TweakPC



Killerspiele: Beckstein lässt nicht locker

Freitag, 27. Apr. 2007 22:43 - [zk] - Quelle: dr_Cox

Günther Beckstein lässt sich nicht von seinem Vorhaben abbringen. Obwohl die Expertenanhörung im Bundestag den Killerspiel-Gegnern etwas Wind aus den Segeln nahm, fühlt sich der bayrische Innenminister weiterhin berufen seinen Kreuzzug zu führen.

Am Donnerstag traten die Experten zusammen und waren sich - mit wenigen Ausnahmen - parteiübergreifend einig, dass die bisherigen gesetzlichen Regelungen ausreichend sind und kein Handlungsbedarf besteht. Dies kommentierte Beckstein mit den Worten: "Von den Amokläufen von Erfurt bis Emsdetten zieht sich die blutige Spur der durch den Konsum solcher Computerspiele ausgelösten Gewalt. Davor dürfen Politiker nicht die Augen verschließen."

Wer nun glaubt, dass Innenminister Beckstein mit seiner kritischen Meinung alleine dasteht, der täuscht. Den brutalen Computerspielen steht man allgemein mit Skepsis gegenüber, nur sehen die meisten Experten die Computerspiele nicht als alleinigen Stützpfeiler dieses Problems, so wie es wohl bei Herrn Beckstein der Fall ist.

Es sind auch andere Einflüsse die mit einwirken. So steht beispielsweise Prof. Hartmut Warkus, Leiter des Zentrums für Medien und Kommunikation an der Universität Leipzig, im Widerspruch zu Becksteins Ansichten und sieht die Eltern mehr in der Verantwortung. Durch seine Aussage "Wenn ein Zwölfjähriger Counterstrike spielt, hat ein Erwachsener versagt" wird aber klar, dass Computerspiele nicht ganz ausgenommen werden.

Dieses Zusammentreffen war Vertragsgegenstand des Koalitionsvertrages, der sich nun in diesem Punkt als erfüllt betrachten darf. Nicht aber, wenn es nach dem bayrischen Innenminister geht. Er äußerte sich dazu mit den Worten: "Das Verbot von Killerspielen ist Bestandteil des Koalitionsvertrages. Dessen Inhalt kann nicht von einzelnen Koalitions-Vertretern nach einem einzigen Gespräch ausgehebelt werden". Und so bleibt uns dieses Thema wohl auch weiterhin erhalten.

Wir danken unserem Leser dr_Cox für das einsenden dieser Meldung.




Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.