TweakPC



VIA K8T890 Chipsatz

/Testberichte/Mainboards

Seiten:| 1 | 2 | 3 |   

VIA bringt PCI Express auf die AMD64 Plattform

Was ist neu am Neuen?

Mit dem K8T800-Chipsatz bot VIA dem nForce3 Paroli, nun will man einen Schritt weiter gehen und der Konkurrenz voraus sein.

Namentlich geht es hierbei vor allem um das Thema PCI Express (wer sich hier noch näher informieren möchte, dem sei unser entsprechender Artikel ans Herz gelegt). In der letzten Zeit wurden fast täglich neue PCI Express Grafikkarten angekündigt, und obwohl es bei anderen Peripheriekarten noch eher mau aussieht, will man bei VIA natürlich nicht hinten anstehen und dieses Feld ausschließlich Intel mit den 915- und 925x-Chipsätzen überlassen. Außerdem kann man so seinen direkten Konkurrenten NVIDIA eins auswischen und der erste Hersteller sein, welcher PCI Express für den Athlon 64 anbieten.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen den neuen Chipsatz von VIA kurz vorstellen, wie üblich ohne dabei zu technisch zu werden. Wahnsinnig viel gibt es auch nicht zu erklären, denn im Wesentlichen hat sich gegenüber dem K8T800 nicht allzu viel getan (was ja auch die Namensgebung andeutet).

Gerüchte gab es um diesen Chipsatz genügend. Wie nun bekannt wurde, wird es auch eine Pro-Variante geben, und mit dieser ändert sich etwas bei der angebundenen Southbridge.

Die Frage der Southbridge

VT8251 oder VT8237?

Die hier im Artikel berücksichtigte Southbridge mit dem Namen VT8251 wird es in Verbindung mit dem K8T890 wohl nicht geben, zumindest wird der Chipsatz erst einmal mit der älteren VT8237 ausgeliefert (siehe Bild oben). Der K8T890 Pro soll hingegen in Kombination mit der neuen Southbridge ausgeliefert werden. Was Sinn macht, denn sollte dieser wirklich SLI unterstützen, wären alle PCIe-Lanes (dazu nachher mehr) belegt und die neue Southbridge würde ihm zwei weitere zur Verfügung stellen. Ob der "normale" K8T890 irgendwann einmal die neue Southbridge spendiert bekommt, ist ungewiss - möglich wäre es auf jeden Fall.

Da die VT8237 hinlänglich bekannt sein dürfte, werden wir nur auf die neue Southbridge eingehen. Wir werden aber Unterschiede aufzeigen, so dass Sie sich auch ein Bild machen können, wenn Sie den alten Peripherie-Controller nicht kennen (ansonsten helfen oben aufgeführte Links weiter).

Genug der Vorworte, werfen wir einen Blick auf den neuen Chipsatz.

Inhalt: VIA K8T890 Chipsatz
[3] Fazit

Seiten:| 1 | 2 | 3 |   



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.