TweakPC



Mountain Everest 60 - Die besondere 60% Tastatur mit andockbarem Numpad im Test (5/5)

Fazit

Schon beim Auspacken der Everest 60 merkt man schnell, dass man hier ein Stück hochwertige Hardware bekommt. Die Haptik der Tastatur ist hervorragend und sie hinterlässt insgesamt einen sehr stabilen Eindruck. Schon die ersten Tippversuche zeigen deutlich die Unterschiede zu gewöhnlichen mechanischen Tastaturen. Sowohl das Tippgefühl selbst als auch die Geräuschkulisse überzeugen und der Aufwand den Mountain in die Dämpfung der Tastatur gesteckt hat macht sich bezahlt. Besonders die Enter und Backspace-Taste mit den seitlichen Stabilisatoren haben uns geradezu fasziniert. Diese sind vom Geräusch her kaum noch als mechanische Tasten zu erkennen. Zum besonders „geschmeidigen“ Tippgefühl trägt natürlich auch bei, dass alle Tasten bei der Everest 60 geschmiert sind.

 Auch das Numpad hinterlasst einen guten Eindruck, lediglich die Verbindung zwischen diesem und der Tastatur könnte etwas stabiler sein. Andererseits ist durch die Konstruktion das An und Abnehmen in Sekunden erledigt, weil es keine Verriegelung gibt.

Wie bei allen 60% Tastaturen erfordert die Nutzung eine gewisse Umstellung, da die Tastenabstände anders als bei normalen Tastaturen sind. Gleiches gilt für die verschiedenen Tastenkombinationen für Beleuchtungs- oder Multimedia-Funktionen, die man sich erst einprägen muss. Mit den Pfeiltasten und der üblichen Position der Enter und Backspace Taste, fühlt man sich auf der Everest 60 beim Umstieg aber irgendwie schneller zu Hause als auf anderen Modellen, die diese Tasten auch noch gestrichen haben. Das die Tastatur bislang nur im US-Layout zu bekommen ist, stell für uns in Deutschland natürlich eine Einschränkung dar. Es bleibt zu hoffen das Mountain hier wenigstens noch ein Modell mit deutschen Tastenkappen auf den Markt bringt.

Die Ergonomie der Tastatur ist auch ohne Handballenauflage gut, vor allem, da sie sich mit den interessanten magnetischen Stellfüßen in vier Stufen aufstellen lässt. Genau diese doch eher kleinen Ideen sind es oft, die innovative Produkte von Standardprodukten unterscheiden. Eine Handballenauflage wäre sicherlich auch nett gewesen, würde aber wohl dem Konzept möglichst wenig Platz zu brauchen wiedersprechen.

Die Everest 60 nutzt zwar keine Cherry-Taster, aber die von Mountain genutzten eigenen Modelle erscheinen uns nicht hinter das original zurück zu fallen. Natürlich können wir nach kurzer Testzeit nichts zur Haltbarkeit sagen, aber die Schalter sind laut Hersteller auch auf 100 Mio. Betätigungen ausgelegt.

Besonders aufgefallen beim Test sind uns auch die sehr griffigen PBT-Tastenkappen. Diese sind deutlich angeraut und bieten so sehr gute Kontrolle, was vor allem Gamer interessieren dürfte.

Die Beleuchtung der Tastatur ist optisch auf sehr hohem Niveau. An der seitliche beleuchteten Basis lasse sich nur geringfügig Helligkeitsunterschiede sehen. Insgesamt ist die Helligkeit hoch und auch die Farbwiedergabe überzeugt. Bei den Beleuchtungseffekten steht die Software etwas hinter der auf RGB-Fokussierten-Konkurrenz zurück. Man spurt das der Fokus bei Mountain eben deutlich mehr auf der Hardware selbst liegt.

Die Everest 60 überzeugt durch eine hochwertige Hardware, innovative Features und ein überragendes Tippgefühl, das sich durch Dämpfung und Schmierung tatsächlich von anderen mechanischen Tastaturen abheben kann. Auch das andockbare Numpad und das beibehalten der Pfeiltasten bei der 60% Tastatur heben das Modell von anderen ab. Die Everest 60 ist definitiv eine empfehlenswerte Tastatur, wenn man mit dem US-Layout zurecht kommt.

Vorteile

  • Hochwertig Verarbeitung
  • Sehr Gute Haptik
  • Schöne Optik
  • Handgeschmierte Switches und Stabilisatoren
  • RGB Beleuchtung - Kappen und Basis
  • Austauschbare PBT-Double-Shot-Tastenkappen
  • Abnehmbares USB-C Kabel
  • 4-fach höhenverstellbar mit Magnetfüßen
  • Einfache und übersichtliche Software

Nachteile

  • Verbindung zwischen Numpad und Tastatur könnte stabiler sein
  • Derzeit nur US-Layout verfügbar

 

14.04.22 / rj

Inhaltsverzeichnis:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2023 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.