TweakPC



ASRock X79 Extreme 11 mit LSI SAS2 Controller im Test (3/7)

Soundlösung - Creative SoundCore 3D

Die Audio-Lösung beim ASRock X79 Extreme 11 ist nicht minder luxuriös wie der Rest des Mainboards. Eingesetzt wird hier der aktuelle Soundchip von Creative mit Namen Sound Core 3D. Dieser Chip befindet sich auch auf den Creative Soundkarten der Soundblaster Recon und Soundbaster Z Serie und wird auch gerne bei teuren hochwertigen Gaming-Mainboards eingesetzt.

Der eigentliche Soundchip befindet sich unter einem Kuststoffcover. Das Board verfügt zudem über einen  Premium-Headset-Verstärker, der eine größere Bandbreite, höhere Flankensteilheit und geringer Verzerrung bei minimalem Rauschen bietet. So werden auch High-End oder Studio Kopfhörer mit bis zu 250 Ohm unterstützt.

Die Treiber-/Steuersoftware für den Sound läuft bei ASRock zwar unter dem Titel Gameblaster, es handelt sich hierbei aber um die übliche Treibersoftware, die man von den neuen Creative Soundkarten kennt. Die Bedienung und Übersichtlichkeit der Software liegt Klassen über der eines normalen Realtek-Treibers.

Die nützlichsten Features des Treibers sind die von Creative bekannten Soundverbesserungen, Basseinstellung, Equalizer und die einfache Umschaltung zwischen Kopfhörer und Lautsprecher. Ein Kopfhörer kann durch die Einstellung im Treiber sowohl an der Front als auch am Rear-Panel betrieben werden.




I/O-Panel

Am IO-Panel des ASRock X79 Extreme 11 dominiert ganz klar USB. Hier gibt es neben vier USB-3.0-Anschlüssen gleich noch einmal acht USB-2.0-Anschlüsse dazu. Ein mal Firewire und zwei mal eSATA3 sind ebenfalls vorhanden. Der Soundanschluss besitzt neben fünf Klickenbuchsen, die unterschiedlich konfiguriert werden können auch noch einen optischen Digtial-Ausgang.

Das X79 Extreme 11 besitzt zwei Gigabit-LAN-Anschlüsse, die über zwei Broadcom BCM57781 Chips betrieben werden. Die Ports unterstützen dabei auch DUAL-LAN-Teaming. Jeder der beiden Controller ist über eine einzelne PCEe x1 Lane an den X79 angebunden.

Alle Anschlüsse am IO-Panel:

- 1 x PS/2 Keyboard Port
- 1 x Optical SPDIF Out Port
- 8 x Ready-to-Use USB 2.0 Ports
- 2 x eSATA Connectors
- 4 x Ready-to-Use USB 3.0 Ports
- 2 x RJ-45 LAN Ports with LED (ACT/LINK LED and SPEED LED)
- 1 x IEEE 1394 Port
- 1 x Clear CMOS Switch with LED
- HD Audio Jack: Rear Speaker / Central / Bass / Line in / Front Speaker / Microphone

Interne Boardanschlüsse

Auf dem ASRock X79 Extreme 11 gibt es natürlich auch eine ganze Reihe von internen Anschlüssen die wir hier kurz auflisten:

  • 1 x IR header
  • 1 x CIR header
  • 1 x HDMI_SPDIF header
  • 1 x IEEE 1394 header
  • 1 x Power LED header
  • 2 x CPU Fan connectors (1 x 4-pin, 1 x 3-pin)
  • 3 x Chassis Fan connectors (1 x 4-pin, 2 x 3-pin)
  • 1 x Power Fan connector (3-pin)
  • 1 x SB Fan connector (3-pin)
  • 24 pin ATX power connector
  • 2 x 8 pin 12V power connectors
  • 2 x SLI/XFire power connectors
  • Front panel audio connector
  • 3 x USB 2.0 headers (support 6 USB 2.0 ports)
  • 2 x USB 3.0 headers (support 4 USB 3.0 ports)
  • 1 x Dr. Debug with LED*
  • 1 x Power Switch with LED
  • 1 x Reset Switch with LED
  • 1 x Clear CMOS Switch with LED

Mit insgesamt 14 SAS/SATA Anschlüssen dürften einem die Anschlussmöglichkeiten für Speichergeräte nicht so schnell ausgehen. Vier der Ports sind zwar nur SATA2 3 Gb/s, es bleiben aber 10 Ports mit 6 Gb/s Übertragungsgeschwindigkeit.

  • 4 x SATA2 3.0 Gb/s connectors, support RAID (RAID 0, RAID 1, RAID 5, RAID 10 and Intel? Rapid Storage 3.0), NCQ, AHCI and Hot Plug functions
  • 2 x SATA3 6.0 Gb/s connectors
  • 8 x SAS2/SATA3 6.0 Gb/s connectors

Onboard Bedienelemente/Schalter

Bei den Onboard-Bedienelementen bekommt man beim X79 Extreme 11 das übliche Programm geboten. Das Board verfügt über Onboard-Power und Reset-Schalter, sowie eine nützlichen Postcode Anzeige. Die beiden Taster sind recht hochwertig und leuchten im Betrieb genauso wie die Postcodeanzeige rot.

Der CMOS Clear Jumper befindet sich gut positioniert direkt neben dem Power-Button und ist ebenfalls rot beleuchtet.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.