TweakPC



Corsair Graphite Series 600T Midi-Tower´Gehäuse im Test

Einleitung

Mid Tower Size mit Big Tower Features

Corsair, bekannt durch seine High-End Speicherriegel, erweiterte letztes Jahr mit der Obsidian Serie (Test des Corsair Obsidian 700d) sein Portfolio um Computer Gehäuse. Bei der Obsidian Serie handelt es sich um Edel Big Tower, welche vor allem mit schlichter Optik, hervorragender Verarbeitung und vielen Features glänzen.

Ein Problem gab es dabei dann doch, denn Big wurde beim Obsidian groß geschrieben, was sich dabei nicht nur in der schieren Größe, sondern auch im Gewicht negativ niederschlug. Und das alles zusammen führte natürlich auch zu einem recht gesalzenen Preis. Mit der neuen Graphite Serie - im speziellem dem 600T möchte Corsair nun Abhilfe schaffen und macht es eine Nummer kleiner und günstiger.

Das Corsair Graphite 600T ist derzeit in der schwarzen standard Version, die wir uns im Test angeschaut haben, verfügbar. Eine weiße Version mit Mesh Seitenfenster soll in kürze erscheinen.

Beim Graphite Series 600T, handelt es sich um einen Midi Tower, welcher laut Corsair "Full Tower Features" zum "Mid Tower Size" bieten soll. Mit seiner Größe von 265 x 507 x 592 (Breite x Höhe x Tiefe) fällt vor allem die Breite ungewöhnlich aus - aber auch die Tiefe lässt einiges an Platz erwarten.

Genug der einleitenden Worte, sehen wir uns das Case mal etwas genauer an.

Technische Daten

  • Maße: 265 x 507 x 592 mm (Breite x Höhe x Tiefe)
  • Material: Stahl Chassis, Plastik
  • Gewicht: ca 12,0kg
  • Formfaktor: ATX, mATX
  • Laufwerksschächte:
    • 4 x 5,25 Zoll (extern)
    • 6 x 3,5 Zoll (intern), 2,5" SSD kompatibel
  • Lüfter:
    • 2 x 200mm (Weiße LEDs)
    • 1 x 120mm
  • Erweiterungsslots: 8
  • I/O Panel:
    • 4 x USB 2.0
    • 1 x USB 3.0
    • 1 x Firewire (IEEE1394)
    • 1 x HD + AC97 Audio IN/OUT (Microfon + Kopfhörer)

Lieferumfang

Neben den obligatorischen Schrauben, finden sich weiterhin acht Nylon-Kabelbinder, ein 120mm und zwei 200mm Lüfter inkl. manueller Lüftersteuerung mit an Bord. Zusätzlich liegen noch zwei Gehäuseschlüssel bei, um die Hardware auf der nächsten Lan Party vor Langfingern wenigstens notdürftig zu sichern. Die Einbauanleitung fällt leider etwas dürftig aus und beschränkt sich auf ein DINA3 Faltblatt mit dem Namen "Schnellstartanleitung" und den allernötigsten Informationen.

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.