TweakPC



Test : G.Skill TridentX 2600 MHz DDR3 Overclocking RAM für Z77 (2/6)

Technische Informationen

Design, Taktraten und Timings

Die Heatspreader der G.Skill TridentX sind ganz besondere Modelle, denn G.Skill hat bei diesen Modulen auch an die extreme Overclocker gedacht, die ganz spezielle Anforderungen an RAM Module haben. Der Spreader ansich ist recht massiv und hochwertig und sorgt für eine gute Kühlung der Module. Insgesamt sieht er aber zunächst wirklich wirklich so besonders aus.

Das interessante an dem Spreader ist, dass er aus zwei Teilen besteht, dem eigentlichen matt schwarzen und stabil an der RAM Platine befestigten Teil. Und dem rote "Kopf" des Spreaders, der nur auf den schwarzen Teil aufgeschoben und mit zwei Schrauben befestigt ist

 

Dadurch kann der rote Teil entfernt werden und nur der schwarze Teil bleibt zurück. Zum Entfernen des roten Teils muss lediglich eine Schraube herausgedreht werden, danach kann der Spreader zur gegenüberliegenden Seite herausgezogen werden.

Welchen Sinn hat das Ganze nun? Zunächst einmal ist damit möglich die Höhe der Spreader zu verringern, wenn ein besonders großer Kühler zum Einsatz kommt. Das Modul ist insgesamt 5,4 cm hoch und kommt ohne den roten Teil nur noch auf  4cm hoch.

Einen zusätlichen Nutzen bieten die Module dadurch, dass der schwarzen Teile des Spreaders oben extra abgeflacht ist. Damit kann auf den RAMs ein Kühler abgestellt werden, der guten Kontakt zu den Spreadern der Module bekommt. Die TridentX eignen sich also geradezu optimal für LN2-Kühlung.


Wie bei G.Skill üblich sind die Spreader der TridentX Module oben ineinander verzahnt und liegen auf der RAM Platine auf. Druck von oben wirkt sich so nicht auf die eigentlichen Chips aus sondern drückt auf die Platine.

SPD/XMP/EPP Informationen

Die SPD-Programmierung der G.Skill Ares Module ist wieder einmal recht umfangreich und vorbildlich. Sechs SPD-Profile von CL6 bis hin zu CL11 sind einprogrammiert, die Spannung ist liegt bei 1.65 V. Über das XMP ist das Profil für die Taktrate von 2600 MHz hinterlegt.

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.