TweakPC



Notebook-Festplatten für Server und Desktops

Freitag, 13. Apr. 2007 22:21 - [zk] - Quelle: TweakPC

2,5 Zoll Festplatten waren ursprünglich nur für den mobilen Betrieb gedacht. Doch im Sinne der ständigen Miniaturisierung erhalten auch diese Festplatten einen neuen Einsatzbereich.

Vor 15 bis 20 Jahren waren Festplatten-Formate von 5,25 Zoll und sogar 5,25 Zoll mit doppelter Bauhöhe keine Seltenheit. Da heute noch in fast jedem Rechner der Platz für so ein großes Laufwerke vorhanden ist, darf man annehmen, dass diese Laufwerke nur wegen ihrer Materialkosten eine Verkleinerung erfahren haben. Aktuell ist es nun anders. Den Wechsel hin zu 2,5 Zoll Festplatten darf man nicht nur den geringeren Materialkosten verdanken oder den Notebooks, die durch ihre große Anzahl die Kosten für 2,5 Laufwerke reduzieren. Denn auch der Server- und Workstation-Markt beginnt sich zunehmend für dieses Format zu interessieren. Vor allem da 2,5 Zoll Festplatten auch in Sachen Performance schon längst den Anschluss an 3,5 Zoll Festplatten gefunden haben.

Aktuell ist es Samsung, die nun neue Spitzenmodelle für den 2,5 Zoll Bereich vorstellen. Es ist die SpinPoint MP1 Serie, die unter anderem die erste 200GB Festplatte präsentieren darf, die auch mit 7200 UPM ihre Arbeit verrichtet. Doch es finden sich noch mehr Features. Neben den neuen Klassikern wie Perpendicular-Magnetic-Recording (PMR), dass solche Kapazitäten auch erst möglich macht oder dem Native-Command Queuing (NCQ), dass die Leistung noch weiter optimiert, finden sich auch ganz neue Funktionen wie ein Rotary-Vibration-Controller (RVC). Dieser sorgt dafür, dass der Kopf der Festplatte bei großen wie auch bei kleinen Erschütterungen nicht seine Spur verliert.

Dabei ist diese Funktion keineswegs nur für Notebooks gedacht, denn die SpinPoint MP1 Serie soll laut Samsung vornehmlich in Servern und Workstations eingesetzt werden. Aber dem Notebook-Markt möchte man sich auch nicht verschließen, weshalb die MP1-Serie optional mit dem neuen Free-Fall-Sensor (FFS) ausgestattet werden kann. Dieser erkennt wenn ein Notebook sich im freien Fall befindet und befördert den Kopf der Festplatte in die Park-Position, wo er keinen Schaden anrichten kann. Effektiv wirksam ist dieser Schutz schon ab einer Fallhöhe von 20cm und dürfte Notebook-Anwendern so manchen Sturz verschmerzen lassen.

Erhältlich wird diese Serie in den Größen 80GB, 120GB, 160GB und 200GB, wahlweise mit 8MB oder 16MB Cache. Die Massenproduktion ist dabei für den Mai vorgesehen, kurz darauf sollen sie dann auch direkt verfügbar werden. Preise sind aber noch keine bekannt.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.