TweakPC



Gigabyte K8NSNXP

/Testberichte/Mainboards

Seiten: | 1 | 2 | 3 | 4 |   

Lieferumfang

Was liegt dem Board bei

Der Lieferumfang des Boards gestaltet sich recht ppig.  Was an Beilagen eigentlich selbstverstndlich sein sollte, lassen viele immer noch einfach weg. Dazu gehrt auf jeden Fall eine passende ATX Blende, ein Floppy- und zumindest ein UDMA-Kabel. Vor allem vermisst man oft die ATX-Blende, die Gigabyte natrlich dazulegt.

Gigabyte wre aber nicht Gigabyte, wenn dies schon alles wre und so findet man neben dem Standardrepertoir zwei weitere UDMA-, sowie  zwei SATA- Kabel mit dazu passenden SATA Stromversorgungskabeln. Handbcher und die dazugehrige Software ist ebenfalls selbstverstndlich dabei. Dazu gesellen sich ein Dual System Power-Modul, ein Slotblech, um die SATA Platten auch extern betreiben zu knnen, sowie weitere Slotbleche fr externe Anschlsse.

Darunter befindet sich dann beispielsweise ein Slotblech fr zwei USB2.0 Anschlsse, als auch einer mit drei weiteren Audioausgngen und einem optischem, sowie koaxialem SPDIF Ausgang. Selbstverstndlich  fehlt hier auch nicht eins fr Firewire. Insgesamt also recht ordentliche Dreingaben, die Gigabyte dem Board spendiert.

 

Besonderheiten und Add Ons

Specials, die sonst keiner hat.

Der Haupteinsatzzweck des Boards ist nicht von der Hand zu weisen. Es ist kaum zu bersehen, dass das Board ganz auf RAID getrimmt ist. So ist auch nicht verwunderlich, dass sogar an einen externen Betrieb von SATA Platten gedacht wurde. Dementsprechend wurde auch ein passender Slotadapter dem Board beigelegt. 

Vor allem spielt da der Komfort, den SATA bietet auch eine groe Rolle. Das ist bekanntlich "hot Plugn Play"- fhig und erlaubt damit den Wechsel der Datentrger sogar whrend des Betriebs.

Natrlich ist dieser Adapter nicht direkt fr einen Dauereinsatz gedacht, doch wer stndig groe Mengen an Daten sichern muss, oder sie einfach nur von Rechner zu Rechner verschieben muss, der wird diese Beilage bestimmt begren.

Auch ist man von Gigabyte gewohnt, dass es die Boards mit Dual BIOS ausstattet. So auch beim K8NSNXP. Sollte also irgendwas beim Update des BIOS schief gehen, muss man nicht gleich einen neuen Chip nachbestellen, sondern kann mit Hilfe des anderen das System dennoch zum Leben erwecken und den Flashvorgang einfach wiederholen.

Ein besonderes Highlight stellt sicherlich das Dual Power System - Modul dar. Offenbar war Gigabyte ein 3-phasiges Schaltnetzteil fr die Stromversorgung der CPU nicht genug. Mit dem DPS-Modul stellte man daher dem vorhandenem Schaltnetzteil ein weiteres 3-phasiges Schaltnetzteil zur Seite, das die Stromversorgung und die Spannungen noch verbessern soll.

Nicht, dass das Board ohne dieses Modul nicht funktionieren wrde, aber wer mit Spannungsschwankungen oder unzureichender Stromversorgung kmpfen sollte, der kann mit diesem Modul fr ein wenig mehr Stabilitt sorgen.

Eigentlich heit hier eh "Dual" die Devise und so verwundert es auch nicht, dass man auf dem Board ebenfalls DualLAN vorfindet, welches mit Hilfe von einem FastEthernet- und einem Gigabit-LAN Adapter verwirklicht wurde.
 

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.