TweakPC



Cooler Master Masterair MA620M im Test (2/4)

Lieferumfang

Geliefert wird der MA620M in einer größeren Kartonage. Neben dem eigentlichen Kühler mit vorinstalliertem Lüfter ist zudem sämtliches Montagematerial für alle gängigen Sockel (außer TR4), eine Tube Wärmeleitpaste sowie eine Anleitung dabei. Zudem gibt es auch einen RGB-Taster mit entsprechendem SATA-Stromanschluss.

Die Montage

Der MA620M wird mit dem hauseigenen Montagesystem von Cooler Master montiert. Sowohl bei AMD als auch bei Intel kommt hier die Multibackplate mit den jeweiligen Halterungen für AM4 oder LGA 1151 zum Einsatz.

Die Multibackplate wird dabei mit vier Schrauben, Unterlagscheiben sowie den Metallabstandshaltern mit dem Mainboard verschraubt. Auf die Abstandshalter werden dann zwei letzte Montagebügel mit vier Schrauben fixiert.

Nun wird Wärmeleitpaste auf die CPU aufgetragen und der Kühler von oben mit den beiden schon im Kühler fixierten Schrauben festgezogen. Die RGB-Beleuchtung kann wie angesprochen per Taster oder per Mainboard gesteuert werden.

Durch das angepasste Kühlerdesign können auch RAM-Riegel mit hohen Kühlkörpern problemlos ihren Platz neben dem Kühler finden.

Für die Montage reicht ein einfacher Schraubendreher und es sollten 10-15 Minuten an Zeit eingeplant werden, bis der Kühler Einsatzbreit ist.

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.