TweakPC



NVIDIA GeForce GTX 570 im Test (4/17)

GeForce GTX 570 - Vapor Chamber Kühler

Neuer Kühler auch bei der GTX 570

Bei der GeForce GTX 580 hat NVIDIA sehr viel Wert auf eine gute Kühlung der Karte gelegt, denn eine gute Kühlung bedeutet weniger Lautstärke und weniger Temperatur und damit sogar die Möglichkeit zur Taktsteigerung. Alles Aspekte, bei denen sich die GTX 480 nicht mit Ruhm bekleckert, die GTX 580 aber sehr gut abgeschnitten hat.

Beim Referenzdesign der GeForce GTX 570 behält NVIDIA das Kühlerdesign der GTX 580 bei und nutzt auch hier einen modernen selbst entwickelten Vapor Chamber Kühler.

Die Vapor Chamber Technik hat bereits auf einer Menge anderer Karten (Sapphire Toxic Serie usw.) bewiesen, wie Leistungs sie sein kann und eignet sich daher besonders gut für High End Karten mit hohen Anforderungen. Der Vapor Chamber funktioniert im Prinzip ähnlich wie eine Heatpipe, er hat aber den Vorteil, dass die Form des Kühlers eben keine "Pipe" Form haben muss. Damit erspart man sich das Umleiten der Temperatur über eine Bodenplatte auf die Heatpipes und dann  nochmals entsprechende Kühlerfins.

Der Vapor Chamber sitzt bei dem NVDIA Kühler direkt in der Bodenplatte und kann somit besonders effektiv die Wärme von der GPU ableiten. Die eigentliche Kühlung erfolgt dann wie üblich durch feine Fins, die über den Radial Lüfter mit Luft versorgt werden.

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.