TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Overclocking - Übertakten

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2015, 13:45   #1 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 27.04.2015
Beiträge: 5

Gooly befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Langzeit Overclocking - geht das?

Hallo,

Ich bin am überlegen, mir einen neuen PC zusammen zustellen.
Der Zweck ist ein anstehendes umfangreiches Rechen-Optimierungsprojekt. (Kaum Grafik oder HD-Zugriffe). Eine Optimierung kann durchaus 5 - 10 Tage dauern, oder auch mehr, und das dann auf allen freien Kernels (alle-1). Dazu soll/muss das ganze so leise wie möglich sein. Damit ist die Wasserkühlung erst einmal aus dem PC 'verschwunden': kühl aber zu laut.

Also begann ich meine Planung mit dem Lüfter Noctua (Noctua NH-D15). Da ist das einzige MB, das mit diesem Lüfter eine Grafikkarte auf dem ersten Slot verträgt das MSI X99A MPOWER ATX LGA2011-3 ist, wird der Rest wohl da d'rum herum gebaut.

Wenn ich jetzt zB. den Intel i7-5820K nehme und den von 3.3 GHz auf 4.3 GHZ übertakte, habe ich einen Rechenvorteil von ~25% schneller oder ein Optimierung von 8 Tagen wäre in 6 Tagen bereits fertig und das mal 5.

Aber kann ich das System jetzt 6 Tage (und länger!!) auf 4.3GHz durchgehen übertakten, CPU und RAM?

Für die RamSteine habe ich mir überlegt, zwei kleine (6cm) extra Lüfter zu installieren, die in den Zwischenraum zwischen dem RamSteinen Luft blasen.

Hat jemand mit so einem Szenario Erfahrung?

Vielen Dank, Gooly
Gooly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2015, 14:14   #2 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.563

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Langzeit Overclocking - geht das?

Zitat:
Aber kann ich das System jetzt 6 Tage (und länger!!) auf 4.3GHz durchgehen übertakten, CPU und RAM?
Das ist kein Problem, wenn die Kühlung richtig funktioniert. Du musst dabei nicht nur die CPU richtig kühlen sondern vor allem auch die Spannungswandler auf dem Board und alles. Dann sollte das kein Problem sein und auch 24/7 dauerhaft stabil laufen.

Der Performance-Vorteil den du dadurch bekommst muss aber nicht unbedingt linear skalieren. Hängt halt von dem Rechenproblem ab. Ob zum Beispiel sehr viel im Speicher rumgeschrieben wird usw.
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]
"It is far easier to concentrate power than to concentrate knowledge." Thomas Sowell
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Exit (28.04.2015)
Alt 28.04.2015, 13:15   #3 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.643

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Langzeit Overclocking - geht das?

Ja geht schon.

Mein i7 3770K läuft sogut wie immer bei 4,5GHz und bis vor Kurzem lief da im Hintergrund der Folding@Home Client drauf. Der lastete das System dauerhaft mit 100% auf allen 8 Logischen Kernen aus. Mit einer Kompakt Wasserkühlung war ich meist bei ca. 70 Grad. 8 Tage am Stück war es vielleicht nicht, aber 3-4 sicherlich. Aber wenn er die durchhält, dann sind auch 8 Tage kein Thema mehr.

Wenn Du nur 2 oder 4 der 8 Speicherbänke belegst, brauchst Du keine aktive Kühlung der Ram Bänke. Einzig bei Vollbelegung würde ich dazu raten. Ich hatte das früher mal mit 4 Riegeln, welche bei 1000MHz (DDR3 2000) zu warm wurden, was dann zu merkwürdigen Abstürzen führte.
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2015, 23:01   #4 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 27.04.2015
Beiträge: 5

Gooly befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Langzeit Overclocking - geht das?

Vielen Dank, damit kann ich schon etwas anfangen!

Eine Frage habe ich aber noch.

Alle Watt-Berechnungen für das Netzteil basieren auf der normalen Nutzung - da käme ich auf knapp 400 Watt.

Aber wie viel muss ich 'dazunehmen', damit ich mehrere Tage 'overclocken' kann nur cpu und vielleicht ram?
Gooly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2015, 23:18   #5 (permalink)
Mega Hyperaktiver Nerd
 
Benutzerbild von Profi Overclocker
 

Registriert seit: 12.12.2009
Beiträge: 7.617

Profi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Langzeit Overclocking - geht das?

Der RAM wird keinen sonderlichen Unterschied machen.

Die Leistungsaufnahme steigt mit dem Takt linear und mit der Spannung quadratisch.

Daher: Es kommt ganz drauf an, wie die CPU ist, die du bekommst^^

Ansonsten rechne einfach mal gro 50-60W mehr ein, dass könnte recht real sein.

Main:
ASUS ROG MAXIMUS X FORMULA|Intel Core i9 9900k @ 5 GHz|DUAL AMD RX VEGA 64 @WATER
|Samsung 950 Pro NVMe M2 256 GB|BeQuiet DarkBase 900 Rev. 2|Corsair AX 1600i

Server:
ASUS Z6PE-D18|Intel Xeon X5670|Intel Xeon X5670|96GB RAM Hynix DDR3 1333 RDIMM ECC|HP P410 1GB FBWC|4x 2TB Curcial MX500

Profi Overclocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 08:51   #6 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von jusque
 

Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 1.546

jusque ist einfach richtig nettjusque ist einfach richtig nettjusque ist einfach richtig nettjusque ist einfach richtig nett

Standard AW: Langzeit Overclocking - geht das?

Theorie:
Höhere Temperatur -> geringere mtbf (mean time between failures)
Höhere Spannung -> geringere mtbf

Praxis:
In Bereiche der mtbf kommt man wohl im Desktopbereich eher selten, vorher tauscht man die Komponenten sowieso aus.
War wohl ne schlechte Wasserkühlung wenn sie laut war, Wasserkühlungen haben aber auch gerne den Nachteil, dass die Kühlung der Komponenten um die CPU (spannungswandler/Ram hauptsächlich) fehlt.
Ich würde genau ausloten, ab welchem Takt die CPU deutlich mehr Spannung will, und dann bleibst du darunter.
"Hardware Killer" aus Überzeugung!
jusque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 09:28   #7 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 27.04.2015
Beiträge: 5

Gooly befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Langzeit Overclocking - geht das?

Zitat:
Zitat von jusque Beitrag anzeigen
Theorie:
Höhere Temperatur -> geringere mtbf (mean time between failures)
Höhere Spannung -> geringere mtbf
Ok, das ist klar!

Zitat:
Zitat von jusque Beitrag anzeigen
Praxis:
...
Ich würde genau ausloten, ab welchem Takt die CPU deutlich mehr Spannung will, und dann bleibst du darunter.
Hast Du ein Beispiel, an dem ich erkennen kann, wie sich Takt und Spannung entwickeln? Ähmm, ich ändere im Bios den Takt - richtig?
Übrigens ich plane (zunächst ein mal) mit dem i7-5820K.
Gooly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 09:41   #8 (permalink)
Mega Hyperaktiver Nerd
 
Benutzerbild von Profi Overclocker
 

Registriert seit: 12.12.2009
Beiträge: 7.617

Profi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Langzeit Overclocking - geht das?

Zitat:
wie sich Takt und Spannung entwickeln?
Infwiefern möchtest du da ein Beispiel sehen?
Profi Overclocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 10:10   #9 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 27.04.2015
Beiträge: 5

Gooly befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Langzeit Overclocking - geht das?

Zitat:
Zitat von Profi Overclocker Beitrag anzeigen
Infwiefern möchtest du da ein Beispiel sehen?
och - Tabelle oder Graphik mit Takt gegen Spannung oder Web-Links damit?
Es müsste wohl eine quadratische Kurve ergeben, aber wie erkenne ich die Schwelle, vor der ich 'stoppen' sollte
Gooly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 10:19   #10 (permalink)
Mega Hyperaktiver Nerd
 
Benutzerbild von Profi Overclocker
 

Registriert seit: 12.12.2009
Beiträge: 7.617

Profi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Langzeit Overclocking - geht das?

Da kannst du lange suchen

Problem: Jede CPU verhält sich anders. Stichwort: Serienstreuung.

Daher gibt es auch keine wirkliche Kurve.
Beim ausprobieren wirst du aber irgendwann festellen, dass du z.B. für die nächsten 100MHz deutlich an Spannung zulegen musst.

Ab dieser Stelle müsste man mit sich selbst vereinbaren, ob es einem das Wert ist.
Profi Overclocker ist offline   Mit Zitat antworten
2 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
Gooly (30.04.2015), hoyy (30.04.2015)
Alt 30.04.2015, 10:45   #11 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 27.04.2015
Beiträge: 5

Gooly befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Langzeit Overclocking - geht das?

Zitat:
Zitat von Profi Overclocker Beitrag anzeigen
Da kannst du lange suchen

Problem: Jede CPU verhält sich anders. Stichwort: Serienstreuung.

Daher gibt es auch keine wirkliche Kurve.
Beim ausprobieren wirst du aber irgendwann festellen, dass du z.B. für die nächsten 100MHz deutlich an Spannung zulegen musst.

Ab dieser Stelle müsste man mit sich selbst vereinbaren, ob es einem das Wert ist.
Aha, ok!
Gooly ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
langzeit, overclocking


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues Mainboard - NB und HT Overclocking geht nicht wie früher der-andyman Overclocking - Übertakten 5 30.12.2011 13:25
[Worklog]: Schienenbruch - die NobLorRos-Testabteilung (Langzeit-Tagebuch) Schienenbruch Wasserkühlung 18 10.04.2011 11:30
pc geht an, aber kein bild bios geht manchmal kami1205 CPUs und Mainboards allgemein 4 29.05.2009 08:11
Ping geht, Windows-Dateifreigabe geht nicht? N00B4STL4 Netzwerk 21 16.03.2007 16:30
Der geht nicht aber geht doch post (CPU auf Mobo) Zyrano AMD: CPUs und Mainboards 12 06.01.2004 17:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:48 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved