TweakPC



NZXT E850 Netzteil mit Digitalüberwachung im Test (2/10)

Technische Details und Spezifikationen

Das 850 Watt Modell des NZXT E850 besitzt eine recht typische Konfiguration für moderne Netzteile. Die Nebenspannungen leisten zusammen maximal 100 Watt und jeweils 20 A. Auf der 12V-Seite werden 840 Watt bereitgestellt, also 70A. Dabei lässt sich das Netzteil über die Software als auch Multirail-Konfiguration betreiben, wobei die Leistung der EPS- (30-60A) und der PCIe-Anschlüsse (20-60A) begrenzt werden kann.

 Die -12V-Leitung ist mit 0,3 A typisch dimensioniert und die 5V-Standby-Leitung liegt mit 3 A auf dem Level, den die neuste ATX-Spezifikation als Standard vorschlägt.

Für den Test des Netzteils nutzen wir die Lastverteilung, die nach der 80-Plus-Spezifikation für die verschiedenen Schienen vorgesehen ist. Dabei handelt es sich um eine symmetrische Verteilung, die alle Schienen gleichmäßig nach ihrer maximalen Leistung beansprucht.

Das Diagramm unten zeigt die genutzten Lasten im Vergleich zur maximal möglichen Ampere-Leistung. Diese Verteilung entspricht im Test 100% Last. 0 % Last bedeutet, dass das Netzteil mit jeweils 0 Ampere Einstellung am Load-Tester läuft und lediglich die Spannungen der einzelnen Schienen ohne zusätzliche Last gemessen werden. Es ist also an alle Schienen nur ein Voltmeter in Betrieb und das Netzteil läuft ansonsten im Leerlauf.

Lieferumfang

  • Netzteil
  • Handbuch
  • Kabeltasche
  • Anschlusskabel

Anschlüsse und Kabelkonfiguration:


<60 cm>



<65 cm>

<65 cm>




<67 cm><15cm>

<67 cm><15cm>

<67 cm><15cm>



<50 cm><10 cm><10 cm><10 cm>

<50 cm><10 cm><10 cm><10 cm>

<50 cm><10 cm><10 cm>

<50 cm><10 cm><10 cm>









ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.