TweakPC



Corsair Crystal Series 680X RGB im Test (6/6)

Fazit

Mit dem Crystal Series 680X RGB erweitert Corsair seine Seemannswürfel um einen tollen Neuzugang. Dieser bietet, wie auch schon die kleineren Varianten, einen Zwei-Kammer-Aufbau, ein schickes Design mit vielen Sichtfenstern und  noch einmal mehr Platz. Ein ATX-Mainboard kann nun endlich Platz im System finden und es können mehr Erweiterungskarten eingesetzt werden.

Die Abwechslung zwischen Sichtfenstern sowie geschlossenen Flächen sucht ist designtechnisch beim 680X bestens bedient, gerade an der Front gibt es nicht sehr viele Alternativen mit diesem Look. Weiterhin positiv anzumerken sind die drei vorinstallierten 120LL RGB-Lüfter sowie ein bereits verbaute Lightning-Node-Pro. Mit letztem können auf Wunsch auch weitere RGB-Komponenten von Corsair  angesteuert werden.

Die Verarbeitung bietet keinen Anlass zur Kritik. Zwei der drei Hartglasseitenteile lassen sich kinderleicht entfernen. Das I/O-Panel besitzt alles, was man heutzutage benötigt. Hervorzuheben ist hier der Type-C-Anschluss.

Der Innenraum setzt auf eine pfiffige Raumaufteilung. Zwei Kammern sorgen für eine aufgeräumte und zugleich schicke Optik. Auch beim schnellen Zusammenbau lässt sich so ein sauberes Kabelmanagement realisieren, ohne viel Aufwand zu betreiben. Laufwerke sowie das Netzteil werden in der zweiten Kammer nicht sichtbar montiert. Die 2,5-Zoll-Laufwerke sind dabei nicht entkoppelt gelagert.

Die 3,5-Zoll-Laufwerke sind hingegen entkoppelt in den Einschüben. Durch das Würfeldesign können im 680X RGB dann auch Systeme mit einer großen Wasserkühlung oder einer durchdachten Luftkühlung ihren Platz finden.

Das 680X RGB bietet ebenso leicht zu entfernende Staubfilter. Große Grafikkarten lassen sich problemlos montieren und können auf Wunsch auch vertikal eingebaut werden. Voraussetzung ist, es ist eine PCIe-Riser-Card vorhanden. Dies wertet die Optik noch einmal ordentlich auf.

Doch wie fast immer, einige Kleinigkeiten sind uns etwas störend aufgefallen.  Die Verkabelung der Laufwerke kann etwas fummelig werden, wie auch die Demontage des 2,5-Zoll-Laufwerksschachts. Der 3,5-Zoll-Laufwerkskäfig blockiert einen Teil der Backplate-Aussparung für die Kühler-Montage. Das Hartglas ist wie immer anfällig für Fingerflecken sowie Staub. Schön hätten wir es außerdem gefunden, wenn auch im Heck ein RGB-Lüfter verbaut geworden wäre.

Wer seine Hardware schick und mit viel Beleuchtung in Szene setzen möchte, und nicht auf ein Standardgehäuse setzten will, oder den PC eben gerne auf dem Tisch neben dem Monitor stehen hat, der sollte sich das Corsair Crystal Series 680X RGB definitiv genauer ansehen. Das Gehäuse ist definitiv eine Empfehlung wert. Der ganze Spaß hat jedoch mit etwa 250 Euro leider auch seinen Preis.

Vorteile:

  • Schickes und pfiffiges Design
  • Durchdachte Platz/Raumaufteilung
  • Magnetische Staubfilter
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Drei RGB-Lüfter vorinstalliert + Lightning Node PRO zur Steuerung
  • Durchdachtes Kabelmanagement
  • Große Sichtfenster aus Hartglas
  • Viele Plätze für Radiatoren
  • Viel Platz für Laufwerke
  • Platz für große GPUs
  • Vertikaler Grafikartenplatz
  • Platz für große Kühler

Nachteile:

  • 2,5-Zoll Laufwerksmontage etwas fummelig
  • Nicht alle Laufwerke entkoppelt gelagert.
  • Backplate-Aussparung durch montierten 3,5-Zoll Käfig etwas verdeckt

 

12.03.19 / jrf



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved