TweakPC



MSI B360M Mortar Titanium (3/7)

Verarbeitung und Design

Eigentlich keine direkte Besonderheit aber dennoch erwähnenswert ist das außergewöhnliche Design und die sehr gute Verarbeitung des MSI B360M Mortar Titanium. Während viele Mainboardhersteller selbst bei High-End-Mainboard auf unschöne Plastikabdeckungen oder kleinere Kühllösungen zurückgreifen, ist das MSI B360M Mortar Titanium ein Paradebeispiel für ein gelungenes und hochwertiges Kühlerdesign, das nicht nur funktionell ist ist, sondern auch noch gut aussieht.

Audio Boost mit ALC892-Codec

Die Audiolösung deckt auf, dass das es sich bei dem MSI B360M Mortar Titanium um ein etwas günstigeres Modell mit älterem Chipsatz für den schmaleren Geldbeutel handelt. Zwar kann das Mainboard mit einem speziellen PCB-Abschnitt mit LED-Beleuchtung auf der Rückseite aufwarten und bietet vergoldete Audiojack auf dem I/O-Panel. Mit dem älteren ALC892-Codec fällt der Sound allerdings etwas gegenüber den besseren Lösungen zurück. Dies zeigt auch unser Test mit dem RightMark Audio Analyzer, welcher zwar im gesamten Mittel die Wertung "Sehr gut" vergib.  Die Qualität diverser Mainboards mit dem neueren ALC1220-Chip liegt in der Regel aber höher.

Gigabit-LAN-Anschluss mit Gaming-Netzwerk-Manager

Der LAN-Anschluss des MSI B360M Mortar Titanium wird über einen Intel-I219-V-Controller realisiert. Der Anschluss kann mit Geschwindigkeiten von 10, 100 und 1.000 MBit/s umgehen und erlaubt eine Konfiguration des Netzwerktraffiks über die Gaming-Netzwerk-Manager-Software von MSI. Über die zusätzliche Software wertet MSI den eigentlich unspektakulären Netzwerkanschluss etwas auf.

I/O-Panel und Anschlüsse

Das I/O bietet sechs USB-Anschlüsse. Die beiden roten USB-Anschlüsse (ein USB-Typ-C-Anschluss) arbeiten dabei mit dem neuen USB-3.1-Standard, während die anderen Ports mit dem USB-2.0-Standard arbeiten. Leider verpasst es MSI weitere USB-3.0-Ports über das I/O-Panel anzubieten, diese stehen nur als interne Header für Front- oder Zusatzanschlüsse zur Verfügung. Für die Ausgabe der internen Grafikeinheit sind ein HDMI-, ein DisplayPort und ein DVI-Port verbaut. Der Sound kann über fünf vergoldete Audiojacks oder einen SPDIF-Anschluss ausgeben werden.

Boardanschlüsse

  • 1 x 24-pin ATX main power connector
  • 1 x 8-pin ATX 12V power connector
  • 4 x SATA 6Gb/s connectors
  • 1 x USB 3.1 Gen2 Type-C port
  • 1 x USB 3.1 Gen1 connector (supports additional 2 USB 3.1 Gen1 ports)
  • 1 x USB 2.0 connector (supports additional 2 USB 2.0 ports)
  • 1 x 4-pin CPU fan connector
  • 3 x 4-pin system fan connectors
  • 1 x Front panel audio connector
  • 2 x Front panel connectors
  • 1 x 5050 RGB LED strip 12V connector
  • 1 x Thunderbolt add-on card connector
  • 1 x TPM module connector
  • 1 x Chassis Intrusion connector
  • 1 x Clear CMOS jumper


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.