TweakPC



EAs FUSSBALL MANAGER 11 im Test

Elf Freunde sollt ihr sein

Es ist wieder so weit. Pünktlich zur Hälfte der Herbstsaison bittet EA wieder auf dem Trainerstuhl Platz zu nehmen und die Geschicke des eigenen Vereins zu leiten. Die Auswahl der zur Verfügung stehenden Mannschaften ist dank offizieller FIFA-Lizenz groß wie eh je und bietet neben den Topvereinen die Möglichkeit bis nahezu in die unterste Liga zu simulieren. Doch reichen die Neuerungen nach der starken FM 10-Version aus um wieder ein frisches Topspiel abzuliefern oder geht dieses Mal das Updategespenst um?

Der Kicker im FM 11

Damit das Gefühl eines Updates zum Vollpreis gar nicht erst aufkommt bietet EA einem zu Beginn endlich die Möglichkeit sich mit einem eigenen Konterfei im Spiel zu verewigen ohne ein Foto hochladen zu müssen. Die Vielfalt der Einstellungen erinnert dabei schon fast an Die Sims 3, allerdings ohne dabei wirklich gelungener Gesichtsformen zu bieten. Sorry, aber was da für Gesichtskanten angeboten werden sieht oftmals mehr wie ein Vormensch als der modernen Homo Sapiens aus. Dennoch, das Feature war mehr als Überfällig, und wenn man es nach langem Suchen geschafft hat, ein halbwegs vernünftiges Avatar zu erstellen, wird man im 3D-Match mit dessen emotionalen Ausladungen an der Seitenlinie belohnt.

Das gewohnte Interface

Inhaltsverzeichnis:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.