TweakPC



Tt eSports Nemesis Switch im Test - Viele Daumentasten für Gamer (5/5)

Fazit

Die Tt eSports Nemesis Switch ist eine Maus, die einige Punkte anders angeht als ihre Konkurrenten. Das betrifft sowohl die kreative Umsetzung der Daumentasten und deren Folgen, als auch die Gehäuseform, die ein wenig vom Standard abweicht.

Für den aktuellen Marktpreis von 50 Euro erhält man das Gerät. Im Inneren werkelt ein 12.000 DPI-Sensor vor Pixart, der sich im Test gut schlägt: Der Jitter ist recht gering, die Übersetzung fehlerfrei.

Der Einsatz der per Rotation austauschbaren Daumentasten zielt auf eine Nische, dürfte diese aber umso glücklicher machen: Während normalerweise mehr Tasten nur einen Vorteil bringen, kann eine Fehlauslösung in einem kompetitiven Spiel natürlich über Sieg oder Niederlage entscheiden, ebenso wie eine Auslösung die nicht umgesetzt wird, weil man eine andere Taste betätigt hat als man eigentlich wollte.

Hat man also nicht für die vollen acht Daumentasten Verwendung, dann ist die Nemesis Switch hier eine durchaus attraktive Lösung  vor allem, wenn die Anzahl der benötigten Tasten variiert. Hier zahlt sich die Flexibilität voll aus.

04

Schade ist allerdings, dass die unter den Daumentasten verbauten Schalter keine Glanzleitung abliefern: Sie sind schwammig und die Tastenkappen haben Spiel, mechanische Taster, wie unter den Haupttasten, wären hier schöner gewesen. Dasselbe gilt für das beschriebene Problem mit der Makrofunktion, wobei hier bald eine Lösung zu erwarten sein dürfte.

Bei der Ergonomie hingegen spielt die Nemesis Switch wieder vorne mit dabei: Die Hände und Grifftechniken der Nutzer sind zu verschieden um absolute Aussagen zu treffen, doch die veränderte Gehäusegeometrie der Maus ist auf jeden Fall positiv zu werten, vor allem für den Palm-Grip. Eine lange, angenehme Nutzung ist definitiv möglich.

Ebenso gelungen ist auch die Umsetzung der RGB-Beleuchtung. Diese leuchtet hell und stellt Farben auf dem üblichen Niveau dar. Die Anpassungsmöglichkeit der verbauten LEDs über die Software sind vielseitig. Auch die allgemeine Konfiguration der Maus über das Programm ist intuitiv ? dieses User Interface kann Tt eSports gerne beibehalten.

Ob die Tt eSports Nemesis Switch das richtige Gerät für einen ist, lässt sich eigentlich auf zwei simple Fragen reduzieren: Hat man einen Vorteil durch das Tastenmagazin und wünscht sich einen höheren Mausrücken als üblich? Dann ist die Nemesis Switch das ideale Gerät und die 50 Euro sind gut investiert. Ist nur einer der Punkte erfüllt, dann muss man abwägen. Der Mausrücken ist recht individuell und sollte gegebenenfalls selbst getestet werden; die Daumentasten lassen sich aber objektiver bewerten: Benötigt man so viele wie möglich, dann ist man mit anderen Geräten wie beispielsweise der Corsair Scimitar Pro [Test] besser aufgehoben. Reichen einem jedoch acht Stück, dann hat man durch die Option des Tastenmagazins immer noch nur Vorteile.

Vorteile:

  • Ansprechende Materialwahl, Ergonomie
  • Viele und sinnvoll platzierte Tasten
  • Guter Sensor
  • Prinzipiell gut umgesetzte Beleuchtung...

Nachteile:

  • Mit den üblichen Darstellungsfehler bei gelber Farbe
  • Taster unter den Daumentasten sind verbesserungswürdig, nur eine Profiltaste
  • (Spalten des Tastenmagazins in leicht abweichenden Winkeln verbaut)

9.5.2018 / vs

Inhaltsverzeichnis:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.