TweakPC



Alpenföhn Brocken ECO Advanced im Test (5/5)

Fazit

Dezent, Schick und hochwertig Verarbeitet so präsentiert sich der Alpenföhn Brocken ECO Advanced bei uns im Test. Neben der Optik weiß der neuste Spross aus der Kühlerfamilie von Alpenföhn auch bei der Verarbeitung zu überzeugen.

Die Montage geht wie auch beim großen Brocken 3 kinderleicht von der Hand und lässt keinen Anlass zur Kritik aufkommen. Weiterhin bietet er im Vergleich zum direkten Vorgänger, dem Brocken ECO eine bessere Kühlleistung, die sich in diesem Preisbereich sehen lassen kann. So hält er auch hitzköpfige Prozessoren auf angemessen Temperaturen im Betrieb.  Bei der Lautstärke orientiert er sich grob am Vorgängermodel ist bei maximaler Drehzahl dezent wahrzunehmen. Wir der Lüfter runtergeregelt, wird er nicht mehr vernommen. Durch die normalen 120-mm-Lüfterklammern können zudem auf Wunsch auch WingBoost 3RGB oder sonstige Lüfter i-m 120-mm-Format an den Kühler montiert werden.

Auch positiv hervorzuheben ist die Kompatibilität mit hohen Arbeitsspeichern, die dank des asymmetrischen Designs ohne Probleme gegeben ist.

Für die Angepeilten 30-35 Euro ist der neue Brocken ECO Adavcned für alle Interessant, die eine grundsolide Leistung, eine einfache Montage, dezentes Design sowie ein gutes Preis/ Leistungsverhältnis suchen. Oder die einfach ihren Boxed-Kühler über Bord werfen möchten!

Vorteile:

  • Gute Kühlleistung
  • Bessere Leistung als der Vorgänger
  • Schicke Optik
  • Plus-Funktion am Lüfter ( PWM-Weiche)
  • Sichere & einfache Montage
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Austauschbare 120-mm-Lüfter
  • Optional zweiter Lüfter
  • Hohe RAM-Kompatibilität 

Nachteile:

  • Bei 12-V dezent hörbar

12.02.19 / jrf



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.