich bin auf der suche nach einem möglichst kleinen (Sub)Notebook (12,1 Zoll oder kleiner) welches jedoch auch noch eine gewisse Spieleleistung haben sollte und 1Gb RAM tragen kann.

Die beidenGeräte die ich bisher in die engere Wahl gekommen sind sind das IBM X32 und das Toshiba Portege M200. Hab für beide Geräte aber nirgends Benchmarks gefunden.

Das Toshi gefällt mir wegen der besseren Grafiklösung, hat hier jemand Erfahrung?

C U die Null
zerotolerance ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
beste, bietetinkl, dockingstation, markt, subnotebook, suche


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Noteboot 12"-13" mit Docking Station mkau Kaufberatung 11 26.10.2012 12:35
[News] Thunderbolt: Docking-Station für Ultrabooks? TweakPC Newsbot News 0 30.11.2011 22:21
Docking Station spunks Kaufberatung 4 21.06.2006 18:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:24 Uhr.






Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved