TweakPC



Corsair Virtuoso im Test - RGB Wireless Highend-Gaming-Headset (5/5)

Fazit

Man mag es kaum glauben, aber kabellose Headsets werden tatsächlich immer besser und Corsair spielt mit seinem dritten Headset, dass man in kurzer Zeit vorgestellt hat, vorne mit. Mit dem VOID PRO RGB Wireless bietet der Hersteller bereits ein Modell im eher unteren Preissegment unter 100 Euro an, dass unser Meinung nach  aktuell zu den besten Wireless-Headsets gehört was den Tragekomfort angeht.

Nun arbeitet sich Corsair mit dem Virtuoso RGB Wireless weiter nach oben und liefert ein Headset mit einer komplett anderen Ausrichtung ab. Das Virtuoso ist deutlich stylischer und unauffälliger also das Void und deutlich hochwertiger als das HS70, optisch eher im Hifi als im Gaming zu Hause. Die top Verarbeitung und das Aluminium-Design mit feinen Details passen definitiv eher zur Stereo-Anlage als zum Gaming-PC, was aber nicht bedeutet dass das Headset keine Gaming-Qualitäten mit sich bringt, im Gegenteil. Selbst die RGB-Beleuchtung hat Corsair so elegant eingebaut, das sie in der SE Version für Staunen sorgt und "durch" das Metall strahlt.

Der Tragekomfort  fällt unserer Meinung nach zwar wegen des etwas dünneren Kopfbands gegenüber dem VOID zwar etwas zurück, aber insgesamt ist das Virtuoso immer noch sehr bequem, vor allem wegen der dicken und weichen Ohrpolster und des doch eher geringen Gewichts. Das Headset sitzt angenehm fest ohne zu drücken und kann daher auch mobil genutzt werden, was natürlich perfekt zur vorhandenen  Anschlussoption via Klinkenkabel ans Smartphones passt.

Die Laustärke des Virtuoso ist für ein Wireless Headset überzeugend und trotz des hohen Pegels bleibt der Bass "stabil" ohne ins Scheppern abzudriften, wie man es zum Beispiel vom alten Logitech G35 kennt, welches bei zu hoher Lautstärke beim Bass völlig außer Kontrolle gerät und zum Blecheimer wird. Zum Glück gehören solche "Unfälle" offenbar der Vergangenheit an.

Beim Bass und den Höhen zeigt sich das Virtuoso tatsächlich virtuos und liefert ein sehr ausgewogenes Klangbild. Vielleicht für manche Gamer schon  etwas zu langweilig und nicht aggressiv genug, weil die Höhen  etwas zurück genommen sind. Aber wir finden gerade das eigentlich ziemlich angenehm, denn  Kopfhörer wie der bekannte Beyerdynamic DT 990 Pro und in Teilen auch das MMX300  sind uns in den Höhen einfach zu aggressiv. Wem das nicht gefällt, der muss etwas zum Equalizer greifen und "Tunen". 

Der Tiefbass und die Höhen kommen beim Virtuoso noch einmal etwas besser und klarer rüber als beim HS70, so dass hier definitiv eine Verbesserung zu erkennen ist. Das Virtuoso RGB Wireless ist also nicht nur eine optisch schickere Version des H70 im teuren Gehäuse. 7.1 Sound kann es natürlich auch, allerdings geht wie beim H70 die Atmosphäre wegen der geschlossenen Bauweise etwas verloren. Die Ortbarkeit ist recht typisch für virtuellen Surround-Sound, nicht perfekt aber durchaus OK. 

In Sachen Musik zeigt sich das Virtuoso sehr stark und hebt sich von typischen Gamer-Headsets ab. Allerdings nur, wenn man den Stereo-Modus aktiviert, was leider nur per Software möglich ist. In Sachen Musik ist es auch egal ob man das Headset kabellos oder mit Kabel betreibt. Der Sound ändert sich nur sehr geringfügig und dürfte in einem Blindtest kaum zu unterscheiden sein. Das Virtuoso eignet sich damit auch super zum Musikhören in der Wohnung, insbesondere da die Reichweite des Headsets wirklich gut ist. Selbst durch Wände funktioniert das Modell gut, gibt aber wie alle Wireless-Headsets irgendwann auch auf. Die angegebenen 60 Fuß, also 18 Meter erreicht das Modell in einer Wohnung nicht unbedingt, bei zwei bis drei Wänden ist einfach Schluss, egal wie weit entfernt. Im Freien sieht es da deutlich besser aus. Der Akku hält extrem lang und die neue Standby-Schaltung, die das Headset beim Abgelegen nach kurzer Zeit deaktiviert und sofort wieder reaktiviert sobald man es aufhebt, ist kurz gesagt genial. Dank USB-Type-C Ladekabel muss man beim Virtuoso auch nicht mehr mit dem Kabel fummeln, wenn man schnell einmal den Akku laden will.

Das Virtuoso RGB Wireless ist ein rundum gelungenes kabelloses Headset, dass eigentlich nur zwei kleine Minuspunkte bei uns einfahren  konnte. Zum hätte das Kopfpolster etwas dicker und weicher ausfallen können, vielleicht sogar abnehmbar und zum anderen hätten wir einen Adapter für den Klinkenstecker von Smartphone auf 2x PC-Anschluss gut gefunden, den man sich allerdings auch für wenig Geld schnell kaufen kann.

Ansonsten überzeugt das neue Modell von Corsair auf ganzer Linie. Hier bekommt man absolut hervorragende Verarbeitung, eine technisch tolle Wireless-Umsetzung mit ausgereifter Software, guter Reichweite und Akkuleistung und natürlich einen tollen Sound mit insgesamt gutem Tragekomfort. Viel falsch machen kann man also mit dem Virtuoso RGB Wireless nicht, wenn man die nötigen 179,99 oder 199,99 Euro für die SE Version aufbringen möchte. Tatsächlich wird man sich sogar schwer tun, für diesen Preis aktuell ein besseres kabelloses Headset zu finden.

Vorteile:

  • Excellente Verarbeitung, tolles Design
  • guter Tragekomfort (aber nicht so gut wie beim Void)
  • sehr ausgewogener Klang mit guter Bassleistung
  • gutes Mikro
  • Bis zu 20 Stunden Laufzeit
  • Unkomplizierte Bedienung
  • Universell Einsetzbar auch mit Smartphone
  • Schöne bequeme Ohrpolster
  • Sidetone mit Lautstärkereglung
  • Mikrofon perfekt positionierbar
  • Mikrofon abnehmbar
  • fester Sitz und trotzdem bequem

Nachteile:

  • Kann etwas auf die Kopfspitze drücken
    Kopfpolster könnte dicker/weicher sein
  • Kein Adapter für Smartphone-Kombi-Klinkenstecker auf Mikro/Kofhörer-Klinke
    im Lieferumfang

Empfehlung

26.09.19 / rj



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.