TweakPC



Corsair Obsidian 700D High End Gehäuse im Test (6/8)

Innenleben - Cable Managment und mehr

Advanced Cooling, Cable Management und extrem viel Platz

Eine besondere Perfektion beweist Corsair beim Cable Managment. Fast die gesamte Rückseite wurde mit Öffnungen in unterschiedlichster Größe versehen, welche allesamt mit Gummi-Kabeldurchführungen versehen wurden.

Dies beginnt schon beim Netzteil, dessen Kabel direkt hinter die Mainboard Rückwand geschleust werden können, um sie unsichtbar nach oben führen zu können. Da dies sicher die Kabellängen der meisten Netzteile überfordern würde, legte Corsair den schon erwähnten 8-Pin Adapter für die 12Volt CPU Spannungsversorgung bei. Dieser wird direkt am 8-Pin Netzteil Anschluss angesteckt und dann mit dem Mainboard in Form eines 4-Pin oder auch 8Pin Steckers verbunden. Ein kleines Manko gibt es, wenn man nur ein Netzteil mit einem 4-Pin 12 Volt Zusatzstecker sein eigen nennt, denn dieser kann zwar mit dem Adapter verbunden werden, aber die Arretierung ist leider nicht breit genug ausgefallen, sodass man diesen möglichst zusätzlich sichern sollte.

Der Mainboard Tray wurde mit einer gigantische Montageöffnung versehen, welche durch eine Plastiköffnung geschlossen werden kann. Dies ist auch notwendig, da die warme Abluft der Festplatten hinter dem Mainboard Tray entlang geleitet wird. Wenn ein neuer CPU Kühler verbaut werden soll, muss diese einfach nur geöffnet werden und dann hat man jeden Platz der Welt zum Montieren.

Bei den Erweiterungsslots vertraut man der althergebrachten Verschraubung mittels Thumbscrews. Dies garantiert natürlich für einen sicheren Halt sämtlicher Karten, aber selbst der langjährige Verfechter der Schraub Methode "Lian Li" ist mittlerweile auf ein sehr hochwertiges Schnellfixierungs-System umgestiegen.

Die 5,25 Zoll Schächte wurden allesamt mit einer gut funktionierenden Schnellfixierung versehen. Dabei muss das Laufwerk nur bündig eingeschoben werden, und wird dann mittels Schiebehebel arretiert.

Gleiches gilt für die Festplatten. Diese werden in einzeln entnehmbare Plastik Halterahmen eingesetzt und können dann direkt in das Gehäuse eingeschoben werden bis sie einrasten. Die Halterahmen wurden dabei recht universell gehalten. Somit können 3,5 Zoll sowie 2,5 Zoll HDD oder SSD Laufwerke ohne großen Aufwand montieren werden.

3,5 Zoll Laufwerke können direkt werkzeuglos eingesetzt werden. Zur Dämpfung findet man 4 kleine Gummipuffer vor, welche die Vibrationen der Laufwerke mindern sollen. 2,5 Zoll Laufwerke müssen mittels Schrauben fixiert werden. Die notwendigen Schräubchen finden sich aber im Lieferumfang, sodass dies eigentlich kein größeres Problem darstellen sollte.

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.