TweakPC



Enermax LiqTech II 280 RGB-AIO-Wasserkühlung im Test mit Video (2/5)

Die Enermax Liqmax 120

Ausgepackt strahlt uns schon der größere 280-mm-Radiator entgegen. Der Radiator gehört damit zu den größeren Vertretern im Kühlermarkt. Die gesamte Kühlung ist im typischen schwarz gehalten. Der Radiator nimmt Lüfter im 140-mm-Format auf  und hat eine Dicke von nur 28 mm. Optional können bei Basteldrang, zwei weitere Lüfter am Radiator befestigt werden um einen Push-/Pull-Betrieb zu ermöglichen. Auf den beiden Längsseiten ist der Enermax-Schriftzug in weiß sichtbar. Gefertigt ist der Radiator aus Aluminium, wie bei den meisten Kompaktwasserkühlungen üblich. Als Zusatzfeature befinden sich auf beiden Seiten am Radiator Gummistreifen, die für eine Entkopplung der Lüfter gedacht sind. Am Radiator befindet sich zusätzlich auch noch ein Nachfüllstutzen,

Als Lüfter kommen zwei Enermax T.B.Pressure PWM 140-mm-Lüfter zum Einsatz. Diese sollen vor allem durch einen hohen statischen Druck, bei gleichzeitig geringer Lautstärke auf dem Radiator ihre volle Leistung entfalten. Auch die Lüfter verfügen an den Ecken über Antivibrations-Pads um einen schwingungsfreien Betrieb bei hohen Drehzahlen zu ermöglichen.

Der Drehzahlbereich der Lüfter erstreckt sich von 500-1500 U/min. Angeschlossen wird der Lüfter über einen PWM-Anschluss. Das Kabel hat eine Länge von ca. 300 mm und ist mit einem schwarzen Sleeve ummantelt.

Die Schläuche der LiqTech II sind 400 mm lang. Somit sollte die Kühlung auch in etwas größeren Gehäusen problemlos eingesetzt werden und die Schläuche bieten mehr Spielraum beim Verstauen. Die Schläuche sind aus schwarzem Gummi gefertigt und verfügen über eine schicke Ummantelung in schwarz.

Der Kühlblock, das Herzstück der LiqTech II 280, beherbergt die Pumpe, den Kühlkörper selbst und natürlich die Kontaktfläche zur CPU. Die Kühleinheit ist dezent gestaltet und mit einer spiegelnden schwarzen Oberfläche versehen. Der Enermax-Schriftzug in der Mitte kann je nach Wunsch beleuchtet werden. Unterhalb der Deckelplatte befindet sich ein beleuchteter RGB-Zierrand.

Die Kühleinheit bietet neben einem 3-Pin-ARGB-Anschluss einen normalen 3-Pin-Stromanschluss mit einer Länge von etwa 300 mm, wie von den meisten Luftkühlern bekannt. Auch dieses Kabel ist gesleevt. Die beiden Schläuche sind mit einem Kippgelenk am Kühler fixiert, dies erleichtert den Einbau und das Verlegen je nach Gehäuse.

Die CPU-Kontaktfläche an der Unterseite besteht aus massivem Kupfer. Zwischen Bodenplatte und Gehäuse befindet sich der Montagebügel der Kühleinheit. Enermax zeigt bei der LiqTech II 280 eine durchweg hervorragende Verarbeitung.

 

 

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.