TweakPC


MP GIO-Test

/Hardware/Sonstiges

Erster MP3-Player im Test

Wir testen unseren ersten MP3-Player

Zur Zeit wird viel über mobile Musik geredet. Auf der Höhe der Zeit stehen momentan MD-Player, MP3-Player mit Festplatten und eben die "ursprünglichen" MP3-Player mit Flash-Speicher.

Mit diesem Test wollen wir wieder einmal unseren Horizont erweitern und Neuland betreten. Wir testen zum ersten mal einen MP3-Player.

Dazu haben wir uns den MP GIO der Firma Tetralink ausgesucht. Seit geraumer Zeit gibt es ihn auch in Deutschland bei PC-Cooling.de zu kaufen, dem wir hiermit für das zur Verfügung gestellte Testmuster unseren Dank aussprechen.

Der MP GIO - Die Features

Der kleine, schlichte MP GIO zeigt, was er kann...

Der MP GIO ist ein kleiner, handlicher, nur 72 Gramm schwerer, portabler MP3-Player. Mit seiner Größe von 81 x 53 x 15,6 (Länge x Breite x Höhe in mm) dürfte er in fast jeder Hosen- beziehungsweise Hemdtasche spielend verschwinden.

Er verfügt über 64 MByte Flash-Speicher "onboard". Damit lässt sich gut eine Stunde MP3-Musik (Stereo 128 KBit/s) aufnehmen. Der interne Speicher kann durch Multimediacards mit einer maximalen Größe von 128 MByte aufgerüstet werden. Bei einer maximalen Speicherbestückung kann man mit dem MP GIO also gut 3 Stunden Musik hören.

Um den Speicher zu füllen, steht ein USB-1.1-Anschluss zur Verfügung. Über Ihn können Daten mit einer Geschwindigkeit von 0,4 MByte/s übertragen werden. Damit ergibt sich ein theoretischer Wert von 160 Sekunden, um den Speicher komplett zu füllen. In der Realität benötigt der MP3-Player mit 200 Sekunden etwas länger, liegt damit nach unserer Meinung nach jedoch im grünen Bereich.

Der MP GIO kann auch als Diktiergerät genutzt werden, hierzu gibt es auf der Rückseite ein kleines eingebautes Mikrofon. Auf den 64 MByte Speicher passen bis zu 6 Stunden Sprachaufzeichnungen. Diese Sprachaufzeichnungen werden leider in einem MP GIO-eigenen Format gespeichert, sodass man sie nur auf ihm abspielen kann. Die Qualität der Aufzeichnung lässt ein wenig zu wünschen übrig, ist für ein kurzes Diktat, einen Mitschnitt einer Besprechung oder zum "Termin merken" aber trotzdem gut geeignet.

Den Speicher kann man auch mit anderen Dateien "füllen". So ist der MP GIO auch als Datenspeicher nutzbar. Die für den Player unlesbaren Dateien (bsp: Word-Dokumente, Zip-Files ...) werden beim Abspielen einfach übersprungen.

Um die Stromversorgung des MP GIO kümmert sich ein Ni-MH-Akku. Mit einer vollen Stromladung hält er so 8-9 Stunden durch. Der kleine Ni-MH-Akku kann nur über ein recht großes und unhandliches, externes Ladegerät geladen werden. Ein kleiner Minuspunkt, wenn der MP GIO auf eine Reise mitgenommen werden soll.

Ein mehr als interessantes Feature des MP GIO ist jedoch das FM-Sendemodul. Mehr dazu auf der nächsten Seite.

Nächste Seite: FM-Sendemodul / Bedienung
 



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved