TweakPC



be quiet! Shadow Wings 2 im Test

Einleitung

be quiet! bekannt für, wie könnte es auch anders sein, leise Komponenten präsentiert mit den neuen Shadow Wings 2 neue Lüfter, die explizit für Gehäuse beworben werden. Dabei sollen sie sogar noch ein geringeres Betriebsgeräusch ermöglichen, als die eigene High-End-Riege in Form der Silent Wings 3 Lüfter.

Weiterhin hat be quiet! die Montage überarbeitet, die jetzt noch einfacher in der Handhabung sein soll. Daneben verfügen die Lüfter auch über einen gummierten Rahmen sowie einen überarbeitete Aufhängung, was mechanische Vibrationen noch stärker reduzieren soll.

Die neuen Lüfter sind dann sowohl in einer PWM- als auch in einer 3-Pin-Version verfügbar. Wir testen sowohl die 120-mm-Variante mit 1100 U/min als auch die 140-mm-Varainte mit 900 U/min. Jeweils einmal mit PWM- sowie mit 3-Pin-Anschluss. Wie sich die neuen Shadow Wings 2 schlagen, klären wir im heutigen Test.

Lieferumfang

Jeder be quiet! Shadow Wings 2 kommt in einer schicken schwarzen Kartonage daher. Darauf gibt es allerhand Informationen zum eigentlichen Lüfter. Das Zubehörpaket besteht dann aus einer Kurzanleitung sowie Montagezubehör für den Lüfter.

Die Lüfter

Die Shadow Wings 2 sind dann in einer 120-mm- sowie einer 140-mm-Varainte verfügbar. Daneben stehen neben dem klassischen 3-Pin-Anschluss auch Varianten mit PWM-Anschluss zur Verfügung.

Die Lüfter sind komplett aus schwarzem Kunststoff gefertigt und zeigen sich dezent und edel im Design. Auf eine Beleuchtung wurde verzichtet. Sie verfügen über einen gummierten Rahmen, zudem ist an jeder Ecke ein Anti-Vibrations-Installationssystem montiert. Dies wurde für eine einfachere Handhabung überarbeitet und soll den Lüfter jetzt noch besser entkoppeln. Der Rahmen ist zudem sehr Verwindungssteif und die Verarbeitung ist rundum hervorragend.

Eine Besonderheit bieten die neun Lüfterblätter, diese sind mit ihrer sichtbaren Riffelung Luftstromoptimiert. Dies soll für weniger Luft-Verwirbelungen sorgen und die Lautstärke im Betrieb senken. Ein Hochwertiges Rifle-Lager sorgt für bis zu 80.000 Betriebsstunden.

Angeschlossen werden die Lüfter per PWM- oder 3-Pin-Anschluss. Mit einer Kabellänge von ca. 55 cm sollte die Länge auch für größere Gehäuse problemlos ausreichen. Auf einen Sleeve wurde verzichtet.

Technische Daten Shadow Wings 2 140mm PWM/3-Pin

  • Abmessungen: 140 x 140 x 25 mm
  • Betriebsspannung: 12 VDC
  • Luftdurchsatz: 84,66 m³/h
  • Geräuschentwicklung: 14,9/14,7 dB(A)
  • Drehzahl: 900 U/min
  • Stecker: PWM/ 3-Pin
  • Leistungsaufnahme: 3,60 W
  • Eingangsstrom: 0,30 A
  • Spannungsbereich: 6 - 12 VDC
  • MTTF: 80.000 h
  • Preis: 18,90/17,90 Euro

Technische Daten Shadow Wings 2 120mm PWM/3Pin

  • Abmessungen: 120 x 120 x 25 mm
  • Betriebsspannung: 12 VDC
  • Luftdurchsatz: 65,45 m³/h
  • Geräuschentwicklung: 15,9/15,7 dB(A)
  • Drehzahl: 1100 U/min
  • Stecker: PWM/3-Pin
  • Leistungsaufnahme: 1,44 W
  • Eingangsstrom: 0,12 A
  • Spannungsbereich: 6 - 12 VDC
  • MTTF: 80.000 h
  • Preis: 16,90/15,90 Euro
Inhaltsverzeichnis:
[3] Fazit

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved