TweakPC



Cooler Master MasterCase H100 im Test (2/5)

Äußerlichkeiten

Das MasterCase H100 ist besitzt ein sehr kompaktes Design und kommt in einem schicken dunklen Anthrazit daher. Andere Farbvarianten sind bisher nicht verfügbar. Mit einem Gewicht von ca. 2,7 kg bewegt man sich bei einem ITX-Gehäuse in einem normalen Rahmen und kann so einen leichten und kompakten PC mit dem H100 zusammensetzen.

Die Front besticht durch die großen Mesh-Flächen, hinter der der 200-mm-Lüfter mit RGB-Beleuchtung verbaut ist. Bei Bedarf kann hier auch ein Einzelradiator mit z.B. 120- oder 140 mm einer Kompaktwasserkühlung seinen Platz finden. Für ausreichend Kühlung sollte also, je nach Komponenten locker gesorgt sein. Der große Lüfter versorgt fast die komplette Höhe des Gehäuses mit Frischluft.

Für eine leichtere Montage, kann die Front einfach abgezogen werden. Leider sind abgesehen vom groben Meshgitter in der Front keine weiteren Staubfilter integriert. So bekommt der Nutzer zwar einen besseren Airflow bei sehr geringer Drehzahl, aber auch mehr Staub ins Innere des Gehäuses. Das I/O-Panel ist schön getrennt von der eigentlichen Front montiert, so dass die Front ganz einfach zum reinigen ohne Kabelsalat abgezogen werden kann.

Das Frontpanel verfügt über zwei USB 3.0 Buchsen, zwei Audiobuchsen, einen Power-Schalter sowie über einen Reset-Schalter. Dahinter gibt es für eine bessere Luftzirkulation ein weiteres Meshgitter, ebenfalls ohne Staubfilter. Lüfterplätze sind hier nicht vorgesehen. Am Ende der Oberseite kann dann je nach Anwenderwunsch die Vertiefung als Ablage oder als Tragegriff genutzt werden.

Die Rückseite verfügt neben einen etwas ausladenden Netzteilmontageplatz. Dieser hat aber den Vorteil, dass eben auch ATX-Netzteile mit einer Länge von 210-mm  im H100 Platz finden. Zwei Slotblenden für eine Erweiterungskarte sowie Öffnungen für die Mainbordausgänge sind da wo sie hingehören. Etwas Platz für die Luft ist zwischen Netzteil- sowie ATX-Slotblende sogar  noch vorhanden.

Die Seitenteile sind ganz schlicht und edel aus Stahl gefertigt. Eine Besonderheit beim MasterCase H100 ist jedoch, dass nur ein Seitenteil abgenommen werden. Dahinter verbirgt sich dann ein Montagerahmen für 2,5“ Laufwerke. Die Rändelschrauben am Seitenteil sind fixiert, so gehen sie bei der Demontage nicht verloren.

Auf der Unterseite sorgen dann vier gummierte Füße für einen sicheren Stand. Von Unten ist das Gehäuse relativ weit geschlossen bis auf ein paar Schraublöcher. Hier gibt es Platz für ein 3,5“-  und ein 2,5“- Laufwerk oder für ein weiteres 2,5“-Laufwerk. An der Verarbeitungsqualität gibt es nicht auszusetzen. Cooler Master hat hier für die Preisklasse des H100 gute Arbeit geleistet.

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.