TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Cooling - Kühler, Lüfter etc. > Wasserkühlung

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2010, 00:10   #1 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 04.01.2010
Beiträge: 8

mkraba befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Kühlung für mein System (Intel Q6600, GeForce 9600, Gigabyte Mainboard etc)

Hi,

ich bin am überlegen mein System mit einer Wasserkühlung zu versehen, da ich es gern leiser hätte (und evtl. später auch Reserven zum Übertakten schön wären). Da ich mich mit Wasserkühlung kaum auskenne dachte ich, dass ihr mir hier evtl. ein paar Tipps geben könnt. Mein Grundgedanke ist es, den Prozessor und die Grafikkarte zu kühlen. Ist es notwendig auch das Mainboard zu kühlen bzw. welchen Vorteil würde das mit sich bringen? HDD-Kühlung ist denke ich auf Grund des Tower-Designs nicht notwendig. Das RAM (OCZ Reaper mit Heatpipe - CL 4-4-15 @2,2 V) denke ich bedarf IMHO auch keiner zusätzlichen Kühlung, da es sehr stabil läuft.

Das System ist derzeit nicht übertaktet und läuft - mit Ausnahme der Spannung für das RAM - auf den Standardwerten für VCore, FSB usw.

Derzeit verbaut sind:
CPU: Intel Q6600 Core 2 Quad @2,4
Mainboard: Gigabyte EP35-DS3P
Grafikkarte: GeForce 9600 GT (genauer Hersteller müsste ich mal raussuchen)
RAM: 4x2 GB von OCZ
Tower: Chieftech Bravo BH-01 ( Arena Electronic GmbH - Chieftec - BH-01 )
Das System habe ich selbst zusammengebaut, habe also ein gewisses technisches Geschick und Verständnis von PCs - nur halt nicht von Wasserkühlung

CPU-Kühler tauschen ist mal das geringste Problem. Am meisten Sorgen mache ich mir um die Unterbringung eines geeigneten Radiators im Tower. Daher wäre ich euch sehr dankbar über eine kleine Empfehlung womit/wie ich mein System am besten eine Wasserkühlung verpassen könnte.

Eines noch vorweg: ich finde das Corsair H50 System durchaus interessant, wohl wissend, dass es lediglich für den Prozessor ist. Vom Preis her scheint mir das quasi ungeschlagen. Vielleicht könntet ihr hierzu auch mal ein paar Sätze loswerden?

Bin auf eure Antworten gespannt
mkraba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 09:40   #2 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von DaKarl
 

Registriert seit: 17.04.2002
Beiträge: 4.144

DaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Kühlung für mein System (Intel Q6600, GeForce 9600, Gigabyte Mainboard etc)

Zitat:
Ist es notwendig auch das Mainboard zu kühlen bzw. welchen Vorteil würde das mit sich bringen?
Da ja dann der Luftstrom des CPU-Kühlers fehlt, kann es eben passieren, dass der Chipsatz zu heiß wird, da er ja überhaupt nicht mehr aktiv gekühlt wird.
Je nachdem ob bei dir z.B. das Netzteil (wenn es oben sitzt) noch genug Luftstrom erzeugt um die Kühlkörper vom Mainboard noch zu kühlen, brauchst du vllt auch keine Mainboard-Wasserkühlung. Meinen AMD 790GX Chipsatz hatte ich erst auch passiv betrieben, aber er überhitzte immer wieder mal. Seitdem wird er auch wassergekühlt.
Man kann natürlich auch einen langsamen extra-Lüfter irgendwo passend anbringen Damit der Chipsatz gekühlt wird...musst du wissen.

Zitat:
Am meisten Sorgen mache ich mir um die Unterbringung eines geeigneten Radiators im Tower.
Machen zwar viele, aber jeder der den Radiator im Gehäuse anbringt, hat meiner Meinung nach den Zweck einer Wasserkühlung nicht wirklich verstanden.
Der Radiator gehört außen dran.
DaKarl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 11:59   #3 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 04.01.2010
Beiträge: 8

mkraba befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Kühlung für mein System (Intel Q6600, GeForce 9600, Gigabyte Mainboard etc)

Danke für die Infos bisher. Heißt also man könnte/sollte es erst mal ohne gesonderter Mainboard-Kühlung versuchen und dann ggf. das Nachrüsten, wenn es notwendig wird?

Wie bringt man denn am geschicktesten den Radiator außen an? Nach Möglichkeit auch so, dass der Tower (ohne viel umbauen) noch transportfähig ist.

Bliebe halt auch noch die Frage, was für Komponenten empfehlenswert sind?
mkraba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 15:58   #4 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von DaKarl
 

Registriert seit: 17.04.2002
Beiträge: 4.144

DaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Kühlung für mein System (Intel Q6600, GeForce 9600, Gigabyte Mainboard etc)

Zitat:
Zitat von mkraba Beitrag anzeigen
Danke für die Infos bisher. Heißt also man könnte/sollte es erst mal ohne gesonderter Mainboard-Kühlung versuchen und dann ggf. das Nachrüsten, wenn es notwendig wird?
Wär wohl am schlausten so.

Zitat:
Wie bringt man denn am geschicktesten den Radiator außen an? Nach Möglichkeit auch so, dass der Tower (ohne viel umbauen) noch transportfähig ist.
Am besten ist es denke ich auf dem Deckel, dann kann man das Gehäuse zum Transport auch problemlos noch auf die Seite legen.
Ich hab ihn bei mir an der Seite dran weil er viel zu groß wäre für den Deckel, aber das ist auch ne Eigenkostruktion, kein gekaufter Radiator.
DaKarl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 19:32   #5 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 04.01.2010
Beiträge: 8

mkraba befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Kühlung für mein System (Intel Q6600, GeForce 9600, Gigabyte Mainboard etc)

Gibt es eigentlich externe aktive Radiatoren einzeln? So was wie der hier: Aquatuning - Der Wasserkühlung Vollsortimenter - Watercool HT Fusion Triple Watercool HT Fusion Triple 41046
Ich denke ein Tripple wäre schon ganz praktisch, dann gibt es auch noch Reserven was die Übertaktung o.ä. betrifft

Oder gibt es sonst eine gute und einfache Möglichkeit einen Radi irgendwie extern hinzustellen? Denn ich nehme ja mal an, man sollte schon etwas Platz zwischen Lüfter und Boden lassen Gibt es da spezielle Halterungen in die man dann einen Radi festklemmen/reinschrauben kann?
mkraba ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
9600, fã¼r, geforce, gigabyte, intel, kã¼hlung, kühlung, mainboard, q6600, system


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Passt diee Gigabyte Geforce Gtx560 OC auf mein Mainboard? davidh NVIDIA GeForce Grafikkarten 9 07.10.2011 10:17
Wird mein System (Q6600, Gainward 8800, 4gb Corsair) durch mein P5n-e gebremst??? iakregnif CPUs und Mainboards allgemein 4 11.05.2009 20:58
Kühlung für Q6600 X-Gamer OC Cooling - Kühler, Lüfter etc. 18 04.11.2008 22:00
Gigabyte präsentiert neue GeForce 9600 GT TweakPC Newsbot News 0 25.04.2008 15:29
System auf Basis Intel E4300 und Gigabyte 965P-DS3 intel4300 Komplett-PCs, Konfigurationen 15 30.03.2007 14:22


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:10 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved