TweakPC



Chieftec Chieftronic Powerup - Preisgünstiges Gold Netzteil (9/9)

Fazit

Mit dem Chieftronic PowerPlay hatte Chieftec einen Neustart in Sachen Gaming-Hardware gemacht und solides Netzteil aufgelegt, dass in einem sehr hart umkämpften etwas höheren Preissegment unterwegs ist. Mit dem neuen Powerup schafft geht es nun deutlich runter im Preis, denn das Modell zeigt sich in der 850 Watt Variante als aktuell günstigstes 80 Plus Gold Netzteil auf dem Markt. Besonders interessant ist, dass der Kunde dafür nicht auf Ausstattungsmerkmale wie vollmodulare Kabel verzichten muss.

Das Powerup ist unter 230V Eingangsspannung erstaunlich Effizienz und schneidet deutlich über Gold-Level ab. In der Spitze erreicht das Modell über 93% Effizienz, selbst bei Volllast sind es immer noch 90,7 %. Die maximale Effizienz wird bei 30-40% Auslastung erreicht. Bei 115V Eingangsspannung bekommt das Netzteil einen heftigen Effizienz-Boost unterhalb von 50% Last und liegt dort auch deutlich über den 80 Plus Grenzwerten. Die Standby-Effizienz liegt mit 78 % auf einem recht typischen Level für Mittelklasse-Netzteile.

Erstaunlich gut ist die Spannungsregulation auf der 12V Schiene. Hier liegt unser Testmuster mit klar unter 0,5% Spannungsdrop auf dem Level von Premium-Netzteilen. Sogar die Regulation auf 3,3 und 5V liegt unterhalb von 0,5%. Das sind Werte die von manchem High-End-Netzteil nicht erreicht werden.

Auch bei den Ripple- und Noise-Werten steht das Powerup gut da und liefert Werte die deutlich unterhalb der ATX-Spezifikationen liegen. Mit etwa 30 mV auf 12V und 20-30 mV auf den Nebenspannungen liegt man hier gut in der Mittelklasse.

Beim Housekeeping zeigt das Powerup 850W nur zwei kleine Schwächen, die Holduptime ist mit 11,7 ms etwas niedrig und das Power-OK-Delay mit 307 ms etwas hoch. Zwei Dinge die man aber nicht zu schwer bewerten sollte.

Interessant beim Powerup ist zudem auch die Lüftersteuerung, denn beim ersten Test sieht es fast so aus, als ob das Netzteil einfach den Lüfter konstant mit 660 UPM drehen lässt. Die Drehzahl steigt erst an, wenn die Temperatur deutlich über 30 Grad legt. Und auch hier nur, wenn das Netzteil mit mehr als 700 Watt belastet wird. Damit ist das Modell insgesamt recht leise, kommt aber aufgrund der minimalen Drehzahl von 660 UPM nicht an Modelle heran die deutlich niedriger drehen oder semi-passiv arbeiten.

Bei so viel Positivem fragt man sich, wo denn eigentlich die Nachteile beim Powerup liegen. Es gibt leichte Einschränkungen bei den verbauten Kondensatoren, diese stammen nicht von japanischen Top-Tier-Herstellern und der Primärkondensator ist zudem nur 85 Grad und nicht 105 Grad spezifiziert. Da Chieftec auf die Netzteile 5 Jahre Garantie gibt, sollte man diese Punkte angesichts des Preises aber nicht zu scharf bewerten. Einen weiteren kleinen Patzer konnten wir bei der SCP-Schutzschaltung erkennen, denn diese arbeitet korrekt nur gegen Erde und nicht bei Kreuzspannungen.

Insgesamt liefert das Powerup von Chieftronic angesichts des sehr niedrigen Preises erstaunlich gute Resultate, insbesondere bei der Effizienz und Spanungsregulation. Den kleinen SCP-Schnitzer und die Kondensatorauswahl führen da nur zu Abzügen in der B-Note. Immerhin liegt das Powerup gut 20 Euro und mehr im Preis (also gut 20%+) unterhalb andere Gold-Netzteile, die wir als gleichwertig oder besser einstufen würden. Für Kunden mit kleinem Budget, die auf den Euro achten, kann das Powerup also je nach Straßenpreis wirklich interessant sein.

Vorteile

  • Sehr gute Effizienz über 80 Plus Gold Level / fast Platinum (230V)
  • Top Spannungsregulation auf 12V
  • Solide Ripple-Messwerte
  • Hohe Leistungsreserven bis 1000 Watt
  • Geringe Lüfterdrehzahl bei hoher Last bis 30 Grad,
    danach abersteigend.
  • Viele Anschlüsse mit 6x PCIe
  • Günstiger Preis

Nachteile

  • Kein SCP auf Kreuzspannungen
  • Primärkondensator nur 85 Grad
  • Lüfterdrehzahl bei niedriger Last könnte tiefer sein


20.01.21 / rj

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.