TweakPC



Bitfenix Prodigy M 2022 ARGB im Test (2/5)

Äußerlichkeiten

Unser Testmuster des GehProdigy M 2022 ARGB bietet einen komplett weißen Anstrich nach dem Auspacken. Ins Auge fallen neben der bekannten runden Optik auch die bereits angesprochenen Bügel. Diese sind typisch für diese Gehäuse-Serie von Bitfenix und auf der Unterseite gleich als Standfüße noch einmal vorhanden. Leider besitzen die Bügel keine große Verwindungssteifheit und sind sehr instabil ausgeführt, was irgendwie den Gesamteindruck des Gehäuses mindert, obwohl sie recht funktional sind.

Die Front selbst besteht zu großen Teilen aus Mesh, somit steht dem  Luftstrom ins Gehäuse nicht viel im Wege. Geziert wir die Front vom Bitfenix-Logo. Auf einen 5,25“-Schacht hat man bewusst verzichtet. Optional können vorne ein 120-mm-Lüfter oder noch ein zusätzlicher 60-mm-Lüfter montiert werden. Ein 60-mm-Lüfter ist bereits vorinstalliert.

Ein großes Hartglasseitenteil gibt den Blick ins Innere frei, während das andere Seitenteil komplett geschlossen ist. Eine Besonderheit gibt es am linken Seitenteil, hier finden sich, leider integriert, die I/O-Panel-Anschlüsse wieder. Deshalb kann es beim Schließen des Seitenteils etwas fummelig werden.

Die Oberseite bietet einen magnetischen Staubfilter. Unter diesem können zwei 120- oder 140-mm-Lüfter montiert werden. Wahlweise kann hier auch eine kleine Acrylscheibe eingesetzt werden, gut für die Optik, nicht so gut für die Wärmeentwicklung. Der Boden bietet zwei vorinstallierte 120-mm-ARGB-Lüfter, einen magnetischen Staubschutz und Platz für ein ATX-Netzteil.

Die Rückseite gibt Aufschluss darüber, dass beim Prodigy M 2022 ARGB ein invertiertes Layout zum Einsatz kommt. Fünf PCI-Slots, sowie einen Platz für einen 120-mm-Lüfter, Kaltgerätekabel und Mainboard-Ausgänge sind vorhanden. Am Heck ist ein ARGB-Lüfter im 120-mm-Format vorinstalliert.

Optisch ist das Gehäuse ein Klassiker, die Verarbeitung geht insgesamt in Ordnung. Nur eben die Kunststoffbügel, könnten unsere Meinung nach etwas stabiler ausfallen.

Inhaltsverzeichnis:
[4] Einbau
[5] Fazit
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.