TweakPC



ASUS ROG Ryujin 240 im Test (4/4)

Fazit

Die ASUS ROG Ryujin 240 hinterlässt bei uns, trotz des stolzen Preises von 190 Euro, einen guten Gesamteindruck. Die gesamte Kühlung ist hochwertig verarbeitet und bietet Dank RGB-Beleuchtung sowie einem OLED-Display viele interessante Möglichkeiten die Kühlung zu individualisieren. Genau hier liegt auch die Stärke der Ryujin. Wer diese Features nicht braucht oder will, der kann genauso gut zu anderen günstigeren Modellen greifen.

Der wohl wichtigste Faktor ist natürlich dennoch die Kühlleistung. Hier braucht sich die Ryujin gegenüber anderen 240-mm-Varianten nicht verstecken und rangiert bei uns im vorderen Testfeld. Bei der Lautstäke zeigt sich, dass die beiden Noctua-Lüfter sehr flexibel agieren können. Von ganz leise bis hin zu leicht wahrzunehmen geht alles. Bei maximaler Drehzahl sind die Lüfter subjektiv aber leiser als Konkurrenzlüfter mit identischer Drehzahl. Die Noctua-Qualität, die leider auch ihren Preis hat, sticht hier also definitiv durch.

Die Montage geht einfach von der Hand die Arbeitsspeicherslots bleiben frei, auch wenn man die Kabel eventuell etwas "quetschen" muss. Der 60-mm-Lüfter kühlt leise umliegende Bauteile um den CPU-Sockel tatsächlich etwas herunter. Hier können kleine Unterschiede in der Temperatur gerade beim Overclocking schon Unterschiede machen.

Größtes Zünglein an der Waage der Ryujin ist aber definitiv der Preis. 190 Euro ist schon eine echte Ansage. Man jedoch anmerken, die beiden Noctua-Lüfter kosten schon ca. 50 Euro, das OELD Display gibt es auch nicht geschenkt. Insgesamt ist der Preis damit hoch, aber man weiß auch warum. Was uns jedoch wirklich immer wieder stört ist, dass selbst bei so hochpreisigen Produkten auf ein schnödes Tütchen Wärmeleitpaste im Lieferumfang verzichtet wird.

Was bleibt am Ende stehen? Kurz zusammengefasst liefert die ASUS Ryujin vor allem eine tolle Optik und dazu eine gute Kühlleistung. Wer eine individuelle AIO mit hochwertiger Ausstattung sucht, sollte definitiv einen Blick auf die ASUS ROG Ryujin 240 werfen.

Vorteile:

  • Sehr gute Kühlleistung
  • Hoher Sockel-Support
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Kinderleichte Montage
  • RGB ausschaltbar
  • Lange Schläuche
  • Austauschbare Lüfter & hochwertige Lüfter
  • Arbeitsspeicherkompatibel
  • Laufruhige Pumpe
  • 60-mm-Lüfter kühlt umliegende Komponenten
  • OLED-Display

Nachteile:

  • Keine RGB-Weiche am Kühlblock
  • Keine WLP im Lieferumfang

10.08.20 / jrm

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.