TweakPC



High End DDR2 über 1000MHz im Vergleich, G.Skill, OCZ, Supertalent

/Testberichte/Sonstiges

Seiten: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |   

G.Skill F2-8000PHU2-2GBHZ Dual Channel Kit 2GB DDR2 mit 4-4-4-5 Timings

Die "kleinen" schwarzen von G.Skill

Das G.Skill F2-8000PHU2-2GBHZ ist derzeit mit dem G.Skill F2-8500PHU2-2GBHZ die Creme de la Creme der Speichermodule des Herstellers. Und das nicht weil die Module mit 1000 bzw. 1066 MHz daher kommen sondern aufgrund ihrer für diese Taktrate sehr aggressiven Timings von 4-4-4-5. Derzeit sind nur sehr wenige Module auf dem Markt die mit solchen Timings bei so hohen Taktraten spezifiziert sind und G.Skill hat hier eine Art vorreiter Rolle in Angriff genommen, da fast alle anderen DDR1000 Module lediglich mit CL5 angegeben werden.

Die Default Spannung der Module ist bei 2,2-2,3V angegeben was im Moment dem Standard bei diesen High End Module entspricht.

Die tiefschwarzen Heatspreader des G.Skill Moduls sind geklippst und verklebt und machen wie immer einen hochwertigen Eindruck, der auch durch das schicke glitzernde G.Skill Logo auf beiden Seiten des Moduls unterstützt wird. Ein Aufkleber auf dem Modul informiert über Typ, Timings, Spannung, dehnt gleichzeitig als Garantiesigel und Träger der Seriennummer.

Alle wichtigen Informationen befinden sich also auf dem Modul, so das man die Verpackung getrost entsorgen könnte. „Könnte“! Denn nicht nur das Design und die Leistungen dieses Moduls sind außerordentlich. Diese Module werden unter anderem in einer schicken kleinen stabilen Holzkiste mit eingebranntem G.Skill Logo ausgeliefert, die die Hochwertigkeit der Module noch einmal unterstreichen sollen. Eine wirklich gelungener „High End“ Auftritt, den G.Skill da hin legt. Und gerade als Geschenk zu Weihnachten eine nette Idee. Im Übrigen ist der Mehrpreis für die Verpackung wie wir erfahren relativ gering. Leider wird sie nicht überall angeboten, so dass man sich unter Umständen auch mit der langweiligen Blister Plasikverpackung abgeben muss.

Das SPD der Module ist leider nicht optimal Programmiert. Zwar sind die Module dort mit den richtigen Timings von 4-4-4-5 und einem Takt von 500MHz also DDR2 1000 hinterlegt, aber dies sind auch die einzigen Settings die zu finden sind. Dies kann auf einigen Mainboard zu Probleme führen, falls das Mainboard die Module nicht von sich aus erkennt und somit auf die Taktraten von 500MHz bei 4-4-4-5 und zu geringer Spannung setzt. Ein Hochfahren des Boards ist dann nicht möglich, was recht kritisch ist, wenn man keine anderen Module zur Hand hat um das Bios richtig einzustellen. Das Modul besitzt keine EPP Erweiterung die diesem Problem auf Nvidia Chipsetzs entgegenwirken könnte.

Die Ergebnisse des G-Skill Moduls lassen einem schon das Wasser im Munde zusammen laufen. Das Modul war bei agressiven 3-3-3-9 Timings und den spezifizierten 4-4-4-12 Timings überzeugend, wirklich erstaunlich war allerdings die Maximale Taktrate bei langsamen 5-5-5-15 Timings von satten 1213 MHz. Wobei man bedenken muss, das 5-5-5-15 die Standard Timings der meisten DDR2-1000/1066 Module sind. Die G.Skill Module leisten bei diesen Timings also deutlich mehr als „Standard“.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.